Zurückversetzt in die Kindheit

Erleben Sie den „Festlichen Weihnachtszauber“ der Munich Musical and Dance Company

+
Mit traditionellen Weihnachtsliedern und neuen Songs werden bei der Show  die schönsten Kindheitserinnerungen wachgeküsst.

Die passende Atmosphäre, um sich auf die wohl schönste Zeit im Jahr einzustimmen: Die Munich Musical and Dance Company läutet mit ihrem Show-Programm die Feiertage ein – Hallo verlost Tickets

Adventszeit in voller Pracht: Beim „Festlichen Weihnachtszauber“ der Munich Musical and Dance Company wird dem Publikum eine himmlische Show präsentiert. Mit traditionellen Weihnachtsliedern und neuen Songs werden Kindheitserinnerungen wachgeküsst. Und da dürfen Titel wie „In der Weihnachtsbäckerei“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Der Kleine Trommler“ nicht fehlen. Auch Klassiker wie „Jingle Bells“, „We Wish You A Merry Christmas“ sowie „Stille Nacht“ und „O Tannenbaum“ entführen das Publikum in ein Winterwunderland.

Vier Solisten singen die weihnachtlichen Klänge liebevoll und feierlich, aber auch mit Witz. Dazu passend bietet das Kammerballett engelshafte Tänze dar. Die Szenerie wird abgerundet durch traumhafte Kulissen, die im festlichen Licht erstrahlen. Gekonnt werden die aufwändig gefertigten Kostüme in Szene gesetzt – und das Publikum erlebt den Zauber der Weihnacht wie er aus Kindertagen in Erinnerung geblieben ist. sab

Festlicher Weihnachtszauber

Freitag, 14. Dezember, Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, S-Bahn: Rosenheimer Platz, Beginn: 20 Uhr, Karten für 33,70 Euro unter 54 81 81 81

Verlosung

Hallo verlost 5x2 Tickets.
Teilnahmeschluss ist am 12. Dezember. 

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit Hallo zum Musical über Freddie Mercury
Mit Hallo zum Musical über Freddie Mercury
Gratis zum FC Bayern in die Champions League!
Gratis zum FC Bayern in die Champions League!
Gewinnen Sie Karten für das Konzert von Jeanette Biedermann
Gewinnen Sie Karten für das Konzert von Jeanette Biedermann
Mit Hallo zu Max Raabe in die Philharmonie
Mit Hallo zu Max Raabe in die Philharmonie

Kommentare