Unglück im Chiemgau

Wanderer stürzt senkrechte Felswand hinab - schwer verletzt

Ruhpolding - Ein Wanderer ist in den Chiemgauer Alpen eine senkrechte Felswand hinabgestürzt und hat sich schwer verletzt.

Der 47-Jährige war am Dienstagnachmittag auf dem Rauschberg nahe Ruhpolding (Kreis Traunstein) auf nassem Gras ausgerutscht und dann abgestürzt, wie die Bergwacht Ruhpolding mitteilte. Der Mann kam schwer verletzt auf einem Grashang zum Liegen.

Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Tal gebracht und kam von dort ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant:

Meistgelesen

Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Sichtschutzwände sollen gegen dreiste Unfall-Gaffer helfen
Sichtschutzwände sollen gegen dreiste Unfall-Gaffer helfen
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Heftiges Unwetter in Otting: 80 Haushalte unter Wasser
Heftiges Unwetter in Otting: 80 Haushalte unter Wasser

Kommentare