1. hallo-muenchen-de
  2. München

„Die Kinderstube“ - Privater Kindergarten München-Sendling

Erstellt:

Kommentare

Die Kindergartengruppen
Die Kinderstube gibt auf einer Fläche von 1500m² und 750m² Außenbereich insgesamt 148 Kindern ganz viel Platz zum Spielen, Lernen und Großwerden. © Die Kinderstube GmbH

Wilde Abenteurer:innen, lustige Clowns, zauberhafte Elfen und starke Sportler:innen – egal wofür Dein Kind sich entscheidet zu sein, in der Kinderstube darf es das. Dein Kind wird in einer von sechs Kindergartengruppen ein Teil von einer liebevollen Gemeinschaft. 

Hier kann es sich frei entfalten, fürs Leben lernen und Freundschaften schließen. Dabei wird jede:r akzeptiert und respektiert, denn die Kinder in der Kinderstube wissen: Jedes von ihnen ist einzigartig und man ist wunderbar, so wie man ist! Erfahre mehr über unser pädagogisches Konzept unter “Unsere Werte”.

So sieht der Tagesablauf in den Kinder­garten­gruppen aus

Der Tagesablauf im Kindergarten basiert auf einer möglichst beständigen Struktur, die den Kindern als Orientierung dient. Die Kindergartenkinder lernen so auch ein Zeitgefühl zu entwickeln. Wünsche und Vorschläge, die morgens von Eltern und Kindern gebracht werden, fließen in den Tagesablauf mit ein. So gut es geht werden sie in die Projekte mit eingebunden oder aus ihnen entsteht etwas Neues.

07:30 Uhr

Die Kinderstube öffnet für die Frühgruppe und die ersten Kinder werden gebracht. Der Einstieg in den Tag ist immer die Begrüßung der Kinder, damit sich jedes Kind willkommen und wohl bei uns fühlt. Jede:r darf erst einmal in Ruhe ankommen, aber auch direkt aktiv spielen oder bei Bedarf auch frühstücken.

08:00 Uhr

Alle Gruppen öffnen. Kinder, die in der Frühgruppe waren, werden in ihre Gruppen abgeholt.

09:00 Uhr

Spätestens jetzt sollten alle Kinder gebracht worden sein. Die Phase des Ankommens und Begrüßens ist abgeschlossen.

09:00 Uhr bis 09:40 Uhr

Um 9.00 Uhr beginnt unser Morgenkreis. In diesem besprechen und gestalten wir gemeinsam mit den Kindern den Tag. Die Kinder haben im Morgenkreis immer die Möglichkeit uns Ihre Wünsche, Erlebnisse oder auch Sorgen mitzuteilen. Die Anwesenheit wird geprüft, alte und neue Lieder werden gesungen, Finger- oder Kreisspiele werden gespielt.

09:40 Uhr bis 11:00 Uhr

Diese Zeit ist unsere pädagogische Lern- und Förderphase. Durch Projekte, die vor allem die Entwicklung der Basiskompetenzen berücksichtigen, wird eine ganzheitliche Förderung des Kindes ermöglicht. Dabei geben uns die Kinder ihr eigenes Tempo vor. Die Angebote sind altersgerecht und vielfältig: Malen mit verschiedenen Techniken oder Materialien, Basteln, intensive Teamarbeit, Einstudieren von Theaterstücken und vieles mehr. Diese Arbeiten können mit allen Kindern der Gruppe oder in Kleingruppen stattfinden. Einige Kinder haben währenddessen Freispielzeit, da sie die geführten Angebote schon erledigt haben oder diese erst zu einer späteren Zeit beginnen. Einmal in der Woche gehen die Kindergartenkinder in dieser Zeit zum Sport machen in unseren Mehrzweckraum. Außerdem findet für unsere Vorschulkinder einmal wöchentlich eine Unterrichtseinheit statt. Die Kinder werden sowohl kognitiv geschult als auch mit den Verhaltensregeln während des Unterrichts vertraut gemacht. So kann der Übergang in die Schule gut gelingen.

11:00 Uhr bis 11:45 Uhr

Die Freispielzeit kann jetzt von den Kindern zur Entspannung oder auch zur Vertiefung des Gelernten genutzt werden. Wir legen großen Wert darauf, dass die Freispielzeit im Garten stattfinden kann.

11:45 Uhr bis 12:00 Uhr

Alle Kinder gehen noch einmal auf die Toilette und waschen Ihre Hände. Danach wird gemeinsam der Mittagstisch gedeckt.

12:00 Uhr bis 12:45 Uhr

Zeit für das gemeinsame Mittagessen. Unser Caterer liefert täglich ein gesundes Menü mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Nach einem gemeinsamen Esssprüchlein essen die Kinder mit ihren Erzieher:innen am gedeckten Tisch im Gruppenraum. Die Kinder helfen beim Austeilen und später auch beim Aufräumen des Mittagstisches. Bei uns bemerken die Kinder sehr schnell, wie viel Spaß es macht, gemeinsam eine Mahlzeit zu genießen.

12:45 Uhr bis 14:15 Uhr

Wir halten unsere Mittagsruhe. Ein Teil der Kinder hält in Absprache mit den Eltern eine Schlummerstunde im Schmetterlingsraum. Dort sind für sie bereitgestellte Matratzen und kuschelige Wolldecken. Diejenigen von unseren Großen, die keinen Mittagsschlaf mehr benötigen, nutzen die Zeit, um sich in unsere Ruhebereiche zurückzuziehen und können sich dort entspannen oder auch Bücher anschauen. Eine beruhigende und leise Musik unterstützt diese Entspannungsphase.

14:15 Uhr

Die kleineren unserer Kindergartenkinder werden liebevoll nach ihrem Mittagsschlaf geweckt und treffen sich im jeweiligen Gruppenraum.

14:30 Uhr bis 16:15 Uhr

Jetzt findet die offene Freizeitgestaltung statt. Die Kinder dürfen selber wählen, was und mit wem sie gerne spielen möchten. Ob Bauecke, Sinnesbereich, Lese- und Kuschelbereich oder unsere anderen Angebote, alle motorischen Bedürfnisse (Bewegung, Ruhe, Entspannung, Körpererfahrung und Geschicklichkeit) werden abgedeckt. Dabei halten wir uns am liebsten draußen im Garten oder im fußläufigen Park auf. Außerdem stellen wir um 15.00 Uhr auf einem Rollwagen noch eine kleine Brotzeit aus Rohkost und/oder einem kleinen gesunden Snack zur Verfügung. Die Kinder dürfen sich selbst bedienen.

16:15 Uhr bis 16:30 Uhr

In dieser Zeit räumen wir gemeinsam mit den Kindern den Garten und/oder die Gruppenräume auf.

16:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Die Kinder, die nach 16.30 Uhr abgeholt werden, gehen jetzt in die Spätgruppe oder halten sich noch mit ihren Betreuer:innen im Garten auf.

17:30 Uhr

„Die Kinderstube“ Kindertagesstätte schließt.

Sichere Dir einen Platz für Dein Kind in unserer großen Familie und melde es hier ganz einfach an!

Kontakt

Telefon: 089/1241365-10
E-Mail: team@kinderstube-sendling.de
Website: https://kinderstube-sendling.de/

Auch interessant

Kommentare