Der Gott Kairos entsteht in hundert Jahre alten Kunstgießerei

In der Kunstgießerei Niedermeier am Gollierplatz 8 entstehen seit mehr als hundert Jahren Skulpturen aus Bronze.
1 von 16
In der Kunstgießerei Niedermeier am Gollierplatz 8 entstehen seit mehr als hundert Jahren Skulpturen aus Bronze.
Ursprünglich hieß die 1902 gegründete Gießerei "Kunstgießerei Hans Mayr". 2003 übernahm Robert Niedermeier den Betrieb.
2 von 16
Ursprünglich hieß die 1902 gegründete Gießerei "Kunstgießerei Hans Mayr". 2003 übernahm Robert Niedermeier den Betrieb.
Von außen sieht das Gebäude wie ein normals Wohnhaus aus. Geht man durch den Innenhof...
3 von 16
Von außen sieht das Gebäude wie ein normals Wohnhaus aus. Geht man durch den Innenhof...
... gelangt man in die Gießerei. Hier wird entweder im sogenannten Wachsausschmelzverfahren oder im Sandformverfahren gearbeitet. Bei ersterer Variante wird im Glühofen (li.u.) die Form ausgeschmolzen.
4 von 16
... gelangt man in die Gießerei. Hier wird entweder im sogenannten Wachsausschmelzverfahren oder im Sandformverfahren gearbeitet. Bei ersterer Variante wird im Glühofen (li.u.) die Form ausgeschmolzen.
Beim Wachsausschmelzverfahren wird zunächst eine Negativform des Modells angefertigt – in diesem Fall die Rückseite einer Eule aus Silikon.
5 von 16
Beim Wachsausschmelzverfahren wird zunächst eine Negativform des Modells angefertigt – in diesem Fall die Rückseite einer Eule aus Silikon.
In der hauseigenen Wachswerkstatt wird aus der Negtivform anschließend ein Wachsmodell angefertigt. An dieses müssen dann Gusskanäle und Nägel angebracht werden, bevor es in Schamotte eingebettet wird. Im Glühofen wird die Form ausgeschmolzen.
6 von 16
In der hauseigenen Wachswerkstatt wird aus der Negtivform anschließend ein Wachsmodell angefertigt. An dieses müssen dann Gusskanäle und Nägel angebracht werden, bevor es in Schamotte eingebettet wird. Im Glühofen wird die Form ausgeschmolzen.
Im Schmelzofen herrscht eine Temperatur von etwa 1300 Grad. Immer wieder prüft Robert Niedemeier ob das Metall schon flüssig ist.
7 von 16
Im Schmelzofen herrscht eine Temperatur von etwa 1300 Grad. Immer wieder prüft Robert Niedemeier ob das Metall schon flüssig ist.
Die angeglühten Bronzebarren werden mit dem Hammer geteilt, damit sie besser in den Schmelzofen passen.
8 von 16
Die angeglühten Bronzebarren werden mit dem Hammer geteilt, damit sie besser in den Schmelzofen passen.

Kairos, der griechische Gott der günstigen Gelegenheit, wird dieser Tage im Münchner Westend geboren. In einer großen, grauen Halle, im Hinterhof am Gollierplatz 8. Dort riecht es nach heißgelaufenen Bremsen, auf Boden und Oberflächen haftet rot-brauner Natursand, Metall schlägt unaufhörlich aufeinander. 

Der jüngste Sohn des Zeus kommt aus der Hölle auf die Welt: Aus einem im Boden eingelassenen Schmelzofen, der gut 1300 Grad heiß ist. Kairos Schöpfer ist Kunstgießer Robert Niedermeier. Der 67-Jährige ist seit 2003 Chef des inhabergeführten Meisterbetriebs mit einer über hundertjährigen Tradition. 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Warnstreik im Öffentlichen Dienst in München - Kitas geschlossen und Einschränkungen bei MVG
Warnstreik im Öffentlichen Dienst in München - Kitas geschlossen und Einschränkungen bei MVG
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Abschied vom Morgenstau?
Abschied vom Morgenstau?

Kommentare