Auto muss an Wache bleiben

Mann versteht Schreiben zu Fahrverbot nicht - und fährt zur Polizei

Trotz Fahrverbots ist ein Mann mit dem Auto zur Polizeiinspektion im oberpfälzischen Weiden gefahren.

Weiden i.d. Oberpfalz  - „Er hatte ein Schreiben der Staatsanwaltschaft dabei, mit dem er nicht zurechtkam“, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Daraus ging zum Pech des Fahrers deutlich hervor, dass er seit Anfang März eigentlich nicht mehr Auto fahren dürfe. Der 49-Jährige musste sein Auto am Donnerstag an der Wache stehen lassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Fahrens trotz Verbots.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Auch interessant:

Meistgelesen

Hans Söllner verscherbelt Garagen-Inhalt auf eBay - Fans bieten begeistert für „Sperrmüll“
Hans Söllner verscherbelt Garagen-Inhalt auf eBay - Fans bieten begeistert für „Sperrmüll“
Streit in Flüchtlingsunterkunft eskaliert: Mann wegen versuchten Totschlags festgenommen
Streit in Flüchtlingsunterkunft eskaliert: Mann wegen versuchten Totschlags festgenommen
Schießende Hochzeitsgesellschaft auf A3: Jetzt kassiert die Polizei die Führerscheine
Schießende Hochzeitsgesellschaft auf A3: Jetzt kassiert die Polizei die Führerscheine
Frau stirbt in Ankerzentrum, Bewohner attackieren Polizisten - Neue Erkenntnisse zu Umständen
Frau stirbt in Ankerzentrum, Bewohner attackieren Polizisten - Neue Erkenntnisse zu Umständen

Kommentare