Drive-Trough und Walk-Trough

Corona-Teststation auf der Theresienwiese – Münchner können Termin ab Mittwoch ausmachen

Die Statue der Bavaria thront über den Zelten der Drive-in-Teststation auf der Theresienwiese in München.
+
Die Statue der Bavaria thront über den Zelten der Drive-in-Teststation auf der Theresienwiese in München.

Das Corona-Testzentrum auf der Theresienwiese in München öffnet wieder mit Drive-Trough und Walk-Trough. Bayern bietet kostenlose Corona-Tests für jeden an − auch ohne Symptome.

  • Corona-Testzentrum auf der Theresienwiese öffnet wieder.
  • München und Bayern teilen sich die Kosten.
  • Neben dem Drive-Trough kommt auch ein Walk-Trough Konzept.

Corona-Test sind in Bayern kostenlos - auch ohne Symptome. Wegen der großen nachfrage in München öffnet die Corona-Teststation auf der Theresienwiese diesen Donnerstag, den 30. Juli. Dafür muss vorher aber ein Termin auf www.corona-testung.de ausgemacht werden. Die Online-Terminvereinbarung ist ab Mittwoch, 29. Juli, freigeschalten. 

Bei der Online-Terminvereinbarung sind persönliche Daten, die Mobiltelefonnummer und die persönliche E - Mail-Adresse anzugeben. Die Terminbestätigung erfolgt per SMS an die Mobilnummer und per Mail an die E-Mail-Adresse. 

Sollten mehrere Personen, zum Beispiel eine Familie, gleichzeitig zum Test kommen wollen, muss für jede Person ein eigener Termin vereinbart werden. Die Corona-Tests finden ab 30. Juli von Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, statt. 

Corona-Teststation auf der Theresienwiese ab Donnerstag geöffnet

Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs: „Ich danke allen Münchnerinnen und Münchnern, die das kostenlose Testangebot als Bestandteil der bayerischen Teststrategie zahlreich nachfragen und damit einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung einer zweiten Welle leisten. Mein Dank geht auch an alle Beteiligten, die es durch ihren großen Einsatz ermöglichen, dass wir den Beginn der Tests für alle vorziehen und bereits ab Donnerstag auf der Theresienwiese durchführen können.“

Die Corona-Teststation auf der Theresienwiese öffnet wieder – Bayern und München teilen sich die Kosten

Erstmeldung: 22. Juli 2020

Auf der Theresienwiese wird das Corona-Testzentrum ab dem 27. Juli wieder in Betrieb genommen. Neben dem ursprünglichen Drive-Trough Konzept soll auch ein Walk-Trough eingerichtet werden. Dabei sollen Menschen ohne Symptome getestet werden, die zum Beispiel einen PCR-Nachweis für den Urlaub benötigen oder über die Corona-Warn-App alarmiert wurden, erklärt Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs

Jacobs hatte den Vorschlag für die Wiedereröffnung des Testzentrums unterbreitet. Der Münchner Stadtrat hat dem am Mittwoch zugestimmt. Der bayerische Ministerrat hatte am Dienstag den Weg für die Neueröffnung frei gemacht. Der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München teilen sich die Unterhaltskosten zu jeweils 50 Prozent, die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) vermittelt die Ärztinnen und Ärzte

Theresienwiese München - Corona-Teststation öffnet mir Drive-Trough und Walk-Trough

Oberbürgermeister Dieter Reiter: "Wir verfügen jetzt wieder über ein Testzentrum, in dem sich jeder niederschwellig und ohne großen Aufwand testen lassen kann. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Reihentestungen von Lehr- und Erziehungspersonal sowie angesichts der Sommerferien samt Reiserückkehrern zeigt sich deutlich, wie wichtig die Teststation ist“. 

Zunächst sei der Betrieb mit zwei Teststrecken für drei Stunden pro Tag an fünf Tagen pro Woche vorgesehen. Die Durchführung von Tests auf COVID-19 sei ein wesentlicher Bestandteil der bayerischen Test-Strategie und ein wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Pandemie. 

Ziel sei der massive Ausbau von Testungen zur Unterbrechung von Infektketten, zur Sicherheit der Bevölkerung und zur Prävention in infektionsgefährdeten Bereichen. Seit dem 1. Juli bietet Bayern als erstes Bundesland kostenlose Corona-Tests für jeden an − auch ohne Symptome.

Neben der Theresienwiese kann mann sich in München bei manchen Hausärzten testen lassen oder bei den Corona-Teststellen.

Kostenlose Corona-Tests auf der Theresienwiese 

„Der Schutz der Bevölkerung hat für uns oberste Priorität. Deshalb können im Rahmen unseres Bayerischen Testkonzepts alle Menschen, die auf eine COVID-19-Erkrankung getestet werden wollen, kostenlos Gewissheit darüber erhalten, ob sie sich infiziert haben.", äußert sich Melanie Huml, die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege. 

Ein Test biete sich für Urlaubsrückkehrer an, oder wenn jemand seine pflegebedürftigen Verwandten in einem Pflegeheim besuchen möchte und unsicher ist, ob er sich infiziert hat. 

Am Münchner Flughafen sollen sich Reiserückkehrer bald kostenlos auf Corona testen lassen können.

Landeshauptstadt München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

„Ich bin vorsichtiger geworden" – Rabbi aus München versteckt nach antisemitischem Attacke seine Kippa
„Ich bin vorsichtiger geworden" – Rabbi aus München versteckt nach antisemitischem Attacke seine Kippa
In Brunnthal soll das Verkehrskonzept überarbeitet werden
In Brunnthal soll das Verkehrskonzept überarbeitet werden
Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 
Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 

Kommentare