1. hallo-muenchen-de
  2. Hallo-Serien

Akrobatik im Alltag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hauptsache draußen: Parkour ist eine der Sportarten, die man bei FAM München lernen kann.
Hauptsache draußen: Parkour ist eine der Sportarten, die man bei FAM München lernen kann. © kn

Freie Künste der Bewegung: Dafür steht der Verein FAM München. Was sich dahinter versteckt, erklärt Hallo

„München vereint“: So lautet die Vereinsserie, die in loser Reihenfolge in der Samstags­ausgabe von Hallo München erscheint.

„Lieber jetzt auf den fettgepolsterten Windelpo fallen, als in 20 Jahren aufs Maul!“: So lautet das Konzept für Kleinkinder ab einem Jahr von FAM München. Oder anders gesagt: Kinder lernen durch Erfahrung, besonders in puncto Bewegung. Der Vereinsname steht für „Free Arts of Movement“, einem Mix aus vielen Trendsportarten, bei denen freie Bewegung und Körperkontrolle im Vordergrund stehen. Die Idee zum dazugehörigen Konzept stammt von Anna Ruby (Foto li.), deren Mann Andreas den Verein gegründet hat und bis heute leitet. Der Verein richtet sich nicht nur an Kleinkinder: Von Parkour über Trampolin bis hin zu Tricking – ein Mix aus Kampfsport, Breakdance und Akrobatik – reicht das Angebot für Jung und Alt.

Anna Ruby gemeinsam mit ihrer Tochter Lilia im Stangengerüst.
Anna Ruby gemeinsam mit ihrer Tochter Lilia im Stangengerüst. © kn

„Bewege dich frei und probiere alles aus“, erklärt Anna Ruby den Trainingsansatz. „Es ist kein Terminsport, sondern ein Lebensstil.“ Ein weiterer wichtiger Grundsatz: Es gibt keinen Wettbewerb, sondern jeder entwickelt sich so, wie er kann. Die kindliche Liebe zur Bewegung und der Drang, die Welt entdecken zu wollen, dient als Vorbild für das Training aller Altersgruppen. Über das ganze Stadtgebiet verteilt können sich die Mitglieder austoben. Wo und wann erfährt man auf der Vereinswebsite. Wer sich dem Verein anschließen möchte, kann sich zwischen einer monatlichen (35 Euro) oder einer jährlichen Mitgliedschaft (ab 70 Euro) entscheiden. Seit fünf Jahren gibt es Ferienkurse, an denen teilweise rund 220 Kinder teilnehmen. Wer einen Kindergeburtstag mit Sport und Spaß möchte, kann sich für Trampolin, Akrobatik und Erlebnisturnen an Familie Ruby wenden.

Sabina Kläsener

Auch interessant

Kommentare