Fünfstelligen Geldbetrag gefordert

Vor Abzocke bewahrt: Taxifahrerin rettet Seniorin vor falscher Enkelin

Um ein Haar wäre eine Seniorin auf eine Betrugsmasche ihrer angeblichen Enkelin hereingefallen. Davor bewahrt hatte sie eine Taxifahrerin.

Neustadt an der Aisch - Eine betagte Seniorin hat es einer aufmerksamen Taxifahrerin zu verdanken, dass sie nicht um ihr Erspartes gebracht wurde. Die ältere Dame aus dem mittelfränkischen Neustadt an der Aisch erhielt einen Anruf einer Frau, die sich als ihre Enkelin ausgab und dringend um einen fünfstelligen Geldbetrag bat. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, schickte die Anruferin der Seniorin dann ein Taxi, das sie zu einer Bank fahren sollte. Die Taxifahrerin verständigte die Polizei, als ihr die Senioren von ihrem Vorhaben erzählte. Die Beamten ermitteln nun und warnten erneut vor betrügerischen Anrufen angeblicher Verwandter, die um Geld bitten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa/Lino Mirgeler

Auch interessant:

Meistgelesen

Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Mann will Ladung seines Anhängers checken - und wird zwischen zwei Autos eingeklemmt
Mann will Ladung seines Anhängers checken - und wird zwischen zwei Autos eingeklemmt
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.