Aktuelle Entwicklungen

RKI meldet weiterhin sinkende Inzidenz in München - Lockerungen der Corona-Regeln für alle rücken näher

Ein Mann geht am späten Abend über das steinige Pflaster unterhalb des Friedensengel in München.
+
Ab Montag könnte es in München zu weitreichende Corona-Lockerungen kommen - wenn die Inzidenz stabil unter 100 bleibt.
  • Jonas Hönle
    vonJonas Hönle
    schließen

Die aktuellen Corona-Zahlen: RKI meldet sinkende Inzidenz in München - bei einem stabilen Wert unter 100 kommt es ab Montag zu Lockerungen für Außengastronomie, Kinos und Sport.

  • Die aktuellen Corona-Zahlen in München.
  • RKI meldet sinkende 7-Tage-Inzidenz für die Landeshauptstadt.
  • Welche Regeln jetzt gelten und welche Lockerungen ab heute gelten...

Update: 07. Mai 2021

RKI meldet sinkende Inzidenz in München - Lockerungen der Corona-Regeln für alle rücken näher

Das RKI meldet aktuell eine 7-Tage-Inzidenz von 94,1 für München. Damit ist der Wert seit gestern (98,3) wieder gesunken.

Nach den Lockerungen für Geimpfte und Genesene, die seit Donnerstag gelten, rücken auch entschärfte Corona-Regeln für Außengastronomie, Kinos und Sport näher. In Regionen mit stabiler Inzidenz unter 100 dürfen in Bayern ab Montag dann wieder Biergärten, Museen und Theater öffnen - mit Maske und Test.

Update: 06. Mai 2021, 16.22 Uhr :

Inzidenz bleibt weiterhin unter 100 - welche Corona-Lockerungen ab heute gelten

Am Donnerstag ist der Inzidenz-Wert in München weiterhin gesunken und liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 98, 3. Bereits ab heute gelten Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene. Sie sind negativ getesteten Personen gleichgestellt.

Lockerungen von Geboten und Verboten insbesondere im Bereich der Zusammenkünfte, der allgemeinen Kontaktbeschränkung, der Ausgangssperre, der Quarantänepflichten und des Sports werden in Bayern für Geimpfte und Genesene schon ab dem 6. Mai umgesetzt.

Dabei gilt, dass genesene Personen ihre Infektion mittels PCR-Test aus der ansteckenden Zeit nachweisen müssen. Dieser muss mindestens 28 Tage alt sein, zudem dürfen keine Symptome mehr vorliegen. 

Vollständig geimpfte Personen können ihren Impfschutz ab 14 Tagen nach der 2. Impfung geltend machen. Nachweisen können sie ihn, mangels digitalem Impfpass, derzeit ausschließlich mit ihrem gelben Impfpass auf Papier.

Corona-Lockerungen für Außengastronomie, Pfingstferien und Schulen


Der Freistaat Bayern hat für viele Bereiche Corona-Lockerungen auf den Weg gebracht.

  • Die vom Bund vorgesehenen Erleichterungen für Geimpfte und Genesene werden in Bayern bereits ab dem 6. Mai 2021 umgesetzt.
  • Ab dem 10. Mai sollen bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 bzw. unter 50 Lockerungen für die Außengastronomie (Öffnung bis 22 Uhr), für Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kinos und im Sport wieder möglich werden. Die Rahmenkonzepte werden von den zuständigen Ministerien erstellt.
  • Ab dem 10. Mai sind in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 alle bisher noch geschlossenen körpernahen Dienstleistungen unter Hygieneauflagen wieder erlaubt.
  • Hundeschulen sind in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 165 ab 10. Mai wieder zugelassen.
  • Touristische Angebote wie Hotels, Ferienwohnungen und -häuser sowie Campingplätze sollen ab dem 21. Mai 2021 bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 wieder öffnen dürfen.
  • Ab dem 10. Mai findet für die Grundschulstufen 1-3 sowie die 5. und 6. Klasse der Förderschulen in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 165 Präsenzunterricht (mit Mindestabstand) oder Wechselunterricht statt. Die bisherigen Regelungen für die 4. Klasse bleiben bestehen.
  • Ab dem 7. Juni 2021 darf in Bayern in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 165 wieder an allen weiterführenden Schulen Präsenzunterricht (mit Mindestabstand) oder Wechselunterricht stattfinden.

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Todesfälle und Impfungen

In München wurden für Mittwoch, 5. Mai, 335 neue Corona-Fälle (einschließlich 55 Nachmeldungen) und 6 weitere Todesfälle gemeldet.

Bislang (Stand 5.5.) wurden in München insgesamt 550.310 Impfungen durchgeführt (428.755 Erst- und 121.555 Zweitimpfungen).

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 98,3.
  • 1.193 Todesfälle durch Corona in München.
  • Die Münchner Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 33,8 % und bei den Zweitimpfungen bei 9,6 %.
  • Von den in den vergangenen zwei Wochen neu gemeldeten Corona-Fällen mit einem eindeutigen vPCR-Ergebnis ergab sich in 91,9 % der Fälle ein Verdacht auf eine besorgniserregende Virusvariante (Variant of Concern, VOC).
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,87. 
  • 69.502 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 64.533  Genesungen nach Corona-Infektionen.

--------------------------------------

Update: 05. Mai 2021

Inzidenz in München unter Wert 100 - Corona-Lockerungen ab Montag möglich

In München könnten die Corona-Regeln bald gelockert werden. In der Landeshauptstadt lag der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei 99. Das geht aus Zahlen des Robert Koch-Institutes (RKI) hervor.

Bleibt die Inzidenz stabil unter 100, sind zahlreiche Lockerungen möglich wie etwa eine Öffnung der Außengastronomie. Zahlreiche Gastronomen in München stellten schon Anträge für Freischankflächen.

---------------------------------------

Update: 04. Mai 2021

Die Corona-Inzidenz in München nähert sich dem Grenzwert 100 - am Dienstag meldet das RKI einen Wert von 112,4. Am Vortag lag dieser noch bei 126,4.

Wenn die Entwicklung so weiter geht, kann München auf eine Lockerungen der Corona-Regeln hoffen. Ein Inzidenz-Wert unter 100 würde nämlich nicht nur Erleichterungen nach der Bundes-Notbremse bringen.

Wie das Kabinett ab Dienstag beschlossen, sind ab Montag weitreichende Corona-Lockerungen in Bayern möglich. Bei einer „stabilen und sinkenden Inzidenz“ können in kreisfreie Städten und Landkreisen unter 100 ab kommender Woche Öffnungen stattfinden.

Das gelte etwa für Außengastronomie, Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kinos und Sport - jeweils bis 22 Uhr, mit Test, Termin und Maske.

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Todesfälle und Impfungen

In München wurden für Montag, 3. Mai, 152 neue Corona-Fälle (einschließlich 14 Nachmeldungen) und 4 weitere Todesfälle gemeldet. 

Bislang wurden in München insgesamt 541.404 Impfungen durchgeführt (423.927 Erst- und 117.477 Zweitimpfungen). 

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 112,4.
  • 1.185 Todesfälle durch Corona in München.
  • Die Münchner Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 33,4 % und bei den Zweitimpfungen bei 9,2 %.
  • Von den in den vergangenen zwei Wochen neu gemeldeten Corona-Fällen mit einem eindeutigen vPCR-Ergebnis ergab sich in 92,3 % der Fälle ein Verdacht auf eine besorgniserregende Virusvariante (Variant of Concern, VOC).
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,82. 
  • 68.884 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 63.586 Genesungen nach Corona-Infektionen.

---------------------------------------

Update: 03. Mai 2021

Corona-Impfung in München - Notwendige Unterlagen und Impfpass ins Impfzentrum mitbringen

Das Gesundheitsreferat appelliert an alle Münchner*innen, zur Corona-Impfung neben anderen notwendigen Nachweisen und Unterlagen vor allem auch den Impfpass ins Impfzentrum Messe Riem mitzubringen.

Nur dann kann der Nachweis der Impfung ausgestellt werden, der aktuell Vorteile beim Einkaufen und Reisen bringt. Denn für vollständig geimpfte Personen (ab dem 15. Tag nach der 2. Impfung) gelten Ausnahmen von bestehenden Testnachweiserfordernissen für die Teilnahme in bestimmten Lebensbereichen sowie von Quarantänepflichten bei der Einreise.

Impf-Telefon ab sofort auch für über-60-jährige Münchner*innen

Das Impf-Telefon der Stadt München zur Registrierung im bayerischen Impfportal BayIMCO steht ab sofort auch allen über-60-jährigen Münchner*innen ohne eigenen Online-Zugang zur Verfügung.

Sie können sich unter der Telefonnummer 089/90429-2222 täglich von 8 bis 18 Uhr im Impfportal registrieren lassen. Sobald der Algorithmus des Registrierungsportals sie als impfberechtigt auswählt, erhalten sie per Brief eine Termineinladung und können dann über das Impf-Telefon ihren Termin vereinbaren, jedoch erst nach dieser schriftlichen Aufforderung.

Bislang war das Impf-Telefon für Münchner*innen über 70 Jahre reserviert.

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Todesfälle und Impfungen

In München wurden für Sonntag, 2. Mai, 144 neue Corona-Fälle (einschließlich 20 Nachmeldungen) und 3 weitere Todesfälle gemeldet. 

Bislang wurden in München insgesamt 528.996 Impfungen durchgeführt (413.602 Erst- und 115.394 Zweitimpfungen). 

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 126,4.
  • 1.181 Todesfälle durch Corona in München.
  • Die Münchner Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 32,6% und bei den Zweitimpfungen bei 9,1 %.
  • Von den in den vergangenen zwei Wochen neu gemeldeten Corona-Fällen mit einem eindeutigen vPCR-Ergebnis ergab sich in 92,7 % der Fälle (Stand 29.4.) ein Verdacht auf eine besorgniserregende Virusvariante (Variant of Concern, VOC).
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,93. 
  • 68.732 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 63.158 Genesungen nach Corona-Infektionen.

-----------------------------------------------------------------------

Update 2. Mai 2021

7-Tage-Inzidenz für München: Die aktuellen Corona-Zahlen der Stadt am Sonntag

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Sonntag, 2. Mai, für München eine 7-Tage-Inzidenz von 126,7. Damit ist dieser Wert im Vergleich zum Vortag (123,8) wieder leicht gestiegen. Immerhin: Wurden am Vortag gleich sechs neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet, war es am Sonntag nur einer (1178 gesamt).

In München wurden für Samstag, 1. Mai, 184 neue Corona-Fälle (einschließlich 21 Nachmeldungen) gemeldet. Insgesamt sind in der Landeshauptstadt damit bislang 68.588 Infektionen bestätigt. In dieser Zahl enthalten sind 63.158 Personen, die bereits genesen sind, 4.252 aktuell Infizierte sowie insgesamt 1178 Todesfälle. Für München gelten damit weiterhin die Regelungen der Inzidenzeinstufung „100-150“.

Für Bayern meldet das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 146,9, für ganz Deutschland von 146,4.

Bislang wurden in München insgesamt rund 501.700 Impfungen durchgeführt (392.800 Erst- und 108.900 Zweitimpfungen). Die Münchner Impfquote liegt damit, bezogen auf die impffähige Bevölkerung ab 16 Jahren, bei den Erstimpfungen bei 30,9 % und bei den Zweitimpfungen bei 8,6 % (Münchner Gesamtbevölkerung 26,5 % / 7,3 %).

Am Wochenende erfolgt in München allerdings - trotz Impfungen - keine Aktualisierung der Impfquote.

Update: 30. April 2021

OB Reiter fordert mehr Corona-Impfungen an Schulen in München

Nachdem ein relevanter Teil der Lehrkräfte an Förder- und Grundschulen eine Corona-Impfung erhalten habe, fordert München Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) möglichst allen Mitgliedern der Schulfamilie schnell ein Impfangebot zu machen. Sowohl das Personal an weiterführenden Schulen, als auch Schüler*innen über 16 Jahren sollen zügig geimpft werden.

In einem Schreiben an Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) und Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) lobte OB Reiter auch den enormen Einsatz der Lehrer*innen, sowie dem gesamten Schulpersonal. Deshalb soll ihnen auch so schnell wie möglich ein Stück Normalität zurück gegeben werden.

Es ist deshalb geboten, ihnen nun mit einer priorisierten Impfung schnellstmöglich den bestmöglichen Schutz vor einer Coronavirus-Infektion zukommen zu lassen. Ich appelliere an Sie, die Lehrkräfte an den weiterführenden Schulen zu priorisieren und ihnen über eine Umprogrammierung der Software schnellstmöglich ein Impfangebot zu machen und sich ebenso für eine Impfpriorisierung für Schülerinnen und Schüler einzusetzen.

OB Dieter Reiter

Corona-Impfung in München: Lehrer- und Kita-Personal erhält Zweitimpfungen wie vorgesehen im ISAR Klinikum

Die Impfaktion am ISAR Klinikum für Personal aus Grund-, Förder- und Sonderschulen sowie Kitas ist zwar beendet – doch diejenigen, die dort ihre erste Impfung erhalten haben, bekommen dort auch wie vorgesehen die ZweitImpfung. Die vereinbarten Termine und der Impf-Ort bleiben somit wie gebucht bestehen.

Unter 60-Jährige, die mit Astrazeneca geimpft wurden, können beim Zweittermin wählen, ob sie bei der zweiten Dosis mit Biontech oder - nach einem Aufklärungsgespräch - erneut mit Astrazeneca geimpft werden möchten.

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Todesfälle und Impfungen

In München wurden für Donnerstag, 29. April, 287 neue Corona-Fälle (einschließlich 27 Nachmeldungen) und 2 weitere Todesfälle gemeldet.

Bislang (Stand 30.4.) wurden in München insgesamt rund 501.700 Impfungen durchgeführt (392.800 Erst- und 108.900 Zweitimpfungen). 

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 127,9.
  • 1.171 Todesfälle durch Corona in München.
  • Die Münchner Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 30,9% und bei den Zweitimpfungen bei 8,6 %.
  • Von den in den vergangenen zwei Wochen neu gemeldeten Corona-Fällen mit einem eindeutigen vPCR-Ergebnis ergab sich in 92,7 % der Fälle (Stand 29.4.) ein Verdacht auf eine besorgniserregende Virusvariante (Variant of Concern, VOC).
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,93. 
  • 68.128 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 62.505 Genesungen nach Corona-Infektionen.

Kontrolle der Corona-Regeln durch die Polizei München

Im Zeitraum von Donnerstag bis Freitag gab es knapp 1.200 Kontrollen der Polizei München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln zu überprüfen. Dabei wurden 17 Verstöße angezeigt.

.In einem Fall kam es zu einer Störung im Amtsgericht München. Am Donnerstag, gegen 14:30 Uhr, fand dort eine mündliche Hauptverhandlung einen jugendlichen Straftäter statt.

Im Gerichtsgebäude kam es vor dem betreffenden Gerichtssaal zu Störungen durch mehrere Jugendliche, die Bezug zum Angeklagten haben, so dass sie durch den vorsitzenden Richter des Hauses verwiesen werden mussten.

Die Jugendlichen (in der Spitze ca. 20 Personen) hielten sich anschließend vor Haupteingang auf, um das Ende bzw. das Urteil der Verhandlung abzuwarten. Um weitere Störaktionen zu verhindern, wurden sie dort von der Polizei des Platzes verwiesen.

In elf Fällen wurden dabei Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz erstellt.

---------------------------------

Update: 29. April 2021

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Todesfälle und Impfungen

In München wurden für Mittwoch, 28. April, 387 neue Corona-Fälle (einschließlich 40 Nachmeldungen) und 5 weitere Todesfälle gemeldet. 

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 131,6.
  • 1.169 Todesfälle durch Corona in München.
  • Die Münchner Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 29,1 % und bei den Zweitimpfungen bei 8,5 %.
  • In den vergangenen zwei Wochen wurden 3.153 Fälle auf eine Virus-Mutante untersucht - davon 2.926 Fälle (92,8 %) positiv.
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,93. 
  • 67.841 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 62.098 Genesungen nach Corona-Infektionen.

-------------------------------------------------------

Erstmeldung: 28. April 2021

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Todesfälle und Impfungen

In München wurden für Dienstag, 27. April, 426 neue Corona-Fälle (einschließlich 31 Nachmeldungen) und kein weiterer Todesfall gemeldet. 

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 130,3.
  • 1.164 Todesfälle durch Corona in München.
  • Die Münchner Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 28,0 % und bei den Zweitimpfungen bei 8,5 % (Münchner Gesamtbevölkerung 24,0 % / 7,3 %). 
  • In den vergangenen zwei Wochen wurden 3.104 Fälle auf eine Virus-Mutante untersucht - davon 2.855 Fälle (92,0 %) positiv.
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,89. 
  • 67.454 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 61.580 Genesungen nach Corona-Infektionen.

Neue Corona-Regeln in München bei Inzidenz über 100

In Bayern gelten für vollständig gegen Corona geimpfte Personen ab Tag 15 nach der abschließenden Impfung die gleichen Regeln, wie für negativ getesteten Personen. Das heißt, sie benötigen etwa beim Friseurbesuch oder beim „Click & Meet“-Shopping auch bei einer Inzidenz über 100 keinen negativen Corona-Test.

Ab Mittwoch gelten auch die Anpassungen der bayerischen Staatregierung an die Bundes-Notbremse.

So gelten Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen wieder als Geschäfte des täglichen Bedarfs und können inzidenzunabhängig ohne Terminvereinbarung und Testpflicht aufgesucht werden. Gleiches gilt für Ladengeschäfte von Handwerksbetrieben und körperfernen Dienstleistungsbetrieben.

Autokinos dürfen ebenfalls unabhängig von der Inzidenz öffnen. Auf dem Gelände außerhalb des Pkws gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Auch bei einer Inzidenz über 100 dürfen die Außenbereiche von Zoos und botanischer Gärten mit Hygienekonzept öffnen. Besucher*innen über 6 Jahre benötigen einen höchstens 24 Stunden alten negativen Corona-Test.

Außerdem dürfen bei einer Inzidenz über 100 auch Gruppen von maximal fünf Kindern unter 14 Jahren kontaktlosen Sport im Freien treiben.

Die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Beaufsichtigung von Kindern unter 14 Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften ist zulässig, wenn sie Kinder aus dem eigenen und höchstens einem weiteren Hausstand umfasst.

Unverändert bleiben dagegen die Regeln in Bayern bei einer Inzidenz über 100 zur Ausgangssperre und zum Distanzunterricht an Schulen: Während der Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr ist auch das alleine Spazierengehen oder Joggen bis 24 Uhr weiter nicht erlaubt. Und auch der Übergang zum Distanzunterricht an Schulen (außer Abschlussklassen) erfolgt bereits bei einer Inzidenz über 100 und nicht erst bei 165.

Aktuelle Corona-Zahlen in München: 7-Tage-Inzidenz, Neu-Infektionen, Virus-Mutante, Todesfälle

In München wurden für Montag, 26. April, 292 neue Corona-Fälle (einschließlich 28 Nachmeldungen) und ein weiterer Todesfall gemeldet.

  • Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt laut Robert Koch-Institut (RKI) 140,8.
  • 1.164 Todesfälle durch Corona in München.
  • In den vergangenen zwei Wochen wurden 3.045 Fälle auf eine Virus-Mutante untersucht - davon 2.807 Fälle (92,2 %) positiv.
  • Die Reproduktionszahl für München liegt bei 0,89. 
  • 67.028 Infektionen seit Beginn der Krise in München.
  • 61.104 Genesungen nach Corona-Infektionen.

LHM/dpa/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Test in München und im Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und im Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona in München: zwei weitere Tote - Fallzahlen, 7-Tages-Inzidenz, Reproduktionszahl für Samstag
Corona in München: zwei weitere Tote - Fallzahlen, 7-Tages-Inzidenz, Reproduktionszahl für Samstag
Elisabeth Hartnagel ist gestorben – Sie war die Schwester von Hans und Sophie Scholl
Elisabeth Hartnagel ist gestorben – Sie war die Schwester von Hans und Sophie Scholl

Kommentare