Vereine: Der „Tennisclub Pasing“ aus dem Münchner Westen

Spiel, Satz und Kiwi

+
Unter dem Motto „Tennis für Generationen“ wurde der im Stadtviertel Pasing ansässige Verein 1951 gegründet. Heute zählt er 330 Mitglieder. Weitere Informationen unter: www.tcpasing.de

Training, Spaß und respektvoller Umgang: Beim „TC Pasing“ werden die Liebe zum Sport und intensive Jugendarbeit großgeschrieben – auf und neben dem Tennisplatz

„München vereint“: So lautet die Vereinsserie, die in loser Reihenfolge in der Samstags­ausgabe von Hallo München erscheint.

Spaß am Tennis: Das möchte der TC Pasing um den Vorsitzenden Christian Daiber vermitteln. Der Blick des 47-Jährigen ist in die Zukunft gerichtet: „Beschwörungen von alten Zeiten mit Steffi Graf und Boris Becker halte ich für falsch.“

Christian Daiber (von links) ist der Vereinsvorsitzende. Neben ihm stehen Stefan Lerbs und Peter Smith.

In der Jugendarbeit geht es nicht nur um den Sport, sondern auch um den menschlichen Umgang. „Lieber auf den Ball drauf dreschen, als seine Aggressionen an anderen auszulassen“ lautet daher die Devise. Die Jugendtrainer achten beim Training nicht nur auf die Technik, sondern auch auf den respektvollen Umgang miteinander. „Diese soziale Komponente kommt gut an.“ Das Herz der Jugendarbeit ist Peter Smith. Der aus Neuseeland stammende Trainer, genannt Kiwi-Coach, ist die Seele des Vereins.

Spaß am Tennis und ein respektvolles Miteinander sind die Werte, die der Verein seinen Mitgliedern vermitteln will.

Gespielt wird auf den sechs Plätzen des Vereins von April bis Oktober ab 8 Uhr morgens bis zum Einbruch der Dunkelheit. Um den Club fit für die Zukunft zu machen, hat Daiber die Platzbuchung auf ein Online-System umgestellt. So können Mitglieder wie Gastspieler ihre Spiele besser planen. Daibers Traum: Ganzjahresplätze. „Dann könnte man endlich auch an schönen Tagen außerhalb der Saison spielen.“

Zwar liegt der Verein etwas abgelegener, das hat aber auch wie beim Sommerfest einen Vorteil: „Da keine Wohnhäuser in der Nähe sind, können wir die Musik lauter drehen“, erzählt er lachend. Beim Sommerfest wird der Saisonabschluss gefeiert und die Pokale der Club-Meisterschaft überreicht. Mit einem Augenzwinkern suchte der TC Pasing bei der Meisterschaft im Juli den Club-Bobbele und die Club-Steffi.

Sabina Kläsener

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Morbus Dupuytren – eine Bindegewebserkrankung der Handinnenfläche
Morbus Dupuytren – eine Bindegewebserkrankung der Handinnenfläche
400-Meter-Läufer lief mit Schmerzen zum Titel
400-Meter-Läufer lief mit Schmerzen zum Titel
Fußweg auch für Radler öffnen?
Fußweg auch für Radler öffnen?

Kommentare