Bilderstrecke und Verlosung

Heiß auf die Saison: Hallo zu Gast in der EHC-Red-Bull-Kabine

1 von 16
2 von 16
3 von 16
4 von 16
EHC-Goalie Danny aus den Birken
5 von 16
EHC-Goalie Danny aus den Birken
Verteidiger Daryl Boyle
6 von 16
Verteidiger Daryl Boyle
Goalie David Leggio und sein Glücksbringer
7 von 16
Goalie David Leggio und sein Glücksbringer
EHC-Stürmer Mads Christensen
8 von 16
EHC-Stürmer Mads Christensen

München: Neben Tickets für das nächste Heimspiel des EHC gibt es in unserer Bilderstrecke exklusive Einblicke in die Kabine der Kurvencracks.

In der Champions Hockey League hat sich der EHC Red Bull München schon nach vier von sechs Spielen mit einer makellosen Bilanz für das Achtelfinale qualifiziert. Nun geht es endlich auch im regulären Ligabetrieb der DEL wieder los. Direkt vor dem Auftakt haben die Red Bulls Hallo München einen Blick in die Kabine gewährt. Was auffällt: Alle Spinde sind extrem ordentlich. Schulterpatts auf dem Bügel links, die Hose rechts – alles hat seinen Platz.

Daryl Boyle, der seit der Saison 14/15 beim EHC Red Bull München als Verteidiger spielt: „Alle Spinde sollen immer sehr ordentlich sein. Die Schulterpatts müssen immer auf den Bügel links, auf der anderen Seite kommt die Hose hin. Eine Spalte darüber kommen die Knieschoner und der Helm und ganz oben die Schuhe. Betreuer Markus ermahnt uns immer dazu, dass alles ordentlich an seiner Stelle ist.“

Goalie David Leggio: „Mein Glücksbringer ist ein alter Ellenbogenschützer. Der ist von meinem alten Couch aus Finnland und ist eine schöne Erinnerung und ja auch eine Art Glücksbringer für mich. Aber ich möchte unbedingt auch noch ein Foto von meiner Familie hier aufhängen.“ Der Spind des 33-Jährigen ist übrigens um einiges breiter als die Spinde der meisten anderen Spieler: „Wir Torwarte brauchen mehr Platz mit unserer Schutzbekleidung als die anderen, deswegen sind sie auch größer.“

Stürmer Mads Christensen: „Ich hoffe sehr, dass wir den Titel verteidigen können. Es ist wichtig, dass wir so weitermachen wie bisher. Einfach jedes Spiel gewinnen, das ist das Ziel.“ Für das Spiel am Sonntag, 10. September, hoff er: „Dass viele Menschen kommen. Ich bin froh, dass Eishockey immer mehr zum Trend wird.“

Goalie Danny aus den Birken (32): „Wir möchten nicht schlechter werden. Das heißt im Umkehrschluss: Wir wollen unseren Titel natürlich verteidigen. Es wird jedes Jahr schwieriger, denn alle wollen uns unbedingt schlagen. Der Druck ist immer da, auch wenn wir zwei Jahre hintereinander Deutscher Meister geworden sind. Das ist immer so im Profisport. Aber wir wünschen uns auf jeden Fall eine Fortsetzung.“
fb

Das nächste Heimspiel

EHC vs. Schwenningen,
Donnerstag, 14. September, 19.30 Uhr,
Olympia-Eishalle, Spiridon-Louis-Ring 3,
Karten (18 bis 34 Euro) unter Telefon 30 66 91 025

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewinnen Sie eine super limitierte E-Gitarre von DBZ 
Gewinnen Sie eine super limitierte E-Gitarre von DBZ 
Jimmy’s Funpark: Ein Spaß für Groß und Klein
Jimmy’s Funpark: Ein Spaß für Groß und Klein
Erleben Sie Bizets Klassiker „Carmen“ in neuer Interpretation
Erleben Sie Bizets Klassiker „Carmen“ in neuer Interpretation
Zeit für eine Revanche!
Zeit für eine Revanche!

Kommentare