Auf der bleibfit 2019

Die Masterline Akademie: Doppelte Kompetenz für die Schönheit

+

Doppelspitzen kennen wir bisher meist aus dem Fußball –diese beiden Beauty-Expertinnen machen es den Profi-Kickern nach. Beide bieten in den MasterLine-Filialen Solln und Haar alles was „Frau“ begehrt , um noch schöner, jünger und attraktiver auszusehen. Täglich erreichen zahlreiche Anrufe ratsuchender Frauen die beiden Permanent Make-up- Expertinnen.

Hier ein Auszug der häufigsten Fragen:

Yessica N.: Ich habe mir früher täglich einen dekorativen Lidstrich geschminkt, aber seit einigen Jahren hängen meine Augenlider und ich habe gelesen, dass bei Schlupflidern ein Lidstrich das Auge noch verkleinert. Stimmt das? 

Tomke Wilke: Nein – im Gegenteil! Ein dekorativer, breiterer Lidstrich holt Ihr Auge optisch aus der Höhle hervor. Nur eine Wimpernkranzverdichtung hingegen wäre nicht angezeigt. 

Sabine S.: Ich leide seit einigen Jahren verstärkt unter Lippenfalten und mein Lippenstift sieht dadurch sehr unschön aus. Kann man dann überhaupt ein Lippen-Permanent-Make-up machen? 

Tomke Wilke: Oh ja – und das Schönste: Ihre Lippenfältchen treten optisch durch eine perfekte Lippenpigmentierung in den Hintergrund! Eine zarte, feine Kontur gibt Ihren Lippen wieder Festigkeit und die natürliche Einschattierung in die Lippen sorgt für den „glow“, der leider mit den Jahren verlorengeht. 

Olga B.: Meine Augenbrauen werden immer spärlicher und ich zeichne täglich nach – mit mehr oder weniger Erfolg . Ich habe etwas Angst, meine Augenbrauen pigmentieren zu lassen – ich habe schon viel Schlimmes gesehen. Worauf muss ich denn achten? 

Tomke Wilke: Ja das stimmt leider – es gibt immer noch viele dicke schwarze Balken statt natürlicher Augenbrauen in Härchenzeichnung. Bevor Sie sich entscheiden gucken Sie unbedingt mal zu bei einer Pigmentierung. Eine seriöse und professionelle Expertin wird Ihnen das nicht verwehren. Seien Sie pingelig bei der Vorzeichnung – nur wenn diese ihnen gefällt werden Sie nachher auch zufrieden sein. 

Monika M.: Ich habe nur sehr wenig Wimpern und meine Augen wirken daher ausdruckslos. Wenn ich mir einen Lidstrich schminke sieht das irgendwie komisch aus. Haben Sie einen Tipp?

Tomke Wilke: Dieses Problem ist gar nicht so selten. Hier wende ich eine besondere Pigmentiertechnik an. In leichter Schattierung statt in ganz scharfer Linie schließe ich den Wimpernkranz. Optisch wirkt das Auge danach so, als hätten Sie dichte Wimpern und das Auge wirkt größer und ausdrucksstark. 

Julia D.: Ich hatte noch nie eine volle Oberlippe und leide darunter sehr. Das tägliche sorgfältige Schminken gelingt mir mal mehr mal weniger und die Haltbarkeit ist eben auch begrenzt. Können Sie auch eine Lippenvergrößerung natürlich pigmentieren?

Tomke Wilke: Meine Lieblingsarbeiten sind Lippenvergrößerungen. Voraussetzung ist natürlich, dass es in Ihr Gesicht passt – denn nur weil volle Lippen „en vogue“ und verführerisch sind, bedeutet das nicht, dass jede Frau es auch tragen sollte. Ich zeichne grundsätzlich immer vor und achte darauf, dass es vom Typ her auch passt. Wichtig hier ist die natürliche Einschattierung der Vergrößerung in die Lippenhaut! 

Angelika O.: Ich habe mir vor ca. 7 Jahren meine Augenbrauen pigmentieren lassen. Leider hat sich die Farbe völlig verändert und scheint jetzt eher bläulich. Können Sie mir helfen? 

Tomke Wilke: Ich vermute mal, dass es sich in Ihrem Fall um eine Tätowierung statt einer professionellen Pigmentierung handelt. Grundsätzlich kann ich jede Tätowierung auch retuschieren – allerdings sind bei bläulichen Färbungen auch natürliche Grenzen gesetzt. Am besten kommen Sie mal in eines meiner Studios oder schicken mir ein Foto. Dann kann ich mehr dazu sagen. 

Sie haben noch Fragen? Gerne an: 0175-437 30 37

Schönheit, die bleibt ….dank Permanent Make-up

Schönheit ist heutzutage keine Frage des Alters mehr. Überall begegnen uns gepflegte und attraktive Frauen, die man früher als Seniorinnen bezeichnet hätte, heutzutage dagegen aktiv am Leben teilnehmen und phantastisch aussehen. 

Das Geheimnis dieser Frauen heißt häufig: Typgerechtes und natürliches Permanent Make-up! 

Mit dieser Methode verrutscht oder verwischt nichts mehr: In die Oberhaut eingebrachte Farbpigmente sorgen für neue Frische und formschöne Konturen, die über einige Jahre im Gesicht der Kundin verweilen. „Ob typgerechte Augenbrauen in natürlicher Härchenzeichnung, ausdrucksstarker Lidstriche oder weibliche Lippenkonturen mit perfekter Einschattierung – jede Zeichnung gibt dem Gesicht der Kundinnen das Strahlen früherer Jahre zurück“, freut sich Tomke Wilke immer wieder über die bildschönen Ergebnisse. „Und vor allem, so verrät sie, ist es damit möglich, auch über die Jugend hinaus die Attraktivität zu erhalten“.

Gerade wenn die Zeichen der Zeit ihre Spuren hinterlassen haben, sind die Ergebnisse am verblüffendsten. “Unsere Kundinnen sind so begeistert“, erklärt die engagierte Expertin für Permanent Make-up, „dass häufig schon geplante Unterspritzungen oder ähnliches überhaupt nicht mehr infrage kommen; denn in der Tat kann ein perfektes Permanent Make-up das Rad der Zeit regelrecht zurückdrehen. 

Wen Sie auch einmal wissen wollen, wie Sie mit einem natürlichen und typgerechten Permanent Make-up aussehen, dann kommen Sie zu unsrem Messestand auf der Bleib fit am Wochenende 19./20. Oktober 2019.

An beiden Tagen finden kontinuierlich Live- Vorführungen am Modell statt und Sie sind herzlich eingeladen uns genau über die Schulter zu schauen. 

Schönheit vergeht - Was kann „Frau“ tun?

Frauen haben weitaus mehr zu bieten als ein hübsches Gesicht- das ist unbestritten! Trotzdem leiden viele unter den äußerlichen Anzeichen des Älter Werdens. Schlupflider stehen ganz oben auf der Liste der lästigen Alterserscheinungen. Aber auch erschlaffte Konturen, sogenannte „Hängebäckchen“ , die dem Gesicht die jugendlichen Konturen nehmen, möchten die meisten Frauen gerne wieder los sein. 

Sabine S. bringt es auf den Punkt: „Es machte einfach keinen Spaß mehr in den Spiegel zu schauen. Aber als moderne, intelligente Frau hatte ich auch den Anspruch zu mir und meinem Alter zu stehen. Eine Schönheitsoperation kam für mich nicht infrage. Als ich von der Plasma-Technologie zum ersten Mal hörte, war ich mehr als skeptisch und konnte mir nur schwer vorstellen, dass das funktionieren würde“.

Frau S. recherchierte, nahm an Info-Veranstaltungen und Live-Vorführungen teil und entschied sich letztendlich für eine Behandlung bei Expertin Tomke Wilke „Hier hat einfach alles gestimmt“ erzählt sie. „Die Beratung war lückenlos und es wurde auch über Risiken geredet“. Wie geht es Frau S. heute? „Ich gucke wieder sehr gerne in den Spiegel und auch das Flirten klappt wieder“ gesteht sie schmunzelnd. 

Plasma-Expertin Tomke Wilke freut sich über soviel Lob und erklärt, wie sie behandelt. 

„Weniger ist mehr“ 

Mit dem Luxus PlasmaLiner, einem in Deutschland entwickelten und produzierten Gerät, wird ca. 1 mm vor Hautkontakt ein Plasma-Lichtbogen erzeugt, der die überschüssige Haut regelrecht verdampft und das Gewebe sofort strafft. 

Womit die Kundin nach der Behandlung rechnen muss gehört zum selbstverständlichen Aufklärungsgespräch der attraktiven Masterline-Chefin. 

Nebenwirkungen sind bei fachgerechter Behandlung eher minimal. So muss die Kundin z.B. nach der Oberlidstraffung mit etwa drei Tagen Schwellung rechnen. Die durch die Behandlung auftretenden roten Pünktchen dagegen sind in ca. 8 bis 14 Tagen vollständig abgeheilt. 

Der komplette Straffungseffekt ist nach ca. 8 – 12 Wochen abgeschlossen. Erst jetzt könnte die Kundin – falls notwendig und gewünscht – eine zweite Behandlung erhalten. 

Mehr Informationen gerne am Messestand auf der bleibfit 2019, Halle 3, Stand-Nr. 3.B14

Termine: 0175-437 30 37 oder unter www.masterline-akademie.de

Kommentare