Athen-Ambiente in München

Weltreise durch München (1):Auf den Spuren der Antike – So griechisch ist unsere Stadt

Der Königsplatz (o.) ist einer der Orte in München, die an die griechische Architektur erinnern.
+
Der Königsplatz (o.) ist einer der Orte in München, die an die griechische Architektur erinnern.

Dieses Jahr verzichten die meisten auf einen Urlaub in ferne Länder. Wie und wo man auch in der Landeshauptstadt auf exotischen Urlaubsflair trifft, verraten wir in unserer neuen Serie...

  • Hallo nimmt sie auf eine Weltreise mit, ohne die Stadt zu verlassen.
  • Dort findet man griechische Kultur in München.
  • Wie es um die bayrisch-griechische Freundschaft in München steht.

Die Durchsage„Ready for boarding“ werden diesen Sommer nur wenige Münchner hören. Auf einen Urlaub in fernen Ländern verzichten die meisten. 

Für spannende Kulturen und exotisches Essen reichen aber ein paar Schritte vor die eigene Wohnungstüre. In unserer neuen Serie „Weltreise durch München“ nehmen wir Sie mit an die schönsten Reiseziele – und das alles, ohne die Stadt zu verlassen.

Also: „Fasten your seatbelts, ready for take-off“. Viel Spaß auf Ihrer Münchner Weltreise!

Athen-Ambiente in München

An Sommertagen sind die Stufen der Glyptothek voll belegt. Hier genießen hunderte Münchner den Sonnenuntergang. Mit Blick auf die Propyläen könnte man kurzerhand meinen, man sei gar nicht in Bayern – sondern in Athen gelandet. 

Etwa 27 000 Griechen (s. unten) leben in München, engagieren sich in über 30 Vereinen, die die landestypische Kultur pflegen. Einer davon: Der „Club Griechischer Akademiker“

Normalerweise ist der „Club Griechischer Akademiker“auch am Griechisch-Bayerischen Kulturtag mit von der Partie ist. Dieses Jahr kann dieser wegen Corona nicht stattfinden.

1977 von acht Akademikern gegründet, hat der Verein heute an die 110 Mitglieder. Ziel ist die Pflege der deutsch-griechischen Freundschaft

Auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt, ist ein Studium keine Voraussetzung für eine Mitgliedschaft: „Vor 43 Jahren war der Verein ein richtiger Club, Gleichgesinnte blieben unter sich. 

In den letzten Jahren hat man die Tore geöffnet“, erläutert die Vorsitzende, Fanny Atheras. Der Club organisiert Vorträge, kuratiert Ausstellungen, veranstaltet Führungen. 

Auf den Spuren der Antike

Auch am Griechisch-Bayerischen Kulturtag, der seit 15 Jahren auf dem Odeonsplatz stattfindet, beteiligt sich der Verein. 

„Zu dem Fest kommen jedes Jahr bis zu 15 000 Menschen, um miteinander zu feiern, sich gegenseitig besser kennen zu lernen, zu essen, zu trinken, zu singen und zu tanzen“, schwärmt Atheras. 

Fanny Atheras ist Vorsitzende des „Clubs Griechischer Akademiker“, der normalerweise auch am Griechisch-Bayerischen Kulturtag mit von der Partie ist.

Der Griechisch-Bayerische Kulturtag kann wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr nicht stattfinden. Aber ein Spaziergang durch die Innenstadt ist trotz Kontaktbeschränkung möglich. 

Denn die griechische Kultur hat in München viele Spuren hinterlassen: Wir starten an der Theresienwiese. Die Ruhmeshalle ist nur eines der Bauwerke, die Leo von Klenze im Auftrag Ludwigs I. entworfen hat. 

Der König wollte eine Art „Isar-Athen“ errichten. Nach einem Abstecher zum Monopteros, einem Rundtempel im griechischen Stil, geht es an den Königsplatz.

Dort sollte man der Antikensammlung und dem Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke einen Besuch abstatten. Und natürlich den Blick auf die Propyläen genießen. Fast wie in Athen, nur eben an der Isar.

Hier noch einige Facts 

  • 26 638 Griechen leben in München.
  • Acht ganze Tage würde es dauern, mit dem Radl nach Athen zu fahren.
  • Lieblingsrestaurant der Autorin:Elia an der Herzogstraße. Unbedingt die Baby Calamares vom Grill probieren.

soph

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bänderriss und Fußfehlstellung: Spätfolgen nicht unterschätzen!
Bänderriss und Fußfehlstellung: Spätfolgen nicht unterschätzen!
Internistin im Gespräch mit Hallo München – Welche Besonderheiten und Waffen unser Immunsystem hat 
Internistin im Gespräch mit Hallo München – Welche Besonderheiten und Waffen unser Immunsystem hat 
Befreit von Atemnot und Stress – So entspannt es sich inmitten von neun Tonnen Salz
Befreit von Atemnot und Stress – So entspannt es sich inmitten von neun Tonnen Salz
Professor Dr. Christian Rust: „Übergewicht als neue Gefahr“
Professor Dr. Christian Rust: „Übergewicht als neue Gefahr“

Kommentare