Black Week 2020: Wo gibt es in München die besten Deals & Schnäppchen?

Rabatt Schild im Geschäft
+
Die Black Week lockt mit unzähligen Rabatten.

Der Black Friday steht quasi unmittelbar vor der Tür. Gemeint ist damit nicht etwa ein dämonischer und angsteinflößender Tag, sondern hier geht es um einen Aktionstag, der sich in Amerika schon längst als nationaler Shoppingtag etabliert hat.

Er findet jedes Jahr nach Thanksgiving am vierten Freitag im November statt. Der Grund ist leicht erklärt. Für die meisten Amerikaner ist dieser Tag ein Brückentag, also jede Menge Zeit, um in aller Ruhe zu shoppen. Hierzulande spricht man inzwischen sogar von der sogenannten Black Week.

Für den Handel ist die Black Week der Startschuss für das nahende Weihnachtsgeschäft. Zum einen erhöht das die Umsatzmöglichkeiten der Händler und zum anderen hat dann auch hierzulande jeder die Chance, der eben keinen freien Tag zum Shoppen hat, von den Schnäppchen zu profitieren.

Die Black Week lockt mit unzähligen Rabatten und stellt somit für echte Schnäppchenjäger ein echtes Highlight dar, das keinesfalls verpasst werden dar. In München nehmen ebenfalls viele Shops sowohl online als auch offline daran teil.

Zeitweilig sorgt der Ansturm auf den Online Handel sogar dafür, dass die Shops vorübergehend nicht zu erreichen sind, weil schlicht und einfach die Server hoffnungslos überlastet sind.

Die Experten für Schnäppchen von dealbunny.de im Interview

Die Geschäftsführer von dealbunny.de Torsten und Huy

Für die einen ist die Black Week etwas Besonderes, denn endlich kann geshoppt und gleichzeitig gespart werden. Für die anderen macht sich hier manchmal ein bisschen Skepsis breit und es tauchen Unklarheiten rund um die Black Week auf.

Abhilfe kann hier sehr gut geschaffen werden, indem man einfach die Kenner der Materie befragt, um so ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen. Für diesen Anlass haben wir ein Interview mit den Fachleuten von dealbunny.de geführt. Dank der erhaltenen Informationen konnten wir einiges lernen.

Wo findet man in der Black Week die besten Angebote? Eher im Internet oder sollte man doch in die City von München fahren und sich vor Ort umsehen? 
Dealbunny: Je nach persönlichen Präferenzen. Wer gerne die Ware in den Händen hält unterstützt sogar noch den Einzelhandel dabei. Wichtig ist online als auch „offline“ sich über die Preise der gesuchten Produkte im Voraus zu informieren. Nur so weiß man, ob das Lockangebot wirklich der Tiefstpreis ist.
Was unterscheidet ein Schnäppchen von einem Lockangebot? Welche Deals sollte man meiden?
Dealbunny: Das wird immer schwieriger, wir kennen es alle von den Möbelhäusern. Dort sind ganzjährig Rabatte und keiner blickt durch, was der reguläre Preis eigentlich ist. Deshalb bleibt einem nichts anderes übrig als bei bekannten Händlern einzukaufen oder das folgende Schema zur Prüfung aller Shops anzuwenden: Impressum prüfen, ggf. Firma im Handelsregister prüfen. Bewertungen einsehen, besonders die mit geringer Wertung lesen und den Preis mit dem Preisvergleich gegenprüfen.
Habt ihr Erfahrungen mit unseriösen Praktiken gemacht? Wie schützt man sich als Käufer davor?
Dealbunny: Leider ja, zwei Mal! Beide waren im Bereich von Spirituosen und haben nicht nur uns sondern auch die User geprellt. Einer davon hatte einen sehr seriösen Namen, der andere hatte zunächst einige Wochen normal gearbeitet und Ware versendet, bis er mit der Betrugsmasche begann. Das waren allerdings die einzigen Fälle in 12 Jahren. Schützen kann man sich nur, in dem man prüft wie lange es den Händler schon gibt, mit einer Zahlungsmethode bezahlen, die einen Käuferschutz bietet und ggf. prüfen, ob bei den Handelsgesellschaften  ggf. Insolvenzen gemeldet wurden.
Die Angst ein gutes Angebot zu verpassen ist groß. Wie lange dauert es, bis die ersten Deals das Lager geräumt haben?
Dealbunny: Ist das Angebot attraktiv, geht es super schnell. Bei Fashion Schnäppchen sind beliebte Größen schnell vergriffen. Bei heißen Technik-Deals dauert es ebenfalls nicht lange. Meist sind auch nicht viele Mengen der Schnäppchen auf Lager.
Im Online Handel gibt es das Widerrufsrecht. Sollte man davon Gebrauch machen, wenn man es sich anders überlegt hat oder ist das unfair den Shops gegenüber?
Dealbunny: Selbstverständlich, denn dafür ist es da. Das Widerrufsrecht soll dem Verbraucher ermöglichen die Produkte genauso wie im Laden zu betrachten. Unfair wäre es nur dann, wenn man es wegen einem neu entdeckten Schnäppchen zurücksendet. Zur Black Week haben wir uns ein großes Giveaway überlegt und laden alle Hallo München Leser ein, unseren Social Media Kanal zu besuchen.

Die Black Week ist eine Gelegenheit für Schnäppchenjäger

Wer wirklich beim Shoppen Geld einsparen möchte, der sollte sich die Black Week gut im Kalender notieren. Kenner der Black Week sorgen sogar für entsprechende Rücklagen, damit sie diese Zeit für sonst sehr teure Anschaffungen gewinnbringend nutzen können. Klar ist, gerade bei den Produkten der höheren Preisklassen lohnt sich die Black Week aufgrund der hohen absoluten Ersparnis, ganz besonders.

Doch wo es ums Sparen und gleichzeitig ums Geldverdienen geht, wollen auch immer ein paar schwarze Schafe von einem solchen Event profitieren. Ein gängiger Trick von nicht so seriösen Händlern ist es, ihre vermeintlichen Rabatte auf eine UVP zu beziehen, die es tatsächlich so gar nicht gibt. Das ist manchmal gar nicht so einfach zu entlarven, aber in der Regel kann man davon ausgehen, dass man viel sparen wird.

Die Black Week bietet ohne Zweifel tolle Gelegenheiten und echte Schnäppchen, aber dennoch sollte man hier ganz ruhig und besonnen bleiben. Die Zeit zum Preise vergleichen sollte man sich auf jeden Fall nehmen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Allein unter Männern – Seit zehn Jahren ist sie Leiterin in Europas letztem Ledigenheim im Münchner Westend
Allein unter Männern – Seit zehn Jahren ist sie Leiterin in Europas letztem Ledigenheim im Münchner Westend
Corona-Impfungen in Bayern: Internet-Registrierungsportal steht für Impfwillige ab Montag bereit
Corona-Impfungen in Bayern: Internet-Registrierungsportal steht für Impfwillige ab Montag bereit
Corona in München: Reiter vermisst Impfdosen, Theater bis Ende Februar dicht und aktuelle Zahlen
Corona in München: Reiter vermisst Impfdosen, Theater bis Ende Februar dicht und aktuelle Zahlen
München-Hasenbergl: Droht Mietern wegen Sanierung ihres Wohnhauses die Straße?
München-Hasenbergl: Droht Mietern wegen Sanierung ihres Wohnhauses die Straße?

Kommentare