Mit 170 km/h in Wildschwein-Rotte gerast

+
Das Symbolfoto entstand bei der Simulation eines Wildunfalls.

Zusmarshausen - Mit 170 km/h ist eine Autofahrerin auf der A8 in eine Rotte Wildschweinen gerast. Dabei hatte sie Glück im Unglück.

Lesen Sie auch:

ADAC-Crahstest mit Wildsäuen

Die 34-Jährige aus Baden-Württemberg war auf der Autobahn München-Augsburg kurz nach Mitternacht mit der Rotte zusammengerauscht. Die 34- Jährige überstand den Unfall nach Polizeiangaben vom Mittwoch unverletzt. Zwei Schwarzkittel und ein Frischling blieben auf der Strecke. Am Wagen der Frau entstand Totalschaden.

Die Tiere waren den Angaben zufolge von rechts auf die Fahrbahn gelaufen, als die Autofahrerin Richtung Stuttgart bei Zusmarshausen unterwegs war. Sie kam mit dem Schrecken davon. Wegen der Reinigung der Straße kam es auf der Autobahn kurzzeitig zu einer Verkehrsbehinderung.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Dramatischer SEK-Einsatz in Mindelheim - Mann drohte, „alles in die Luft zu sprengen“
Dramatischer SEK-Einsatz in Mindelheim - Mann drohte, „alles in die Luft zu sprengen“
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen

Kommentare