Schlimmer Verkehrsunfall

Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß in Oberfranken

Kulmbach - Zwei Tote und eine Schwerverletzte. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag in Oberfranken ereignet hat.

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Bundesstraße sind am Montag im oberfränkischen Kulmbach zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach Erkenntnissen der Polizei war ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kulmbach in Richtung Untersteinach unterwegs, als er frontal mit dem Kleintransporter eines Ehepaares zusammenstieß.

Der 20-Jährige sowie der 67-jährige Lieferwagenfahrer wurden dabei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Rettungskräfte brachten die schwer verletzte 63-jährige Beifahrerin des Kleintransporters in ein Krankenhaus.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion