Die Rückkehr der „Metalgötter“: Karten zu gewinnen

NEUH

AUSEN. „Schneller! Härter! Besser! Live!“ – so fasst der Veranstalter der aktuellen „Dragonforce“-Deutschland-Tour die Vorzüge des neuen Albums „Ultra Beatdown“ zusammen. Die Städte München (16.02., um 20 Uhr im Backstage Werk), Stuttgart (17.02.), Köln (20.02.), Hamburg (21.02.) und Berlin (22.02.) dürfen sich auf das Optimum an Metal freuen. „Dragonforce“ gelten als die Heavy-Metal-Sensation des neuen Jahrtausends. Mit Erfolgsalben wie „Inhuman Rampage“ und dem aktuellen Werk „Ultra Beatdown“ erobern die Londoner den Globus. Ihre Mischung aus schnellem Power Metal, melodiösem Gesang, bestechender Technik und einer spektakulären Bühnenshow katapultierte die Band auf den Olymp der harten Musik. „Dragonforce“ sind ZP Theart (Gesang), Herman Li (Lead- und Rhythmusgitarre, Gesang), Sam Totman (Lead- und Rhythmusgitarre, Gesang), Vadim Pruzhanov (Keyboards, Gesang), Dave Mackintosh (Schlagzeug, Gesang) und Frédéric Leclercq (Bass, Gesang). Gegründet wurde die Band 1999, und vom ersten Tag an stand die Richtung fest: eine neue Dimension des Power Metal. Wild und explosiv musste sie sein mit Einflüssen aus Heavy Metal, Rock sowie 80er- und 90er-Computerspielen. Als Vorgruppe heizen „Turisas“ im Backstage Werk ein; Karten im Vorverkauf gibt es bei uns im Verlag. Um an der Verlosung teilzunehmen, genügt eine Postkarte oder E-Mail mit dem Stichwort „Dragonforce“ bis 4. Februar an: Verlag Breu & Schneider GmbH, Redaktion, Donnersbergerstr. 22, 80634 München, redaktion@muenchenanzeiger.de, Rechtsweg ausgeschlossen. (U.L.)

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare