Seine Hendl: Köstlich!

Gewinnen Sie ein Exemplar von „Trüffelschweine & Naschkatzen“ – handsigniert!

Peter Gaymanns kulinarisch-komisches Wunderwerk: „Trüffelschweine & Naschkatzen“ .
+
Peter Gaymanns kulinarisch-komisches Wunderwerk: „Trüffelschweine & Naschkatzen“ .

Die „Huhnstage“ machten ihn berühmt. Jetzt erscheint bereits der 100. Band des gebürtigen Freiburgers. Hallo verlost fünf Exemplare von Peter Gaymanns neustem Cartoonband.

Satte 100 Bücher hat Peter Gaymann veröffentlicht– und in „Trüffelschweine & Naschkatzen“ (www.arsedition.de) gibt sich der Cartoonist voll und ganz seiner privaten Leidenschaft, dem kulinarischen Genuss hin. 

Dabei kommt das Thema für den gebürtigen Freiburger nicht von ungefähr: „Die badische Küche, das Elsass in der Nähe. Man wird mit den Genüssen quasi groß“, erzählt er im Hallo-Interview

Mit originellen und unterhaltsamen Zeichnungen klärt er jetzt brennende Fragen rund ums Essen: Wie geht es wirklich zu in der Spitzengastronomie? Was macht einen guten Wein aus? 

Verlosung

Hallo München verlost fünf Exemplare – mit persönlicher Widmung und handsigniert von Peter Gaymann. 
Teilnahmeschluss ist am 2. Juni.

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Sie sind auf den Geschmack gekommen? Viele weitere Verlosungen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewinnen Sie fünf DVD's von „Anna und die Wilden Tiere“
Gewinnen Sie fünf DVD's von „Anna und die Wilden Tiere“
Mit Hallo im Altmühltal die Seele baumeln lassen und die Natur in all ihrer Pracht erleben
Mit Hallo im Altmühltal die Seele baumeln lassen und die Natur in all ihrer Pracht erleben
„Peter Weck – War‘s Das?“ – Gewinnen sie eine Ausgaben der frisch überarbeiteten Autobiographie der Schauspiellegende
„Peter Weck – War‘s Das?“ – Gewinnen sie eine Ausgaben der frisch überarbeiteten Autobiographie der Schauspiellegende
40 Jahre „Super Trouper“: Zurück in die glitzernde Blütezeit mit „Abbamania“
40 Jahre „Super Trouper“: Zurück in die glitzernde Blütezeit mit „Abbamania“

Kommentare