1. hallo-muenchen-de
  2. München

Die Corona-Inzidenz in München steigt am Freitag wieder an ‒ Die Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Corona in Bayern
Die aktuelle Corona-Inzidenz in München am Freitag und die Zahlen aus Bayern und Deutschland im Überblick. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

Das RKI meldet die Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland. Die Inzidenz in München und Bayern sowie die Corona-Patienten in den Kliniken am Freitag im Überblick.

Die Corona-Inzidenz in München ist am Freitag wieder gestiegen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet einen aktuellen 7-Tage-Wert von 554,4. Am Vortag lag dieser noch bei 534,8, es wurden 1.579 Corona-Neuinfektionen und 3 weitere Todesfälle gemeldet

In Bayern ist der Wert dagegen wieder gesunken. Das RKI meldet am Freitag eine aktuelle Corona-Inzidenz von 642,3 (Vortag: 650,1).

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Wegen der Corona-Pandemie tanzen die Schäffler in München schon im Mai 2022. Hallo hat alle Termine für die „Schäfflertanz Sonderedition“ im Überblick zusammengefasst.

Die Corona-Inzidenz in München und Bayern am Freitag - Die Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

In Deutschland sinkt die Corona-Inzidenz am Freitag. Das RKI meldet einen aktuellen 7-Tage-Wert von 553,2 (Vortag: 566,8; Vorwoche: 758,5 Vormonat: 1322,2).

Experten gehen jedoch seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - wegen überlasteter Gesundheitsämter und weil nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 85 073 Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 101 610 registrierte Ansteckungen) und 214 Todesfälle (Vorwoche: ebenfalls 214) innerhalb eines Tages.

Vergleiche der Daten sind auch hier wegen des Testverhaltens, Nachmeldungen oder Übermittlungsproblemen nur eingeschränkt möglich.

Auch bei sinkenden Neuinfektionen und Todesfällen in Deutschland - RKI plädiert weiter für Corona-Impfung

Trotz der rückläufigen Zahlen sieht das RKI noch einen beträchtlichen Infektionsdruck und unterstreicht den Nutzen der Corona-Impfung.

„Der Infektionsdruck bleibt trotzdem mit knapp 600 000 innerhalb der letzten Woche an das RKI übermittelten Covid-19-Fällen weiterhin hoch“, mahnen sie. Die Impfung habe nach wie vor „aufgrund ihrer hohen Schutzwirkung vor einem schweren Verlauf auch bei Erkrankungen durch die Omikron-Variante nicht an Bedeutung verloren

Laut RKI sei die Zahl von auf einer Intensivstation behandelten Patienten mit Covid-19-Diagnose jüngst weiter gesunken und die Zahl der Todesfälle habe ebenso abgenommen.

Corona-Patienten auf den Intensivstationen der Kliniken in München und Bayern am Freitag

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldet am Freitag eine 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 5,7 für den Freistaat (Vortag: 5,4).

In Bayern werden laut Divi-Intensivregister (Stand 09.18 Uhr) 194 Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt. In den Kliniken im Freistaat sind von insgesamt 3077 Intensivbetten noch 394 frei.

In den Kliniken in München sind noch 20 Intensivbetten nicht belegt. Auf den Intensivstationen werden 31 Corona-Patienten behandelt, davon sind 11 an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare