Unglück im Chiemgau

Wanderer stürzt senkrechte Felswand hinab - schwer verletzt

Ruhpolding - Ein Wanderer ist in den Chiemgauer Alpen eine senkrechte Felswand hinabgestürzt und hat sich schwer verletzt.

Der 47-Jährige war am Dienstagnachmittag auf dem Rauschberg nahe Ruhpolding (Kreis Traunstein) auf nassem Gras ausgerutscht und dann abgestürzt, wie die Bergwacht Ruhpolding mitteilte. Der Mann kam schwer verletzt auf einem Grashang zum Liegen.

Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Tal gebracht und kam von dort ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant:

Meistgelesen

Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Seit einer Woche in Steilwand gefangen: Bergretter bangen um verirrte Ziege
Seit einer Woche in Steilwand gefangen: Bergretter bangen um verirrte Ziege

Kommentare