1. hallo-muenchen-de
  2. München

Corona-Inzidenz in München und neue Lockerungen in Bayern ‒ Die aktuellen Zahlen und Regeln im Überblick

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Auch am Montag macht die Inzidenz einen gewaltigen Sprung nach oben.
Die aktuelle Corona-Inzidenz und Lockerungen in München und Bayern am Freitag. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die aktuelle Corona-Inzidenz und Lage in den Kliniken in München und Bayern am Freitag sowie die neuen Corona-Lockerungen im Überblick...

Die Corona-Inzidenz in München stagniert am Freitag. Meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag einen Wert von 1830,1, sind es heute 1830,3.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Corona-Inzidenz in München und Bayern am Freitag

In Bayern steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 1218,0 (Vortag 1159,0). Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Corona gezählten Todesfälle im Freistaat stieg um 19 auf 20 410.

In Deutschland liegt die Inzidenz bei 1073. Der Wert hatte am Donnerstag zum ersten Mal seit Pandemie-Beginn die 1000er Marke überschritten.

Neue Corona-Regeln und -Lockerungen in Bayern

Am Donnerstag traten in Bayern weitere Corona-Lockerungen in Kraft. Im Freistaat gelten mit der neuen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nun folgende neue Regeln:

Wie die Stadt München mitteilt, gilt ab 1. Februar generell die 3G-Regeln für den Parteienverkehr in der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt. Ausgenommen sind Vorsorge- und Unterstützungsangebote des Gesundheits- und des Sozialreferats 

Die Lage in den Kliniken in Bayern und München am Freitag

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldet am Freitag eine 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz von 4,9 in Bayern (Vortag 4,2).

Laut Divi-Intensivregister (Stand 08.15 Uhr) werden in Bayern 315 Corona-Patienten auf den Intensivstationen der Kliniken behandelt. Von insgesamt 3185 Intensivbetten sind noch 452 nicht belegt.

In München sind noch 46 Intensivbetten in den Kliniken frei. 67 Corona-Patienten werden auf den Intensivstationen behandelt, davon sind 34 an ein Beatmungsgerät angeschlossen.

Quelle: www.hallo-muenden.de

Auch interessant

Kommentare