Entschärfung am Samstag

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen

Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe entschärft werden.

Schwandorf - Nach dem Fund einer Fliegerbombe haben am Samstag die Vorbereitungen für die Evakuierung des Krankenhauses im oberpfälzischen Schwandorf begonnen. Es seien nun täglich Lagebesprechungen geplant, teilte die Klinik mit. Die Entschärfung der Bombe ist für kommenden Samstag (30. September) geplant. Patienten, die das Krankenhaus bis dahin nicht verlassen können, sollen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verlegt werden.

Bauarbeiter hatten die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Freitag auf dem Gelände des Krankenhauses gefunden. Es bestehe keine Explosionsgefahr, sagte ein Sprecher der Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.