Entschärfung am Samstag

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen

Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe entschärft werden.

Schwandorf - Nach dem Fund einer Fliegerbombe haben am Samstag die Vorbereitungen für die Evakuierung des Krankenhauses im oberpfälzischen Schwandorf begonnen. Es seien nun täglich Lagebesprechungen geplant, teilte die Klinik mit. Die Entschärfung der Bombe ist für kommenden Samstag (30. September) geplant. Patienten, die das Krankenhaus bis dahin nicht verlassen können, sollen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verlegt werden.

Bauarbeiter hatten die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Freitag auf dem Gelände des Krankenhauses gefunden. Es bestehe keine Explosionsgefahr, sagte ein Sprecher der Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Unglaublich! 31-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Unglaublich! 31-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Russische Kältepeitsche trifft Bayern: Experte warnt vor Erfrierungen
Russische Kältepeitsche trifft Bayern: Experte warnt vor Erfrierungen
Mehr als drei Millionen Schweine leben in Bayern - doch es gibt ein Problem
Mehr als drei Millionen Schweine leben in Bayern - doch es gibt ein Problem

Kommentare