Posse in der Provinz

Adrett und kokett: Erleben Sie „Der junge Lord“ im Gärtnerplatztheater

+
Lord Barrat, Neffe von Sir Edgar, glänzt durch atemberaubende Exzentrik.

Es ist eine altbekannte Geschichte: Das Verhältnis zwischen dem Adel und den einfachen Bürgern. Die komische Oper „Der junge Lord“ im Gärtnerplatztheater parodiert diese Beziehung mit Perfektion.

Beschaulich und spießig: Das ist das Provinzstädtchen Hülsdorf-Gotha, in dem die komische Oper „Der kleine Lord“ spielt. Die Einwohner sind in heller Aufruhr, als der englische Adelige Sir Edgar aus London in die Provinz zieht. Doch statt den gesellschaftlichen Verpflichtungen nachzukommen, widmet sich dieser lieber dem Wanderzirkus – als Strafe bedenken ihn die beleidigten Bürger mit fremdenfeindlichen Parolen. 

Doch dann führt Sir Edgar seinen Neffen Lord Barrat in die Gesellschaft ein, der mit Exzentrik glänzt. Um seine Gunst zu gewinnen und den Flair der großen, weiten Welt zu erleben, imitieren ihn die Einwohner. Bis seine wahre Identität bekannt wird und die Bürger realisieren, dass sie sich lächerlich gemacht haben. 

Untermalt mit Musik von Hans Werner Henze befasst sich das Libretto von Ingeborg Bachmann mit einer Parabel von Wilhelm Hauff. sab

Premiere: Der junge Lord

Donnerstag, 23. Mai, Gärtnerplatztheater, Gärtnerplatz 3, Beginn: 19.30 Uhr, weitere Vorstellungen: 26. und 30. Mai sowie 5., 8. und 14. Juni, Karten zwischen vier und 70 Euro unter 21  85 19  20

Verlosung

Hallo München verlost 5x2 Karten für Donnerstag, 30. Mai.
Teilnahmeschluss ist am 26. Mai.

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Chris de Burgh teilt seine Melodien-Schätze im Gasteig – Hallo Bringt Sie hin
Chris de Burgh teilt seine Melodien-Schätze im Gasteig – Hallo Bringt Sie hin
Gewinnen Sie mit Hallo Tickets für den EHC gegen Köln
Gewinnen Sie mit Hallo Tickets für den EHC gegen Köln
Körperkunst im wahrsten Sinn – Mit Hallo werden Sie selbst zur Leinwand
Körperkunst im wahrsten Sinn – Mit Hallo werden Sie selbst zur Leinwand
Großer Preis von Bayern auf der Galopprennbahn - Mit Hallo sind sie dabei
Großer Preis von Bayern auf der Galopprennbahn - Mit Hallo sind sie dabei

Kommentare