Schulen in München

Schulen in München: Neue Maßnahme für Schüler ‒ So können sie die Quarantäne verlassen

Ein Kind in der Schule mit einer Maske.
+
Im Pausenhof und in gut durchlüfteten Räumen dürfen Schüler in Schulen ihre Masken abnehmen, wenn die Abstandsregeln eigehalten werden können (Symbolbild).

Schulen in München: Piazolo rechnet mit mehr Wechselunterricht an Schulen in Corona-Hotspots. Neu Quarantäne-Maßnahme für Schüler in Bayern

  • Ministerpräsident Söder will Schulen und Kitas in Bayern offen halten
  • Weihnachtsferien wegen Corona verlängert.
  • Kultusminister Piazolo rechnet mit Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht.

Schüler können mit Test aus der Quarantäne

Update: 03. Dezember 2020

Schüler, die wegen eines Corona-Falles in ihrer Klasse in Quarantäne kommen, können diese jetzt mit einem negativen Corona-Test verlassen. Die entsprechende Regelung gilt in Bayern seit Donnerstag und schließt auch Schüler ein, die sich bereits in Quarantäne befinden. Das geht aus der am Mittwoch veröffentlichten Allgemeinverfügung hervor.

Konkret geht es um sogenannte „kohortenisolierte“ Schüler, bei denen die Quarantäne auf einen Fall in der Klasse zurückgeht. Statt wie bisher 14 Tage ab dem letzten möglichen Kontakt mit einem erkrankten Mitschüler in Quarantäne geschickt zu werden, können sie diese nun nach einem negativen Test verlassen.

Der Test darf allerdings frühestens am fünften Tag nach dem positiven Testergebnis des Mitschülers gemacht werden.

-----------------------------------------

Piazolo rechnet Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht an Schulen in Corona-Hotspots an

Update: 24. November 2020

In Bayern beginnen die Weihnachtsferien in diesem Jahr früher als geplant. Der Ferienbeginn wird vom 23. auf den 21. Dezember vorgezogen, der letzte Schultag ist damit der 18. Dezember, wie Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Dienstag in
München sagte.

Laut Piazolo wird für die ausfallenden zwei Schultage eine Notbetreuung sichergestellt. Der Minister rechnet zudem damit, dass in den kommenden Wochen mehr Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht an Schulen in Corona-Hotspots stattfinden wird.

Details ließ Piazolo zunächst offen und verwies auf das für Mittwoch geplante Bund-Länder-Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

In „besonderen Infektions-Hotspots“ soll es in älteren Jahrgängen außer Abschlussklassen schulspezifisch „weitergehende Maßnahmen für die Unterrichtsgestaltung“ wie Hybridunterricht geben, hieß es in einer Beschlussvorlage der Länder-Ministerpräsidenten.

Aktuelle Corona-Lage der Schulen in Bayern

Derzeit sind Piazolo zufolge etwa 94 Prozent der Klassen in Bayern im Präsenzunterricht, während zwei Prozent der Schüler im Wechselunterricht und vier Prozent im Distanzunterricht lernen.

Auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte zuletzt Schüler, Eltern und Lehrer auf Klassenteilungen und Wechselunterricht zumindest in einigen Klassenstufen und in schweren Corona-Hotspots eingestimmt.

Die Schulen sollten zwar offenbleiben, allerdings nicht „auf Biegen und Brechen“, hatte Söder betont.

--------------------------------------------------

Kapazität an Corona-Tests an Schulen und Kitas in München erhöht

Update: 20. November 2020

Die Kapazitäten für Corona-Tests in München im Bereich Schulen und Kitas sollen im Laufe der kommenden Woche aufgestockt werden, von bisher 1.000 auf bis zu 1.500 Tests pro Tag.

Damit keine wertvolle Zeit durch Anfahrten mobiler Teams zu einzelnen Schulen verloren geht, wird ein Großteil der Tests an der Alten Kongresshalle durchgeführt. Der Standort gleich hinter der Bavaria ist für jedermann gut zu erreichen und es gibt dort ausreichend Parkplätze

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek

1.000 Tests für Schulen und Kitas werden im Auftrag des Referates für Gesundheit und Umwelt (RGU) von der Firma Vitolus GmbH durchgeführt, die 500 zusätzlichen Tests von der Aicher Group.

--------------------------------------------

Corona an Schulen in München: Kultusminister Piazolo erklärt neue Regeln zu Erkältung und Attest - Maskenpause möglich

Update: 15. November 2020

Der Ton wird rauer, der Gegenwind deutlicher: Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) sieht sich zunehmender Kritik von Lehrern und Eltern ausgesetzt. Am Freitag forderte die Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände samt entsprechender Elternverbände die Abkehr von der „Strategie des Offenhaltens der Schulen um jeden Preis“. Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bayern teilte mit, dass dringend ein Gesamtkonzept für den Unterricht unter Pandemiebedingungen benötigt werde. „Der Schlingerkurs des Kultusministeriums muss aufhören!“

Piazolo zeigte Verständnis. „Wir nehmen das sehr, sehr ernst. Es ist viel Nervosität da im Moment“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe eine ganze Reihe von Herausforderungen, etwa beim Gesundheitsschutz. Für ihn und das Ministerium gelte: „Man muss immer wieder kommunizieren, man muss aber auch die Themen aufnehmen und einzeln angehen.“

Corona an Schulen in München: Attest oder negativer Test bei leichter Erkältung nicht mehr nötig - Maskenpausen möglich

Entsprechend verkündete er neue Regeln für erkältete Schüler und erfüllte damit einen weit verbreiteten Elternwunsch. Auch in den weiterführenden Schulen dürfen die Kinder und Jugendlichen künftig bei einer leichten Erkältung ohne Gang zum Arzt in den Unterricht zurückkehren - sofern sie 48 Stunden lang kein Fieber bekommen haben. Ein ärztliches Attest oder ein negativer Corona-Test sind auch bei höheren Fallzahlen in der jeweiligen Region nicht mehr erforderlich.

Piazolo wies zudem auf Maskenpausen hin. Unter Einhalten des Mindestabstandes dürfe der Mund-Nasen-Schutz auf den Pausenflächen abgesetzt werden. Dies gelte sowohl auf dem Pausenhof als auch innerhalb des Schulgebäudes - letzteres unter der Prämisse, dass der Raum dabei zugleich intensiv gelüftet werde.

Die Staatsregierung hatte das Beibehalten von Präsenzunterricht in den Schulgebäuden unabhängig von den Infiziertenzahlen in der jeweiligen Region zu einem der wichtigsten Ziele während der Corona-Pandemie erklärt. Einen vollständigen Wechsel in den Distanzunterricht soll es nur noch bei einem schweren Infektionsgeschehen in der Schule selbst geben.

Corona an Schulen in München: Verbände kritisieren Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts - klare Regeln gefordert

„Der derzeitig durchgeführte Vollunterricht auf „Biegen und Brechen“ unter den bestehenden Bedingungen und ständig steigenden Infektionszahlen ist nicht die richtige Lösung!“, kritisierten nun Philologenverband, Realschullehrerverband, der Verband der Lehrer an beruflichen Schulen sowie die Katholische Erziehergemeinschaft gemeinsam mit den entsprechenden Elternverbänden.

Sie wiederholten eine Forderung, die sich seit Wochen durch die Diskussion zieht: „Die Schulen, Lehrkräfte und Eltern brauchen Klarheit und einheitliche Vorgehensweisen bei vergleichbaren Situationen und erreichten Infektionsgrenzwerten.“ Zudem müsse Präsenzunterricht mit maximalem Gesundheitsschutz einhergehen. Außerdem dürften den Kindern und Jugendlichen durch die Pandemie keine Nachteile entstehen: „Unterrichtsinhalte, Anzahl der Leistungsnachweise und Inhalte der jeweiligen Abschlussprüfungen müssen im Sinne einer Schwerpunktsetzung der Situation angepasst werden.“

Schon am Donnerstag hatten die großen bayerischen Elternverbände harsche Kritik geübt und Ministerpräsident Markus Söder (CSU) um Hilfe gebeten. Sie forderten klare Regeln. Außerdem solle der Unterricht auf den Kern des Lehrplans reduziert werden. Einzelne Schüler, die sich in Quarantäne befinden, müssten Distanzunterricht erhalten. Ebenso solle ein freiwilliger Distanzunterricht möglich sein, indem der Unterricht live gestreamt werde.

Die Forderungen stießen auf Widerspruch des Philologenverbands. „Man hat fast das Gefühl, dass die Eltern nun alles selbst an den Schulen entscheiden wollen“, kritisierte der Vorsitzende Michael Schwägerl. „Eltern sind allerdings nicht der oberste Dienstherr der Lehrkräfte.“ Der Streit zeugt von der allgemeinen Anspannung, die am Freitag nach Teilnehmeraussagen auch auf einem „kleinen Schulgipfel“ mit Eltern, Schülern und Lehrern von Gymnasien zu spüren war.

Corona an Münchner Schulen: 84 Klassen geschlossen - Schüler*innen in Quarantäne

Update: 12. November 2020

Münchner Schulen seien kein Treiber von Corona-Infektionen. Darauf weißt das Gesundheitsamt hin, um der zunehmenden Verunsicherung von Eltern über Schulschließungen entgegen zu wirken.

Von rund 6.600 Münchner Schulklassen seien derzeit 84 geschlossen, das entspricht einem Anteil von 1,3 Prozent. Wenn es wegen eines positiven Falls zu einer Schließung kommt, sei in der Regel jeweils nur ein einzelner Schüler oder eine einzelne Schülerin pro Klasse betroffen.

Ausschließlich in den höheren Jahrgangsstufen gebe es auch Fälle, bei denen 2 oder 3 Schüler*innen einer Klasse positiv getestet werden. Aktuell seien insgesamt 88 Fälle bekannt, die zu einer Klassenschließung führten – bei insgesamt rund 180.000 Münchner Schüler*innen.

Dabei stellt das Gesundheitsamt fest, dass die positiv getesteten Schüler*innen sich typischerweise im außerschulischen Bereich anstecken würden. Die Schulen selbst seien dagegen sichere Orte, da dort die AHAL-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, Lüften) konsequent eingehalten würden.

Corona in Schulen - Klassenschließung bei positivem Fall

Wenn es zur Infektion eines Schülers kommt, wird sofort die ganze Klasse prophylaktisch in Quarantäne geschickt. Mit diesem frühzeitigen Eingreifen sollen Ausbrüchen an den Schulen verhindert werden.

Auch wird die Gefahr, dass sich Lehrkräfte bei der Ausübung ihrer Arbeit mit dem Coronavirus infizieren, aufgrund der strikten Einhaltung der AHAL-Regeln an Schulen vom Gesundheitsamt als äußerst niedrig eingeschätzt. Insgesamt gebe es derzeit unter dem Schulpersonal 7 Fälle, die zu einer Klassenschließung geführt haben.

Das Gesundheitsamt beobachte die Lage an den Schulen sehr genau. Maßnahmen für einzelne Klassen, Kurse, Jahrgangsstufen oder Schulen werden nur angeordnet, wenn ein relevantes Infektionsgeschehen vor Ort vorliegt. Die hierfür maßgeblichen Details sind im Rahmen-Hygieneplan für die bayerischen Schulen geregelt.

Aufgrund der aktuellen Lage an den Münchner Schulen hält die Stadt es derzeit für infektiologisch begründet und pädagogisch geboten, nicht zum Block- oder Distanzunterricht zu wechseln.

Der frühere Drei-Stufen-Plan, nach dem sich Schulschließungen, Umstellung auf Distanzunterricht oder Klassenteilungen am Erreichen eines bestimmten 7-Tage-Inzidenzwerts orientiert hatten, wurde vom Kultusministerium zunächst bis 30. November ausgesetzt.

-------------------------------

Update 9. November 2020:

München - Dass die Lage angesichts einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 auch in München ernst ist, darüber herrscht bei OB Dieter Reiter und Ministerpräsident Markus Söder Einigkeit. Regelrechten Zoff gibt es nun allerdings bezüglich der Maskenpflicht für Grundschüler, die nun auch in München gilt. Bisher griff hier eine Ausnahmeregelung.

Maskenpflicht für Grundschüler gilt nun auch in München

Am Sonntagabend hat der Freistaat mitgeteilt, dass er die städtische Ausnahmegenehmigung für Münchner Grundschüler, am Platz keine Maske tragen zu müssen, nicht verlängert. Auch den Kompromissvorschlag, dass die Befreiung von der Maskenpflicht am Platz nur dann gilt, solange an der jeweiligen Grundschule kein Corona-positiver Fall auftritt, hat der Freistaat nicht genehmigt.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich – und mit mir viele Eltern und Schüler – bin mehr als nur enttäuscht von dieser Entscheidung. Die Münchner Ausnahmeregelung war für unsere Grundschüler und ihre Eltern eine echte Erleichterung in dieser schwierigen Zeit und infektiologisch gut begründet. Deshalb hatte sie das Gesundheitsministerium bislang ja auch mitgetragen.“

Überhaupt kein Verständnis habe er dafür, dass auch der von ihm mit der Staatsregierung auf höchster Ebene vereinbarte Kompromiss am Sonntagabend einfach aufgekündigt wurde. Da sei es „transparenter und ehrlicher“, die Möglichkeit einer fachlich begründeten Ausnahmegenehmigung ganz aus der Verordnung zu streichen.

Maskenpflicht in München: Diese Schulen sind aktuell ganz oder teilweise geschlossen

Grundschulen
Grundschule Bazeillesstraße 8: Klasse 3a bis einschließlich 10. November 2020
Volksschule der Republik Griechenland, Edmund Rumpler Straße 9: Klasse 3 bis einschließlich 10. November 2020
Grundschule Ernst-Reuter-Straße 4: Klasse 2a bis einschließlich 10. November 2020
Grundschule Fürstenrieder Straße 30: Klasse 3c bis einschließlich 12. November 2020
Grundschule Ilse-von-Twardowski-Platz 1: Klasse 1b und Religionsgruppe der Klasse 1b bis einschließlich 13. November 2020
Grundschule Manzostraße 79: Klasse 4b bis einschließlich 13. November 2020
Grundschule Ravensburger Ring 37: Klasse 3eG bis einschließlich 12. November 2020
Grundschule Stielerstraße 6: Klasse 1a bis einschließlich 13. November 2020
Grundschule Walliserstraẞe 5: Klasse 3a bis einschließlich 11. November 2020

München: Diese Mittelschulen sind aktuell ganz oder teilweise geschlossen

Mittelschule Blumenauer Straße: Klasse 9b und Ethikgruppe bis einschließlich 12. November 2020
Mittelschule Stuntzstraße: Klasse 9 b bis einschließlich 11. November 2020
Mittelschule Torquato-Tasso-Straße: Klasse 10V1 bis einschließlich 11. November 2020
Mittelschule Wiesentfelser Straße: Klasse 5b bis einschließlich 11. November 2020

München: Diese Realschulen sind aktuell ganz oder teilweise geschlossen

Adalbert-Stifter-Realschule: Klasse 10c bis einschließlich 10. November 2020
Anne-Frank-Realschule: Klasse 7b bis einschließlich 10. November 2020
Artur-Kutscher-Realschule: Klasse 10d bis einschließlich 11. November 2020
Balthasar-Neumann-Realschule: Klasse 9b bis einschließlich 12. November 2020
Erich Kästner-Realschule: Klasse 10a bis einschließlich 11. November 2020
Erzbischöfliche Maria-Ward-Mädchenrealschule Berg am Laim: Klasse 8c bis einschließlich 10. November 2020
Fridtjof-Nansen-Realschule: Klasse 8c bis einschließlich 10. November 2020
Helen-Keller-Realschule: Klasse 6 (Ganztag) bis einschließlich 11. November 2020
Maria-Probst-Realschule: Klasse 10b bis einschließlich 11. November 2020, Klasse 8a bis einschließlich 10. November 2020
Rudolf-Diesel-Realschule: Klasse 9a bis einschließlich 10. November 2020, Klasse 6g bis einschließlich 12. November 2020
Werner-von-Siemens-Realschule: Klasse 10 b bis einschließlich 12. November 2020

München: Diese Gymnasien sind aktuell ganz oder teilweise geschlossen

Adolf-Weber-Gymnasium: Klasse 7b bis einschließlich 10. November 2020
Elsa-Brandström-Gymnasium: Klasse 8d bis einschließlich 11. November 2020, Klasse Q11 bis einschließlich 9. November 2020
Gisela-Gymnasium: Klasse Q12 (Betroffene im nahen Umfeld der Schüler*in) bis einschließlich 10. November 2020
Gymnasium München-Trudering: Klasse 5a, Ethikgruppe (Betroffene) und Sportgruppe (Betroffene) bis einschließlich 10. November 2020
Gymnasium München-Moosach: Klasse 10d bis einschließlich 11. November 2020
Heinrich-Heine-Gymnasium: Klasse 10a und Klasse 5a bis einschließlich 10. November 2020, Klasse 9c bis einschließlich 13. November 2020
Louise-Schröder-Gymnasium: Q11 (betroffene Kurse) bis einschließlich 11. November 2020
Maria-Theresia-Gymnasium: Klasse 6c bis einschließlich 11. November 2020
Maximiliansgymnasium: Klasse 8a bis einschließlich 13. November 2020
Nymphenburger Schulen: Klasse 8 RA bis einschließlich 11. November 2020
Oskar-von-Miller-Gymnasium: Klasse Q12 (Betroffene) bis einschließlich 12. November 2020, Klasse Q11 (Betroffene) bis einschließlich 11. November 2020
Private Isar-Schulen: Klasse 10HG bis einschließlich 11. November 2020
Sophie-Scholl-Gymnasium: Klasse 10a bis einschließlich 13. November 2020
Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger: Klasse 9b bis einschließlich 9. November 2020
Werner-von-Siemens-Gymnasium: Klasse 6d bis einschließlich 11. November 2020, Klasse 10b bis einschließlich 10. November 2020
Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium: Jahrgangsstufe Q11 (Betroffene) bis einschließlich 13. November 2020

Update: 05. November 2020

Ungeachtet der drastisch gestiegenen Corona-Zahlen soll es an Schulen in Bayern auf absehbare Zeit keine automatischen Klassenteilungen oder gar Schulschließungen geben - weder in Landkreisen noch in kreisfreien Städten.

Selbst in Corona-Hotspots wie München sollen Schulen nicht automatisch auf einen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht umstellen, sondern allenfalls einzelne, betroffene Schulen. Das sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstag in München zu den Ergebnissen eines Spitzengesprächs mit Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter am Vortag.

Corona an Schulen in Bayern - Keine automatischen Klassenteilungen oder Schulschließungen

Bislang galten bei mehr als 35 beziehungsweise 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche offiziell noch klare Vorgaben bezüglich Maskenpflicht, Mindestabstand und dem daraus folgenden Wechsel in den Distanzunterricht, von denen nur unter bestimmten Bedingungen Abstand genommen werden sollte.

Doch nachdem der Inzidenz-Wert in weiten Teilen Bayerns inzwischen weit über 100 liegt, sollen nun die Gesundheitsämter vor Ort nach einer einheitlichen, aber an die örtlichen Gegebenheiten angepassten Linie entscheiden.

Und unabhängig von den Zahlen des jeweiligen Landkreises oder der jeweiligen Stadt nur dann einzelne Klassen oder gar eine ganze Schule nach Hause schicken, wenn es in der Schule selbst einen Infektionsfall gibt. Zuletzt gab es immer wieder Kritik daran, dass die Behörden bei gleicher Lage völlig unterschiedliche und somit nicht nachvollziehbare Entscheidungen getroffen hatten.

Es gebe keine fixen Corona-Inzidenzwerte, bei denen Schulen geschlossen werden müssten, erklärte Söder. Entscheidend sei nur, ob es an einer Schule ein Infektionsgeschehen gebe oder nicht. Auch bislang hatte kein Automatismus bestanden. Ein Stufenplan des Kultusministeriums sah aber die Möglichkeit ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 explizit vor - das ist nun endgültig vom Tisch.

Corona an Schulen und Kitas in Bayern - Gesundheitsämter sollen über Vorgehen entscheiden


Schule und Kita bleiben in Bayern geöffnet“, unterstrich Söder. Das gelte so lange, bis ein Gesundheits- oder Schulamt feststelle, dass die Infektionsgefahr in einer bestimmten Einrichtung zu groß sei. Der Regierungschef forderte sehr deutlich, den Leistungsdruck an den Schulen angesichts der Corona-Krise nicht unnötig zu erhöhen und etwa im Eiltempo Proben schreiben zu lassen. Auch die Lehrpläne müssten, wo notwendig, an das Infektionsgeschehen angepasst werden.

Zugleich kündigte Söder an, auch nach diesem Schuljahr solle das Vorrücken in die nächste Klassenstufe großzügiger gehandhabt werden. Und wenn jemand nicht vorrücke, dann solle dies nicht auf die Schulkarriere angerechnet werden. „Ziel ist, dass aus einem nicht normalen Schuljahr trotzdem ein faires Schuljahr wird.“

----------------------------------------------------

Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht an Grundschulen in München

Update: 21. Oktober 2020

Die Maskenpflicht am Platz für Münchner Grundschulen wird ab Mittwoch, 21. Oktober, aufgehoben.

Das Infektionsgeschehen ist in Grundschulklassen sehr gering, sie machen nur 5 Prozent der heute aktuell 83 geschlossenen Schulklassen aus. Grundschüler sind keine Infektionstreiber. Vor diesem Hintergrund habe ich entschieden, die Maskenpflicht aufzuheben, um die Einschränkungen gerade für die jüngsten Schülerinnen und Schüler durch das Tragen von Masken so gering wie irgend möglich zu halten.

Oberbürgermeister Dieter Reiter

Die Maskenpflicht im Unterricht an Schulen aller Jahrgangsstufen und somit erstmalig auch an Grundschulen ab einer 7-Tages-Inzidenz von 50 wurde vom Freistaat Bayern festgelegt, jedoch ist eine abweichende Regelung in begründeten Einzelfällen möglich. Davon macht die Landeshauptstadt München jetzt Gebrauch.

Der Betrieb an Schulen und Kitas mit insgesamt rund 5.000 Schulklassen und rund 3.000 Kitagruppen in München richtet sich nach einem Stufenplan mit drei Phasen. Welche Stufe aktuell gilt, entscheidet das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) je nach Infektionsgeschehen in enger Absprache mit dem Referat für Bildung und Sport und der staatlichen Schulaufsicht.

Es gebe keinen Automatismus, wonach mit dem Erreichen eines bestimmten Inzidenz-Werts sofort die nächste Stufe eingeleitet wird. Aktuell gilt weiterhin Stufe „gelb“.

Dies bedeutet, dass in München die Maskenpflicht im Unterricht ab der Jahrgangsstufe 5 für Schülerinnen und Schüler erhalten bleibt, soweit dort der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann.

An den Grundschulen und den Grundstufen der Förderzentren muss am Platz ab Mittwoch keine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Corona-Quarantäne - Geschlossene Schulen oder Klassen in München

Bei Corona-Verdachtsfällen oder bestätigten Infektionen in Klassen oder Schulen kann die Gesundheitsbehörde vorübergehend eine Schließung anordnen. Dann findet kein Präsenzunterricht statt.

Grundschulen und Betreuung

Grundschule am Gotzinger Platz: Klasse 2a bis einschließlich 29. Oktober 2020
Grundschule am Mariahilfplatz, ausgelagert an die Hochstraße 29: Klasse 3c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Grundschule Ravensburger Ring: Gruppe 4 der Kooperativen Ganztagsbildung bis einschließlich 21. Oktober 2020, Klasse 4b bis einschließlich 22. Oktober 2020
Hort Chocolate Butterflies e.V., Gaißacher Straße 17: Betroffene Gruppe bis einschließlich 29. Oktober 2020
Hort des Kinderhauses München Süd, Würmtalerstraße 90: Gruppe 3 bis einschließlich 29. Oktober 2020
Hort Dominik-Brunner-Haus der Johanniter: Gruppe 2 bis einschließlich 23. Oktober 2020
Tagesheim Kinderhaus Kai Pasing: Hortgruppen 1 & 2 bis einschließlich 21. Oktober 2020

Mittelschulen

Mittelschule an der Fernpaßstraße: Klasse 9b bis einschließlich 23. Oktober 2020
Mittelschule an der Fromundstraße 5: Klasse 8a und Sportgruppe Jungs der Klasse 7c bis einschließlich 23. Oktober 2020
Mittelschule an der Fürstenrieder Straße: Klassen 5a und 5g bis einschließlich 21. Oktober 2020
Mittelschule Huber (privat): Klasse 7IVb bis einschließlich 21. Oktober 2020
Mittelschule Leipziger Straße: Klasse 9 cm bis einschließlich 23. Oktober 2020
Mittelschule Sambergerstraße: Klasse 9a bis einschließlich 30. Oktober 2020
Mittelschule an der Wiesentfelser Straße: Klasse 9g bis einschließlich 22. Oktober 2020

Realschulen

Adalbert-Stifter-Realschule: Klasse 10b bis einschließlich 22. Oktober 2020
Anne-Frank-Realschule: Klasse 9d bis einschließlich 29. Oktober 2020
Fridtjof-Nansen-Realschule: Klasse 6 a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Hellen-Keller-Realschule: Klasse 10d bis einschließlich 26. Oktober 2020
Hermann-Frieb-Realschule: Klasse 9a bis einschließlich 21. Oktober 2020
Marieluise-Fleißer Realschule: Klasse 7c bis einschließlich 29. Oktober 2020
Ricarda-Huch-Realschule: Klasse 10c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Werner-von-Siemens-Realschule: Klasse 8c bis einschließlich 21. Oktober 2020

Gymnasien

Asam-Gymnasium: Klasse 8c und Latein Gruppe bis einschließlich 23. Oktober 2020, Klasse 6b und Klasse 10d bis einschließlich 28. Oktober 2020
Albert-Einstein-Gymnasium: Studienseminar bis einschließlich 28. Oktober 2020
Bertolt-Brecht-Gymnasium: Klasse 9a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Erasmus-Grasser-Gymnasium: Klasse Q11 (teil) bis einschließlich 2. November 2020
Erzbischöfliches Edith-Stein-Gymnasium: Klasse Q11 bis einschließlich 22. Oktober 2020
Gymnasium Freiham: Klasse 6e bis einschließlich 22. Oktober 2020
Gymnasium München-Trudering: 1M3, 1D3, 2S1, 1E1, 1EKO1, 1KU2, 1B1, 1SK1, WSeminar Native Americans, P Seminar Lesereise bis einschließlich 28. Oktober 2020
Heinrich-Heine-Gymnasium: Klasse Q11 bis einschließlich 26. Oktober 2020
Käthe-Kollwitz-Gymnasium: Klasse 9c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Klenze-Gymnasium: Klasse 10 B bis einschließlich 27. Oktober 2020
Lehrinstitut Derksen: Klasse 5b und evangelische Gruppe der Klasse 4a bis einschließlich 20. Oktober 2020
Louise-Schroeder-Gymnasium: Klasse 7a bis einschließlich 28. Oktober 2020
Luitpoldgymnasium: Klasse 8 D bis einschließlich 29. Oktober 2020
Lycée Francais Jean Renoir: Klasse 12 A (Terminale A) bis einschließlich 29. Oktoober 2020
Pestalozzi Gymnasium: Klasse 5a und katholische Klasse 5c bis einschließlich 29. Oktober 2020
Sankt-Anna-Gymnasium: Klasse Q12 bis einschließlich 28. Oktober 2020, Klasse 6a und Französisch-Gruppe der Klasse 6b bis einschließlich 26. Oktober 2020
Willi-Graf-Gymnasium: Q 11 bis einschließlich 27. Oktober 2020

Berufliche Schulen

Adolf-Kolping-Berufsschule: Klasse 10 Fachpraktiker Holztechnik bis einschließlich 23. Oktober 2020
Bayerische Landesschule für Körperbehinderte: Berufsschulstufe bis einschließlich 28. Oktober 2020
Berufsfachschule für Kinderpflege: Klasse 10SVC bis einschließlich 22. Oktober 2020, Klasse 10 I bis einschließlich 27. Oktober 2020
Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung: Klassa 1a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufsfachschule für Notfallsanitäter BRK: Klasse Notsan 20a bis einschließlich 28. Oktober 2020
Berufsschule für das Bau- und Kunsthandwerk: Klasse Zimmerer 12b bis einschließlich 29. Oktober 2020, Klasse BZ10D bis einschließlich 26. Oktober 2020
Berufsschule für das Holzbildhauerhandwerk: Klasse Hobi 11 bis einschließlich 27. Oktober 2020
Berufsschule für das Hotel-, Gaststätten- und Braugewerbe: Klasse 10d bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufsschule für Fachkräfte in Arzt- und Tierarztpraxen und pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte: Klasse 10mn bis einschließlich 21. Oktober 2020
Berufsschule für Fertigungstechnik: Klasse 12A-IM bis einschließlich 20. Oktober 2020
Berufsschule für Finanz-, Immobilien- und Automobilwirtschaft: Klasse I11B92 bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufsschule für Informationstechnik: Klasse 1FA101 bis einschließlich 22. Oktober 2020
Berufsschule für Lagerlogistik, Groß- und Außenhandel: Klasse 11GT33 bis einschließlich 21. Oktober 2020, Klasse 12 LO 35 bis einschließlich 26. Oktober 2020
Berufsschule für medizinische Fachangestellte am Ostbahnhof: Klasse 13W bis einschließlich 20. Oktober 2020. Klasse 12mp bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufssschule für Metall, Design und Mechatronik: Klasse 11B-MT bis einschließlich 27. Oktober 2020
Berufsschule für Rechts- und Verwaltungsberufe: Klasse 114001 bis einschließlich 20. Oktober 2020
Berufsschule zur Berufsintegration: Klasse A4 bis einschließlich 28. Oktober 2020
Berufsschule zur Berufsvorbereitung: Klasse BVJ4 bis einschließlich 26. Oktober 2020
Bildungszentrum für Augenoptik und Optometrie: Klasse 2a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Chemieschule Dr. Elhardt GmbH: Klasse B 14 bis einschließlich 22. Oktober 2020
Eurokolleg FOS: Klasse 12 bis einschließlich 30. Oktober 2020
Fachakademie für Sozialpädagogik: Klasse RO8 bis einschließlich 28. Oktober 2020
Fachoberschule für Gestaltung: Klasse 11e bis einschließlich 29. Oktober 2020
Fachoberschule für Sozialwesen und Gesundheit München Nord, Klasse G 12 A bis einschließlich 26. Oktober 2020
Fachschule für Heizungs-Sanitär- und Klimatechnik: Klasse AV10d bis einschließlich 23. Oktober 20
Friedrich-Oberlin-Fachoberschule: Klasse 11c bis einschließlich 23. Oktober 2020, Klasse 13 b bis einschließlich 26. Oktober 2020
Kosmetikschule Norkauer: Klasse FKO H20 bis einschließlich 21. Oktober 2020
Meisterschule für das Gold- und Silberschmiedehandwerk: Meisterklasse bis einschließlich 30. Oktober 2020
Meisterschule für Schreinerhandwerk: Klasse KL42F1 bis einschließlich 30. Oktober 2020
Montessori Fachoberschule München: Klasse 12a2 bis einschließlich 28. Oktober 2020
Rainer-Werner-Fassbinder-Fachoberschule für Sozialwesen: Klasse 12f bis einschließlich 29. Oktober 2020, Klasse 12M bis einschließlich 22. Oktober 2020
Robert Bosch Fachoberschule: Klasse 11K und 12Hwv bis einschließlich 30. Oktober 2020
Technikerschule der Städtischen Fachschule für Maschinenbau-, Metallbau-, Informatik- und Elektrotechnik: Klasse DTM2c bis einschließlich 22. Oktober 2020
Therese-von-Bayern-Schule FOS-BOS Wirtschaft: Klasse F12w14 bis einschließlich 23. Oktober 2020, Klasse B12iA bis einschließlich 28. Oktober 2020

Förderzentren

Sonderpädagogisches Förderzentrum München-Mitte 4: Klasse 7 und Klasse 8 bis einschließlich 20. Oktober 2020

Sonstige Einrichtungen

Friedel-Eder-Schule: Klasse 8 bis einschließlich 27. Oktober 2020
Internationaler Sprach Campus München: Intake-Schulgruppe bis einschließlich 26. Oktober 2020
Rudolf-Steiner-Schule München-Dagling: Klasse 13 bis einschließlich 28. Oktober 2020, Klasse 12a bis einschließlich 30. Oktober 2020
Stiftung ICP München: Klasse Insel 4 sowie betroffener Ethikunterricht bis einschließlich 23. Oktober 2020
Waldorfschule München Südwest: Klasse 13 bis einschließlich 27. Oktober 2020

-----------------------------------------

Trotz Corona sollen Schulen in Bayern flächendeckend offen bleiben

Update: 16. Oktober 2020

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo sieht derzeit trotz der teils stark steigenden Corona-Zahlen in Bayern keine akute Gefahr für flächendeckende Schulschließungen. „Wir wollen in diesem Schuljahr die Schulen offen halten. Wir haben einen guten Hygieneplan, um den Präsenzunterricht sicherzustellen“, sagte er am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München.

Hierüber bestehe in der gesamten Schulfamilie große Einigkeit. Piazolo reagierte damit auf die teils große Verunsicherung, die in der Frage bei Eltern, Lehrern und auch Schulleitern besteht.

Maskenpflicht auch im Hort - Mehr Corona-positive Schüler in Bayern

Kinder im Hort und in der Mittagsbetreuung in Bayern müssen bei hohen Corona-Zahlen nun auch eine Maske tragen.

Da in unseren Horten meist Kinder aus unterschiedlichen Klassen, oft sogar aus unterschiedlichen Schulen, zusammenkommen, führen wir auch in den Horten eine Maskenpflicht ein. Damit vermeiden wir auch weiterhin, dass dort, wo es zu einer Infektion kommt, diese innerhalb der Einrichtungen weitergetragen wird

Familienministerin Carolina Trautner (CSU)

Dabei gilt: Bei einem Überschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 50, also in der roten Phase, müssen die Kinder auch in den Gruppenräumen und in Mehrzweckräumen eine Maske tragen.

Liegen die Zahlen darunter - also in der sogenannten gelben oder grünen Phase -, müssen sie diese nicht in den Betreuungsräumen tragen. Die Maskenpflicht gilt auch für Betreuer.

In Grundschulen müssen Kinder schon jetzt eine Maske aufhaben, bis sie im Klassenzimmer sind. Dort dürfen sie sie abnehmen. Sollten die Infektionszahlen aber über dem Grenzwert liegen, droht den Schülern auch im Unterricht eine Maskenpflicht.

Die Zahl der Schüler und Lehrer in Quarantäne nimmt derweil stetig zu. Etwa 19 000 Schüler (von rund 1,65 Millionen in Bayern) und 1705 Lehrer (von 155 000) waren Stand Freitag isoliert. Das geht aus Zahlen des Kultusministeriums hervor.

Rund 800 Schüler sind an Corona erkrankt - in der Vorwoche waren es noch etwa 330. Bei den Lehrern sind 93 erkrankt, in der Vorwoche waren es 62.

Hoher Corona-Wert in München - Diese Schulen und Klassen sind zurzeit in Quarantäne

Grundschulen und Betreuung

Grundschule Margarethe-Danzi-Straße: Klasse 1b bis einschließlich 16. Oktober 2020, Tagesheimgruppe Rot Rechts bis einschließlich 16. Oktober 2020
Grundschule am Mariahilfplatz, ausgelagert an die Hochstraße 29: Klasse 3c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Grundschule Ravensburger Ring: Gruppe 4 der Kooperativen Ganztagsbildung bis einschließlich 21. Oktober 2020, Klasse 4b bis einschließlich 22. Oktober 2020
Grundschule Knappertsbuschstraße, Außenstelle Ruth-Drexel-Straße: Klasse 3b und Ethikklasse bis einschließlich 16. Oktober
Grundschule an der Simmernstraße: Klasse 4c bis einschließlich 19. Oktober 2020
Hort Dominik-Brunner-Haus der Johanniter: Gruppe 2 bis einschließlich 23. Oktober 2020
Tagesheim Kinderhaus Kai Pasing: Hortgruppen 1 & 2 bis einschließlich 21. Oktober 2020

Mittelschulen

Mittelschule an der Fernpaßstraße: Klasse 9 b bis einschließlich 23. Oktober 2020
Mittelschule an der Fürstenrieder Straße: Klassen 5a und 5g bis einschließlich 21. Oktober 2020
Mittelschule Huber (privat): Klasse 7IVb bis einschließlich 21. Oktober 2020
Mittelschule Leipziger Straße: Klasse 9 cm bis einschließlich 23. Oktober 2020
Mittelschule an der Situlistraße: Klasse 5b bis einschließlich 19. Oktober 2020
Mittelschule an der Wiesentfelser Straße: Klasse 9g bis einschließlich 22. Oktober 2020
Mittelschule an der Wörthstraße: Klasse 9b bis einschließlich 19. Oktober 2020
Realschulen
Adalbert-Stifter-Realschule:
 Klasse 10b bis einschließlich 22. Oktober 2020
Anne-Frank-Realschule: Klasse 7a und Ethikunterricht bis einschließlich 16. Oktober 2020, Klasse 9d bis einschließlich 29. Oktober 2020
Carl-Spitzweg-Realschule: Klasse 6g bis einschließlich 19. Oktober 2020
Fridtjof-Nansen-Realschule: Klasse 6 a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Hellen-Keller-Realschule: Klasse 10d bis einschließlich 26. Oktober 2020
Hermann-Frieb-Realschule: Klasse 9a bis einschließlich 21. Oktober 2020
Ricarda-Huch-Realschule: Klasse 10c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Werner-von-Siemens-Realschule: Klasse 8c bis einschließlich 21. Oktober 2020

Gymnasien

Asam-Gymnasium: Klasse Q11 bis einschließlich 19. Oktober 2020,  Klasse 8 c und Latein Gruppe bis einschließlich 23. Oktober 2020
Adolf-Weber-Gymnasium: Klasse Q12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020
Bertolt-Brecht-Gymnasium: Klasse 9a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Erzbischöfliches Edith-Stein-Gymnasium: Klasse Q11 bis einschließlich 22. Oktober 2020
Gymnasium Freiham: Klasse 6e bis einschließlich 22. Oktober 2020
Gymnasium Fürstenried: Klasse 10d bis einschließlich 16. Oktober 2020
Heinrich-Heine-Gymnasium: Klasse Q11 bis einschließlich 26. Oktober 2020
Käthe-Kollwith-Gymnasium: Klasse 9c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Lehrinstitut Derksen: Klasse 5b und evangelische Gruppe der Klasse 4a bis einschließlich 20. Oktober 2020
Lion-Feuchtwanger-Gymnasium: Q 12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020
Luisengymnasium: Klasse 7a bis einschließlich 19. Oktober 2020
Michaeli-Gymnasium: Klasse 10e bis einschließlich 16. Oktober 2020
Sankt-Anna-Gymnasium: Klasse 8a und Klasse 8k bis einschließlich 19. Oktober 2020
Wilhelmsgymnasium: Klasse Q12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020

Berufliche Schulen

Adolf-Kolping-Berufsschule: Klasse 10 Fachpraktiker Holztechnik bis einschließlich 23. Oktober 2020
Anita-Augspurg-Berufsoberschule: Klasse 12gs bis einschließlich 19. Oktober 2020
Bayerische Landesschule für Körperbehinderte: Berufsschulstufe bis einschließlich 28. Oktober 2020
Berufsfachschule für Altenpflegehilfe: Klasse APH022 bis einschließlich 16. Oktober 2020
Berufsfachschule für Kinderpflege: Klasse 10SVC bis einschließlich 22. Oktober 2020
Berufsfachschule für Kommunikationsdesign: Klasse G1C bis einschließlich 19. Oktober 2020
Berufsfachschule für Pflege Münchenklinik Akademie: Klasse B2020 bis einschließlich 19. Oktober 2020
Berufsschule für das Hotel-, Gaststätten- und Braugewerbe: Klasse 10d bis einschießlich 23. Oktober 2020
Berufsschule für Fachkräfte in Arzt- und Tierarztpraxen und pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte: Klasse 10mn bis einschließlich 21. Oktober 2020, Klasse 12 M/B bis einschließlich 19. Oktober 2020
Berufsschule für Fertigungstechnik: Klasse 12A-IM bis einschießlich 20. Oktober 2020
Berufschule für Finanz-, Immobilien- und Automobilwirtschaft: Klasse I11B92 bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufsschule für Informationstechnik: Klasse 1FA091 bis einschließlich 16. Oktober 2020, Klasse 1FA101 bis einschließlich 22. Oktober 2020
Berufsschule für Lagerlogistik, Groß- und Außenhandel: Klasse 11GT33 bis einschließlich 21. Oktober 2020
Berufsschule für medizinische Fachangestellte am Ostbahnhof: Klasse 13W bis einschließlich 20. Oktober 2020. Klasse 12mp bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufsschule für Rechts- und Verwaltungsberufe: Klasse 114006 bis einschließlich 16. Oktober 2020, Klasse 114001 bis einschließlich 20. Oktober 2020
Berufsschule zur Berufsintegration: Klasse A4 bis einschließlich 23. Oktober 2020
Berufsschule zur Berufsvorbereitung: Klasse BVJ4 bis einschließlich 26. Oktober 2020
Bildungszentrum für Augenoptik und Optometrie: Klasse 2a bis einschließlich 23. Oktober 2020
Chemieschule Dr. Elhardt GmbH: Klasse B 14 bis einschließlich 22. Oktober 2020
Fachoberschule für Sozialwesen und Gesundheit München Nord, Klasse G 12 A bis einschließlich 23. Oktober 2020
Fachschule für Heizungs-Sanitär- und Klimatechnik: Klasse AV10d bis einschließlich 23. Oktober 20
Friedrich-Oberlin-Fachoberschule: Klasse 11c bis einschließlich 23. Oktober 2020, Klasse 13 b bis einschließlich 26. Oktober 2020
Kosmetikschule Norkauer: Klasse FKO H20 bis einschließlich 21. Oktober 2020
Münchenkolleg: Klasse K11 bis einschließlich 16. Oktober 2020
Rainer-Werner-Fassbinder-Fachoberschule für Sozialwesen: Klasse 12f bis einschließlich 29. Oktober 2020, Klasse 12M bis einschließlich 22. Oktober 2020
Technikerschule der Städtischen Fachschule für Maschinenbau-, Metallbau-, Informatik- und Elektrotechnik: Klasse DTM2c bis einschließlich 22. Oktober 2020
Therese-von-Bayern-Schule FOS-BOS Wirtschaft: Klasse F12w14 bis einschließlich 23. Oktober 2020

Förderzentren

Förderzentrum Förderschwerpunkt Hören München: Klasse 9a, b, c bis einschließlich 16. Oktober
Sonderpädagogisches Förderzentrum München-Mitte 4: Klasse 7 und Klasse 8 bis einschließlich 20. Oktober 2020

Sonstige Einrichtung

Friedel-Eder-Schule: Klasse 8 bis einschließlich 27. Oktober 2020
Internationaler Sprach Campus München: Intake-Schulgruppe bis einschließlich 26. Oktober 2020
Stiftung ICP München: Klasse Insel 4 sowie betroffener Ethikunterricht bis einschließlich 23. Oktober 2020

----------------------------------

Hoher Corona-Wert in München - Diese Schulen und Klassen sind zurzeit in Quarantäne

Update: 12. Oktober 2020

In München ist der Inzidenz-Wert über 50 gestiegen. Das hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag gemeldet. OB Dieter Reiter hat daraufhin die Corona-Maßnahmen in der Landeshautstadt drastisch verschärft.

An den Schulen und bei der Kinderbetreuung in München bleibt es zunächst wie bisher bei Stufe Gelb, da hier derzeit kein erhöhtes Ausbruchsgeschehen zu verzeichnen sei.

Von den rund 5.000 Münchner Schulklassen sind derzeit 39 in Quarantäne und bei der Kinderbetreuung sind von den 4.500 Gruppen aktuell 30 in Quarantäne. Das Infektionsgeschehen soll hier weiterhin genau beobachtet werden, um auf eine eventuelle Verschlechterung der Situation frühzeitig reagieren zu können.

Bei Verdachtsfällen oder bestätigten Infektionen in einer Klasse oder Schule kann die Gesundheitsbehörde vorübergehend eine Schließung anordnen. Dann findet kein Präsenzunterricht statt.

Folgende Schulen und Klassen in München sind zurzeit aufgrund Corona geschlossen:

Grundschulen und Betreuung in München

Grundschule Margarethe-Danzi-Straße: Klasse 1b bis einschließlich 16. Oktober 2020, Ethikklasse bis einschließlich 14. Oktober 2020, Tagesheimgruppe Rot Rechts bis einschließlich 16. Oktober 2020
Grundschule Knappertsbuschstraße, Außenstelle Ruth-Drexel-Straße: Klasse 3b und Ethikklasse bis einschließlich 16. Oktober
Grundschule an der Simmernstraße: Klasse 4c bis einschließlich 19. Oktober 2020
Mittelschulen
Mittelschule Allach: Klasse 5b bis einschließlich 14. Oktober 2020
Mittelschule an der Situlistraße: Klasse 5b bis einschließlich 19. Oktober 2020

Realschulen in München

Anne-Frank-Realschule: Klasse 7a und Ethikunterricht bis einschließlich 16. Oktober 2020
Hermann-Frieb-Realschule: Klasse 9a bis einschließlich 21. Oktober 2020
Rudolf-Diesel-Realschule: Klasse 7a bis einschließlich 12. Oktober 2020
Gymnasien
Adolf-Weber-Gymnasium: Klasse Q12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020
Gymnasium Fürstenried: Klasse 10d bis einschließlich 16. Oktober 2020
Käthe-Kollwith-Gymnasium: Klasse 9c bis einschließlich 21. Oktober 2020
Lion-Feuchtwanger-Gymnasium: Q 12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020
Michaeli-Gymnasium: Klasse 6d bis einschließlich 12. Oktober 2020, Klasse 10e bis einschließlich 16. Oktober 2020
Nymphenburger Gymnasium: Klasse 6c bis einschließlich 8. Oktober 2020, Klasse 9a bis einschließlich 13. Oktober 2020
St.-Anna-Gymnasium: Klasse 8a und Klasse 8k bis einschließlich 19. Oktober 2020
Wilhelmsgymnasium: Klasse Q12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020

Berufliche Schulen in München

Anita-Augspurg-Berufsoberschule: Klasse 12gs bis einschließlich 19. Oktober 2020
Berufsfachschule für Altenpflegehilfe: Klasse APH022 bis einschließlich 16. Oktober 2020
Berufsfachschule für Kommunikatiosdesign: Klasse G1C bis einschließlich 19. Oktober 2020
Berufsfachschule für Pflege Münchenklinik Akademie: Klasse B2020 bis einschließlich 19. Oktober 2020
Berufsfachschule Heimerer: Klasse Aph021 bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsschule für das Spenglerhandwerk, Umwelt- und Versorgungstechnik: Klasse AV 12d bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsschule für Farbe und Gestaltung: Klasse x_B1B bis einschließlich 12. Oktober 2020
Berufsschule für Fertigungstechnik: Klasse 12A-IM bis einschießlich 20. Oktober 2020
Berufsschule für Industrieelektronik: Klasse EBT 221 bis einschließlich 14. Oktober 2020, Klasse 1FA091 bis einschließlich 16.Oktober 2020
Berufsschule für Kraftfahrzeugtechnik: Klasse K10R und K10T bis einschließlich 13. Oktober 2020, Klasse K11U bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsschule für medizinische Fachangestellte am Ostbahnhof: Klasse 13W bis einschließlich 20. Oktober 2020
Berufsschule für Rechts- und Verwaltungsberufe: Klasse 114006 bis einschließlich 16. Oktober 2020, Klasse 114001 bis einschließlich 19. Oktober 2020
Fachoberschule für Gestaltung: Klasse 11e bis einschließlich 14. Oktober 2020 
Fachoberschule für Sozialwesen und Gesundheit München Nord: Klasse S 13 bis einschließlich 12. Oktober 2020 
Friedrich-Oberlin-Fachoberschule: Klasse 12b bis einschließlich 15. Oktober 2020, Klasse 11c bis einschließlich 23. Oktober 2020
Münchenkolleg: Klasse K11 bis einschließlich 16. Oktober 2020
Private Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung der EuroKolleg: Klasse 12 wb bis einschließlich 15. Oktober 2020

Förderzentren in München

Förderzentrum Förderschwerpunkt Hören München: Klasse 9a, b, c bis einschließlich 16. Oktober, Klasse 7a, b bis einschließlich 15. Oktober 2020
Sonderpädagogisches Förderzentrum München-Mitte 4: Klasse 7 und Klasse 8 bis einschließlich 20. Oktober 2020

Sonstige Einrichtung in München

Stiftung ICP München: Klasse Insel 4 sowie betroffener Ethikunterricht bis einschließlich 23. Oktober 2020

--------------------------------

Corona-Tests an Schulen wird durch externe Firma unterstützt

Update: 07. Oktober 2020

Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) wird von von der externen Firma Vitolus/allgäuLab bei den Corona-Tests in den Schulen in München unterstützt.

Die Firma kontaktiert künftig Schulen, in denen Klassen geschlossen werden müssen, und vereinbart Ort und Termin, um rasche Testungen des Klassenverbandes zu ermöglichen. So können an einem Tag auch mehrere Klassen verschiedener Schulen an einem zentral gelegenen Ort ressourcenschonend gebündelt getestet werden. Die Kosten für diese Testungen werden bis auf weiteres vom Freistaat Bayern übernommen.

Schultestungen können durch die Beauftragung einer Firma durch das Gesundheitsamt für alle Beteiligten effektiv und zeitnah organisiert und umgesetzt werden. Dies bringt Erleichterung für Schulen, Eltern und Kinder sowie das Gesundheitsamt, das aufgrund der hohen Anzahl an Schul- und Kitaschließungen stark belastet wurde. Wir freuen uns über das Angebot des Freistaats, die Kosten für Schultestungen vorerst zu übernehmen.

Stadtschulrätin Beatrix Zurek

Corona in München: Diese Klassen und Schulen sind aktuell geschlossen oder im „Home-Schooling“

Update: 7. Oktober

Folgende Schulen oder Klassen sind geschlossen:

Grundschulen und Betreuung
Grundschule Bad-Soden-Straße 27: Klasse 2a bis einschließlich 8. Oktober
Grundschule an der Haldenbergstraße 27: Klasse 2a bis einschließlich 7. Oktober 2020
Grundschule Knappertsbuschstraße, Außenstelle Ruth-Drexel-Straße: Klasse 3b und Ethikklasse bis einschließlich 16. Oktober
Grundschule Margarethe-Danzi-Straße: Klasse 1b bis einschließlich 16. Oktober 2020, Ethikklasse bis einschließlich 14. Oktober 2020, Tagesheimgruppe Rot Rechts bis einschließlich 16. Oktober 2020


Mittelschulen
Mittelschule Allach: Klasse 5b bis einschließlich 14. Oktober 2020
Mittelschule an der Fernpaßstraße: Klasse 6g bis einschließlich 7. Oktober 2020

Realschulen
Balthasar-Neumann-Realschule: Klasse 10b bis einschließlich 8. Oktober 2020
Erzbischöfliche Maria-Ward-Mädchenrealschule Berg am Laim: Klasse 8a bis einschließlich 9. Oktober 2020
Ricarda-Huch-Realschule: Klasse 7a bis einschließlich 7. Oktober 2020
Rudolf-Diesel-Realschule: Klasse 7a bis einschließlich 12. Oktober 2020
Anne-Frank-Realschule: Klasse 7a und Ethikunterricht bis einschließlich 16. Oktober 2020

Gymnasien
Lion-Feuchtwanger-Gymnasium: Klasse 9p bis einschließlich 7. Oktober 2020
Luitpoldgymnasium: Q12 (Betroffene) bis einschließlich 7. Oktober 2020
Michaeli-Gymnasium: Klasse 6d bis einschließlich 12. Oktober 2020
Nymphenburger Gymnasium: Klasse 6c bis einschließlich 8. Oktober 2020, Klasse 9a bis einschließlich 13. Oktober 2020
Werner-von-Siemens-Gymnasium: Klasse 6d bis einschließlich 8. Oktober 2020
Wilhelmsgymnasium: Klasse Q12 (Betroffene) bis einschließlich 16. Oktober 2020

Berufliche Schulen
Berufsfachschule Heimerer: Klasse Aph021 bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsfachschule für PTA München: Klasse 11d bis einschließlich 7. Oktober 2020
Berufsschule für Büromanagement und Industriekaufleute: Klasse B10m bis einschließlich 7. Oktober 2020
Berufsschule für Informationstechnik: Klasse 3fs13.3 bis einschließlich 7. Oktober 2020
Berufsfachschule für Altenpflegehilfe: Klasse APH022 bis einschließlich 16. Oktober 2020
Berufsschule für das Spenglerhandwerk, Umwelt- und Versorgungstechnik: Klasse AV 12d bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsschule für Farbe und Gestaltung: Klasse x_B1B bis einschließlich 12. Oktober 2020
Berufsschule für Industrieelektronik: Klasse EBT 221 bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsschule für Kraftfahrzeugtechnik: Klasse K10R und K10T bis einschließlich 13. Oktober 2020, Klasse K11U bis einschließlich 14. Oktober 2020
Berufsschule für zahnmedizinische Fachangestellte: Klasse 10M bis einschließlich 8. Oktober 2020
Fachoberschule für Gestaltung: Klasse 11e bis einschließlich 15. Oktober 2020 
Fachoberschule für Sozialwesen und Gesundheit München Nord: Klasse S 13 bis einschließlich 12. Oktober 2020 
Friedrich-Oberlin-Fachoberschule: Klasse 12b bis einschließlich 15. Oktober 2020
Private Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung der EuroKolleg: Klasse 12 wb bis einschließlich 15. Oktober 2020

-------------------------------------------------------------

Bayern will Maßnahmen zum infektionsgerechten Lüften finanziell unterstützen

Update: 02. Oktober 2020

Das Bayerische Kultusministerium will Schulen bei der Umsetzung technischer Maßnahmen zum corona-gerechten Lüften finanziell unterstützen. Dafür sollen 37 Millionen Euro für die Beschaffung von CO2-Sensoren für jeden Klassen- und Fachraum und von mobilen Luftreinigungsgeräten mit Filterfunktion für Räume, die nicht ausreichend durch gezieltes Fensteröffnen oder durch eine raumlufttechnische Anlage (RLT-Anlage) gelüftet werden können, bereitgestellt werden.

Kultusminister Michael Piazolo sieht dies als wichtige Maßnahme für den Infektionsschutz.

Dem infektionsschutzgerechten Lüften kommt gerade in den bevorstehenden Herbst- und Wintermonaten enorme Bedeutung zu. Aus der bewährten AHA-Formel - Abstandhalten, Hygienemaßnahmen und Alltagsmasken - wird nun AHA-L. Lüften ist nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen ein wichtiges Element, um Infektionen vorzubeugen. Unser Förderprogramm hilft den Schulaufwandsträgern schnell und unbürokratisch dabei, die Schulen dafür auszurüsten.

Michael Piazolo

Knapp 12 700 Schüler und Lehrer in Bayern müssen derzeit in Quarantäne bleiben. Zudem sind 400 Schülerinnen und Schüler sowie knapp 50 Lehrer positiv auf das Corona-Virus getestet worden, wie aus aktuellen Daten des Kultusministeriums hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Mit Blick auf größere Quarantäne-Maßnahmen sind rund 0,54 Prozent der Klassen derzeit wegen einer entsprechenden Anordnung des Gesundheitsamts nicht im Präsenzunterricht. Komplett geschlossen sind aktuell nur zwei der mehr als 6000 Schulen in Bayern.

Auch in München kommt es zu Corona-bedingten Schließungen von Klassen und Schulen. Die Stadt München veröffentlich die aktuelle Einrichtungen, in den zur Zeit kein Präsenzunterricht stattfindet.

--------------------------------

Schulen und Klassen in München wegen Corona geschlossen

Update: 24. September 2020

In München wurden neue Maßnahmen wegen der steigenden Corona-Infektionen und der Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz erlassen. Diese beinhalten ein Alkoholverbot, Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen und Kontaktbeschränkungen.

Wegen Corona bleibt die Maskenpflicht an Schulen im Unterricht weiterhin bestehen. Auch mussten Schulen und einzelne Klassen wegen Infektionen schließen. Hier finden Sie einen Überblick über geschlossene Schulen und Klassen in München.

Corona in München: Einzelne Schulen und Klassen sind geschlossen

Update: 21. September 2020

Die Corona-Fälle in München steigen weiter an und die 7-Tage -Inzidenz hat den Schwellwert von 50 überschritten. In diesem Fall würde die dritte Stufe des für Schulen ausgearbeiteten 3-Stufen-Plans greifen. Am Montag hat Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) weitreichende Corona-Maßnahmen für München bekannt gegeben.

Diese Maßnahmen betreffen jedoch nicht die Schulen in München. Diese sollen nach dem jetzigen Stand noch geöffnet bleiben. Schüler und Lehrer müssen im Unterricht weiterhin eine Maske tragen Jedoch gab es seit Schulstart schon Corona-Fälle in Klassen und Schulen, weswegen einzelne Einrichtungen geschlossen wurden.

Folgende Schulen und Klassen in München sind zur Zeit wegen Corona geschlossen.

  • Europäische Schule München, Elise-Aulinger-Straße 21: Schließung der Klasse S7DEA bis einschließlich 21. September 2020
  • Anita-Augspurg-BOS für Sozialwesen, Brienner Straße 37: Schließung der Klasse VKA bis einschließlich 22. September 2020
  • Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium: Klasse 6G bis einschließlich 22. September 2020
  • Rainer-Werner-Fassbinder FOS: Klasse 12D bis einschließlich 22. September 2020
  • Grundschule Bad-Soden-Straße: Klasse 3c bis einschließlich 22. September 2020
  • Luitpold-Gymnasium: Klasse 6c bis einschließlich 22. September 2020
  • Maximiliansgymnasium München: Klasse 9c bis einschließlich 22. September 2020
  • Maximiliansgymnasium: Klasse 9c bis einschließlich 22. September 2020
  • Mittelschule Fürstenrieder Straße 30: Klasse 7a bis einschließlich 23. September 2020
  • Theresia-Gerhardinger-Gymnasium: Klasse 5c bis einschließlich 23. September 2020
  • Städtische Berufsschule zur Berufsvorbereitung: Klasse BVJ2 bis einschließlich 23. September 2020
  • Mittelschule an der Fernpaßstraße: Klasse 8b bis einschließlich 23. September 2020
  • Rainer-Werner-Fassbinder-FOS für Sozialwesen: Klasse 12F bis einschließlich 23. September 2020
  • Grundschule an der Schwindstraße, Zentnerstraße 2: Schließung der Klasse 2eD bis einschließlich 23. September 2020
  • Mittelschule an der Weilerstraße: Klasse 8bD bis einschließlich 23. September 2020
  • Mittelschule an der Albert-Schweitzer-Straße 59: Klassen5cD und 9eD bis einschließlich 23. September 2020
  • Fachakademie für Sozialpädagogik: Optiprax 3.2B bis einschließlich 24. September 2020
  • Fridtjof-Nansen-Realschule: Klasse 7a bis einschließlich 24. September 2020
  • Willy-Brandt-Gesamtschule: Klasse 5f bis einschließlich 24. September 2020
  • Grundschule Paulckestraße: Klasse 3a bis 24. September 2020
  • Josef-von-Fraunhofer-Realschule: Klasse 5b bis einschließlich 24. September 2020
  • Erich-Kästner-Realschule: Klasse 10 a bis einschließlich 24. September 2020
  • Erasmus-Grasser-Gymnasium: 12. Jahrgangsstufe (Betroffene) bis einschließlich 24. September 2020
  • Berufsschule für Fachkräfte in Arzt- und Tierarztpraxen und Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte: Klasse 13MW1 bis einschließlich 22. September 2020, Klasse 12PC bis einschließlich 25. September 2020
  • Grundschule Maria-Ward-Straße: Schliessung der Klasse 3a bis einschließlich 25. September 2020
  • Gisela-Gymnasium: Q12 (Betroffene) bis einschließlich 25. September 2020
  • Friedrich-List-Wirtschaftsschule: Klasse 9b bis einschließlich 25. September 2020
  • Städtische Anne-Frank-Realschule: Klasse 9d bis einschließlich 25. September 2020
  • Grundschule Lehrer-Götz-Weg: Klassen 1a und 3c bis einschließlich 25. September 2020
  • Mittelschule an der Fromundstraße: Klasse 7a bis einschließlich 25. September 2020
  • Grundschule an der Lehrer-Wirth-Straße: Klasse 1a und Hortgruppe 1 bis einschließlich 25. September 2020
  • Städtische Berufsschule für Medienberufe: Klasse ME 211 bis einschließlich 25. September 2020
  • Mittelschule Gerhart-Hauptmann-Ring 15: Klasse 10 V2 bis einschließlich 25. September 2020
  • Mittelschule Bernaysstraße 35: Klasse 5 b bis einschließlich 25. September 2020
  • Balthasar-Neumann-Realschule: Klasse 6 c bis einschließlich 25. September 2020
  • Realschule an der Blutenburg: Klasse 8 c bis einschließlich 25. September 2020
  • Inlingua Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe: Klasse FSK38 bis einschließlich 25. September 2020
  • Grundschule Thelottstraße: Gruppe 1c und 1d im Tagesheim bis einschließlich 25. September 2020
  • Städtische Berufsschule für Büromanagement: Klasse 11c, bis einschließlich 28. September 2020
  • Mittelschule an der Bernaysstraße: Klasse 8d bis einschließlich 29. September 2020, Klasse 5b bis einschließlich 25. September 2020
  • Erasmus-Grasser-Gymnasium: Q 12 bis einschließlich 29. September 2020
  • Mittelschule an der Situlistraße: Klasse 7a bis einschließlich 29. September
  • Städtisches Louise-Schroeder-Gymnasium: Klasse 8b und 8a (teilweise) bis einschließlich 29. September 2020
  • Grundschule an der Konrad-Celtis-Straße: Klasse 2 e und Hortgruppe (Essensraumgruppe) bis einschließlich 29. September 2020
  • Berufsfachschule Kinderpflege: Klasse 11c (Gruppe 2) bis einschließlich 30. September 2020

--------------------------------------------

Maskenpflicht in Schulen bleibt in München wegen Corona-Zahlen bestehen

Update: 18. September 16.18 Uhr

Der Schwellwert von 50 der 7-Tage-Inzidenz wurde in München überschritten. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) kündigte daraufhin an, dass die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler, ab der 5. Jahrgangstufen, in München bestehen bleibt. Die Schulen werden jedoch wie geplant am Montag geöffnet. Weitere Maßnahmen sollen nach dem Wochenende beschlossen werden.

Die Maskenpflicht für alle Schüler in Bayern ab der fünften Jahrgangsstufe läuft wie geplant mit dem heutigen Freitag aus. „Die neun Tage einer besonderen Maskenpflicht (..) waren sinnvoll“, bilanzierte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Freitag in München.

Nach nunmehr knapp zwei Wochen Unterricht sei die Gefahr durch Reiserückkehrer nicht mehr im gleichen Maße gegeben
wie direkt zu Schuljahresbeginn. Daher sei eine generelle Pflicht zum Tragen einer Maske im Unterricht ab kommender Woche nicht mehr nötig. Sie kann jedoch, abhängig vom Infektionsgeschehen vor Ort, jederzeit lokal wieder angeordnet werden.

In München steigen die Corona-Fälle - die 7-Tage-Inzidenz nähert sich dem Wert 50.

Kultusminister Piazolo zieht zwei Wochen nach dem Start ins Schuljahr eine positive Bilanz

„Unsere Schulen sind zum übergroßen Teil sehr gut in das neue Schuljahr gestartet, die Schulfamilie setzt den Rahmen-Hygieneplan sehr gut um.“ Es sei die richtige Entscheidung gewesen, in den ersten neun Unterrichtstagen ab Jahrgangsstufe 5 auch im Unterricht eine Maskenpflicht vorzusehen.

„Wir konnten so in den Präsenzunterricht starten und das Infektionsrisiko durch Reiserückkehrer senken“, so der Piazolo weiter. Ab dem kommenden Montag gilt nun das im Rahmen-Hygieneplan vorgesehene Vorgehen: Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, im Klassenzimmer nur dort, wo die Gesundheitsämter dies aufgrund erhöhter Infektionszahlen anordnen.

Es ist nicht die einzige Maßnahme, die Schüler wie Lehrer vor einer Ansteckung schützen soll. So bleiben die Klassenverbünde so weit wie möglich unter sich. Neben Abstandsregeln gibt es genaue Hygienevorgaben, etwa zum Lüften oder für den Musik- oder
Sportunterricht.

„Mit dem Präsenzunterricht ist Leben in unsere Schulen zurückgekehrt. Vielen war die Freude, wieder in die Schule gehen zu können, anzusehen. Trotz Corona finden sogar auch Sport, Theater, Chor und vieles mehr wieder statt – das ist in diesen Zeiten ein hoffnungsfrohes Signal, über das ich mich sehr freue.

Michael Piazolo

Und: Erkältete Schülerinnen und Schüler müssen mindestens 24 Stunden zu Hause bleiben. Eine Ausnahme gibt es auch von dieser Regel, und zwar für Grundschüler: Sie dürfen analog zu Krippen- und Kindergartenkindern bei guter Infektionslage auch mit Schnupfen und leichtem Husten die Schulen besuchen.

Schulschließung wegen Corona in Bayern

Dass an einzelnen Schulen bereits kurz nach Schuljahresbeginn aufgrund von Quarantäneanordnungen Distanzunterricht angeordnet werden musste, überrascht Minister Piazolo nicht: „Jede Klasse in Quarantäne ist für die Betroffenen belastend. Doch wir müssen der Realität ins Auge sehen: Es wird in diesem Schuljahr immer wieder Klassen und Schulen geben, wo zeitweise kein Präsenzunterricht stattfinden kann. Die Schulen sind aber auf diesen Fall vorbereitet.“

Bewährt habe sich zudem, dass der mit dem Gesundheitsministerium entwickelte Stufenplan kein Automatismus ist, sondern den Gesundheitsämtern vor Ort Entscheidungsspielräume lässt: „So können die Infektionswege genau analysiert und die Maßnahmen lokal darauf abgestimmt werden.“

Corona-Plan für Schulen in Bayern - Die drei Stufen

Die Behörden arbeiten mit einem sogenannten Stufenplan:

  • Solange die 7-Tage-Inzidenz unter dem Schwellwert 35 sind, bleiben Schulen normal geöffnet und es findet Präsenzunterricht statt. Auf dem Schulgelände außerhalb des Unterrichts gilt die Maskenpflicht für Lehrer und Schüler.
  • Werden in einem Landkreis mehr als 35 Neuinfizierte je 100 000 Einwohner binnen einer Woche registriert, müssen im Normalfall alle Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse auch im Unterricht wieder eine Maske tragen, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Steigt der Wert auf über 50, gilt auch für Grundschüler Maskenpflicht und der Mindestabstand ist zwingend. Dies wird aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten in der Regel dazu führen, dass Klassen wieder aufgeteilt und im Wechsel in der Schule und zu Hause unterrichtet werden.

Schulschließung in Bayern wegen Corona

Die Zahl der positiv auf Corona getesteten Schüler hat sich in Bayern über das letzte Wochenende mehr als verdoppelt. Das Kultusministerium in München sprach am Montag von 135 infizierten Kindern und Jugendlichen. Vor dem Wochenende waren es 66. Bei den Lehrern gebe es aktuell derzeit 43 Infektionen - ein Fall weniger. Vier Schulen in Bayern sind wegen Corona-Infektionen vorübergehend geschlossen:

  • eine Mittelschule in Furth im Wald (Oberpfalz)
  • eine Realschule in Deggendorf (Niederbayern)
  • ein Gymnasium in Würzburg
  • eine nicht näher benannte Berufsschule.

„Es wird in diesem Schuljahr leider ein Stück weit Normalität sein, dass Klassen oder Lehrkräfte von den Gesundheitsämtern in Quarantäne geschickt werden“, sagte Kultusminister Piazolo. In Bayern gibt es 1,65 Millionen Schüler sowie 150 000 Lehrerinnen und Lehrer.

dpa/lby/epd/Landeshauptstadt München/stmuk/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Lockdown wird verlängert: Söder deutet weitere Verschärfung der Maßnahmen an ‒ Auch an Silvester
Corona-Lockdown wird verlängert: Söder deutet weitere Verschärfung der Maßnahmen an ‒ Auch an Silvester
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Sexuelle Nötigungen in der Münchner S-Bahn: Unbekannter begrapscht minderjährige Mädchen (12 und 15 Jahre)
Sexuelle Nötigungen in der Münchner S-Bahn: Unbekannter begrapscht minderjährige Mädchen (12 und 15 Jahre)
Die aktuellen Regeln und Maßnahmen im verlängerten Corona-Lockdown für München
Die aktuellen Regeln und Maßnahmen im verlängerten Corona-Lockdown für München

Kommentare