1. hallo-muenchen-de
  2. München

Frauen klauen in Münchens Juwelierläden ‒ Diebstahl immer mit derselben Masche

Erstellt:

Von: Kristina Beck

Kommentare

Hand greift nach Schmuck.
Mit dem gleichen Trick gelangten vermutlich zwei Täterinnen in den Besitz von Schmuck. Die Polizei München sucht nach Zeugen. (Symbolbild) © fxquadro (PantherMedia)

Nach zwei Trickdiebstählen sucht die Polizei in München nach zwei Frauen, die in Juwelierläden in der Sendlinger Straße und in der Burgstraße Schmuck gestohlen haben.

München ‒ Innerhalb von drei Stunden wurden in zwei Juwelierläden Diebstähle gemeldet, wobei die Täterinnen oder die Täterin ähnlich vorgingen.

Diebstahl bei Juwelier: Täterin nutzen Ablenkungsmasche ‒ Polizei München fahndet nach Trickbetrügerinnen

Fall 1

Am Donnerstag, 16. März, betrat eine bislang unbekannte Frau gegen 11.5 Uhr die Geschäftsräume eines Juweliers in der Sendlinger Straße. Unter dem Vorwand sich mehrere Ringe vorzeigen zu lassen, schaffte es die Täterin die Aufmerksamkeit des Inhabers abzulenken. Während dies geschah, entwendete sie aus einer geöffneten Vitrine einen Ring und flüchtete im Anschluss aus dem Geschäft.

Der Inhaber verständigte den Polizeinotruf 110. Daraufhin wurden mehrere Streifen zu Fahndungsmaßnahmen eingesetzt. Die Fahndung führte nicht zur Ergreifung der Täterin.

Nach Kennzeichen-Diebstählen in München: Polizei findet Täterin, weil sie laut rumschreit

Diebstahl in Juwelierladen: Polizei München veröffentlicht Beschreibung der ersten Täterin

Fall 2

Der andere Diebstahl ereignete sich gegen 14.30 ebenfalls in der Innenstadt in der Burgstraße. Auch hier ließ sich die Täterin nach Angaben der Polizei mehrere Schmuckstücke vorzeigen und lenkte damit geschickt die Aufmerksamkeit des Ladeninhabers ab, um ein Schmuckstück zu klauen und den Laden im Anschluss zu verlassen.

Der Diebstahl wurde erst später bemerkt und zur Anzeige gebracht. Der Wert der Schmuckstücke beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Diebstahl in Juwelierladen: Polizei München veröffentlicht Beschreibung der zweiten Täterin

In beiden Fällen hat das Kommissariat 65 (Trickdiebstähle) die Ermittlungen übernommen. Aktuell werden Tatzusammenhänge geprüft.

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Sendlinger Straße (Fall 1) und im Bereich der Burgstraße (Fall 2) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare