1. hallo-muenchen-de
  2. München

Corona in München & Bayern: Aktuelle Zahlen zu Inzidenz & Intensivbetten-Auslastung für den Sonntag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Corona in München
Die Corona-Inzidenz ist in München gesunken. (Symbolbild) © dpa/Matthias Balk

Die Veränderungen am Sonntag der Corona-Inzidenz und der Intensivbettenbelegung für München und Bayern im Überblick.

Die Inzidenz für München wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) am Sonntag, 31. Juli, mit 664,7 angegeben. Am Freitag war er noch mit 712,1 angegeben worden.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

+++ Die Corona-Inzidenz in München, Bayern und Deutschland am Montag. +++

Corona in München am Sonntag: RKI-Zahlen zu Inzidenz sind nicht mit dem Vortag vergleichbat

Wichtig zu wissen ist allerdings folgendes: Da am Wochenende nur noch wenige Gesundheitsämter und Landesbehörden Daten an das RKI übermitteln, werden keine Daten am RKI eingelesen, sodass es bei den absoluten Fallzahlen keine Veränderung zum Vortag gibt. Darauf weist das RKI auf seiner Homepage hin.

+++ Absagen oder nicht? Münchner Infektiologe und Corona-Experte mit eindeutiger Aussage zum Oktoberfest +++

Die Änderung der 7-Tage-Inzidenz im Vergleich zum Vortag beruhe lediglich auf einer Änderung des Bezugszeitraums (jeweils 7 Tage vor dem Tag der Berichterstattung).

Corona in München am Sonntag: Inzidenz sinkt im Vergleich zur Vorwoche drastisch

Sehr wohl vergleichbar allerdings: Am Sonntag vor einer Woche meldete das RKI - bei bereits gleichem Melde-Prozedere - eine Inzidenz für München von 904,0. Offen bleibt natürlich die Frage, ob jetzt, mit Ferienbeginn, die gleiche prozentuale Anzahl Menschen einen PCR-Test macht als dies in regulären Arbeitswochen der Fall war.

+++ Balkonbrand in München weitet sich am Wochenende zu siebenstündigem Großeinsatz aus +++

Für den Landkreis München meldet das RKI am Sonntag übrigens eine Inzidenz von 516,2 - für den gesamten Freistaat von 709,2. Das ist im bundesvergleich die dritthöchste Inzidenz der Bundesländer. Höher liegen Hessen (727,6) und das Saarland (775,7).

Corona in München am Sonntag: Intensivbettenbelegung durch Covid-19-Patienten relativ konstant

Der Anteil der durch Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten im Vergleich zur Gesamtzahl beträgt laut Intensivregister 8,53 Prozent (Stand: 9.18 Uhr). Das deckt sich ziemlich genau mit dem gesamten Freistaat. Für Bayern beträgt dieser Wert 8,3 Prozent (Vorwoche: 8,45 Prozent).

Gerade in den vergangenen Tagen war aber vermehrt aus den Münchner Krankenhäusern zu hören, dass die Patienten dort „mit“ und nicht „wegen“ Corona auf den Stationen liegen.

+++ Staus am ersten Ferienwochenende in Bayern: So läuft der Verkehr auf den Autobahnen +++

Etwas kritischer zu betrachten ist da schon der Anteil der freien Intensivbetten in der Stadt. Das sind aktuell nur 6,16 Prozent. Bayernweit sind es immerhin 12,3 Prozent. Als problematisch wird ein freier Bettenanteil von unter 15 Prozent angesehen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare