So wird uns die Sonne verwöhnen

Vatertag: 25 Grad, Grill- und Bade-Wetter im Anmarsch

+
Die Sonne kommt zurück - und soll uns am Vatertag herrliches Biergartenwetter bescheren.

München - Am Donnerstag ist Feiertag - und Vatertag. Nachdem der April uns nicht gerade verwöhnt hat, soll es nun besser werden. Die Vorhersage für das lange Wochenende.

Der April hat uns mit schönem Wetter nicht verwöhnt. Im Gegenteil: Er tat wirklich das, was er wollte. Schnee, Regen, Sonne, Wind, kalt und warm. Und alles manchmal sogar an einem Tag. Es war so kalt wie seit acht Jahren nicht mehr. Doch das wird zum Vatertag anders.

Der Mai startet mit viel Sonne. An Christi Himmelfahrt wird es sprunghaft wärmer. "Es geht bergauf. Grill- und lokal sogar Badewetter sind in Sicht", sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net voraus. Am langen Wochenende kann sogar die 25-Grad-Marke geknackt werden. Da werden die Landwirte - und vor allem die Spargelbauern - aufatmen. Für uns heißt das: Wintermantel und Mütze rein in den Schrank, T-Shirt und kurze Hosen raus! Wer ganz mutig ist, kann sogar die Badehose auspacken.

Sonne satt am Vatertag

Denn: Am Vatertag gibt es Sonne satt. Die Temperaturen steigen auf rund 20 Grad. Ideal, um in den Biergarten zu gehen. Badewetter fühlt sich jedoch anders an. Das kommt dann nach einem kleinen Zwischentief am Freitag, wo es nachmittags kurze Schauer geben könnte.

Am Wochenende kratzt das Thermometer an der 25-Grad-Marke. Beste Bedingungen, das verlängerte Wochenende mit Familie und Freunden draußen zu genießen und ruhige Grillabende zu verbringen. Endlich, werden viele sagen, nach dem der April im Vergleich zu den vergangenen 30 Jahren ein Grad zu kalt war.

"Wie nachhaltig das ganze sein wird, muss sich aber noch zeigen", sagt Jung und dämpft die Erwartungen für euphorische Sonnenliebhaber. Der Experte vermutet, dass es ab nächstem Montag dann immer mehr Gewitter geben werde. Wie das Wetter zu Pfingsten aussehen wird, kann man heute noch nicht abschätzen. Da werden wir uns wohl noch ein wenig gedulden müssen. Wie das Wetter in Ihrer Region wird, erfahren Sie hier.

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.