Brandursache unklar

Vier Fahrzeuge brennen aus - Feuer geht auf Berufsschule über

Vor einer Würzburger Berufsschule standen am Donnerstagabend vier Fahrzeuge in Flammen. Das Feuer breitete sich auch auf das Gebäude aus. Zwanzig Feuerwehrtrupps hatten mit dem Brand zu kämpfen.

Würzburg - Ein Großbrand der Außenanlage einer Berufsschule in Würzburg hat die Feuerwehr am Donnerstagabend in Atem gehalten. Wegen des weit über die Würzburger Altstadt sichtbaren Feuers gingen zahlreiche Notrufe ein, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte. Das Feuer brach nach Angaben der Polizei an einem Fahrzeugunterstand der Berufsschule aus. Drei Kleintransporter und ein Auto brannten komplett aus. Von dem Fahrzeugunterstand griffen die Flammen auf die Außenfassade eines Ausbildungsgebäudes über. Ein Großaufgebot aus zwanzig Feuerwehrtrupps konnte die Ausbreitung des Brandes auf das angrenzende Gebäude gerade noch verhindern.

Insgesamt sei derzeit von einem Schaden im sechsstelligen Bereich auszugehen. Die Polizei schließt nach derzeitigem Ermittlungsstand auch Brandstiftung als Ursache nicht aus.

Im Landkreis Coburg erlitten Einsatzkräfte am selben Abend Verletzungen bei einem Brand in einer Recyclinganlage.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.