Fest in Geltendorf

Wittelsbacher-Prinz Luitpold feiert 500 Jahre Reinheitsgebot

+

Geltendorf - Als einer der Nachfahren des Reinheitsgebot-Erfinders Herzog Wilhelm IV. fühlt sich der Wittelsbacher-Prinz Luitpold von Bayern dem Bier besonders verpflichtet - er ist schließlich selbst Brauherr.

Und so hat er zum 500-jährigen Bestehen des ältesten noch gültigen Lebensmittelgesetzes der Welt am Samstag ein großes Fest veranstaltet.

Es begann bei wechselhaftem Wetter und zeitweise Nieselregen mit einem Kirchenzug durch den Geltendorfer Ortsteil Kaltenberg zum Festplatz, wo ein Gottesdienst gefeiert wurde. Luitpold von Bayern hatte dazu nach Angaben einer Sprecherin mehr als 6500 Mitglieder bayerischer Schützen-, Trachten-, Musik- und Traditionsvereine auf sein Schloss nahe Landsberg am Lech eingeladen.

Über 1000 Musikanten spielten bei der Messfeier auf ihren Blasinstrumenten. Fast 300 Vereine waren mit nahezu 200 Fahnenabordnungen vertreten. Es gab Musik und Tanz, Böllerschützen ließen es krachen.

Am Sonntag soll auf dem Schlossgelände Volksfeststimmung herrschen. Die Maß Bier gibt es dann zum Jubiläumspreis von fünf Euro. Das Reinheitsgebot wurde 1516 in Ingolstadt erlassen. Auf Schloss Kaltenberg findet jeden Sommer ein großes Ritterturnier statt.

dpa

 

500 Jahre Reinheitsgebot: Bilder des Festes auf Schloss Kaltenberg

Mitglieder von verschiedenen Trachtenvereinen laufen am 23.04.2016 während eines Festumzuges zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Böllerschützen aus Rain am Lech laden am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) im Pulverdampf ihre Kanone nach. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Mitglieder von verschiedenen Trachtenvereinen laufen am 23.04.2016 während eines Festumzuges zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Eine Schützenkönigin mit ihrer Schützenkette steht am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Bayerische Trachtler warten am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) auf den Beginn des Festzuges. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Besucher sitzen am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) in einem Biergarten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Mitglieder von verschiedenen Trachtenvereinen laufen am 23.04.2016 während eines Festumzuges zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Ein Mitglied eines Musikvereins sitzt am 23.04.2016 während eines Festgottesdienstes zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) vor einem Masskrug und seinem Instrument. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Mitglieder von Musikvereinen aus ganz Bayern musizieren am 23.04.2016 während eines Festgottesdienstes zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Mitglieder von Musikvereinen aus ganz Bayern musizieren am 23.04.2016 während eines Festgottesdienstes zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Ein Musikant prostet am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) mit einem Masskrug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
dpatopbilder - Ein Böllerschütze aus Rain am Lech zündet am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) eine Kanone. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa
Ein Böllerschütze aus Rain am Lech zündet am 23.04.2016 während einer Feier zum 500-jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes in Kaltenberg bei Geltendorf (Bayern) eine Kanone. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Hier sehen Sie Fotos der Feierlichkeiten aus Geltendorf zu 500 Jahren Reinheitsgebot. © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.