Drei Verletzte auf Staatsstraße

Von der Koppel geflüchtet: Pferd bei Unfall getötet

Vier Pferde flüchteten am Dienstag von ihrer Koppel. Ein Pferd wurde dabei bei einem Unfall getötet, drei Personen verletzt. Nun läuft die Suche nach den anderen Tieren.

Update 30.Januar, 12.20 Uhr:

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte die Tiere am Vormittag auf einer Wiese - eine Bekannte der Halterin fing die Pferde schließlich ein.

Geflüchtetes Pferd verursacht Unfall

Höchstädt a. d. Donau - In Schwaben ist ein von einer Koppel entkommendes Pferd bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Das Tier war am späten Dienstagnachmittag mit drei weiteren Pferden entlaufen und auf einer Staatsstraße in Höchstädt (Kreis Dillingen) von drei Autos erfasst worden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, wurden drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Zwei der entlaufenen Pferde waren am Mittwoch weiterhin vermisst. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen nach den Tieren.

dpa/lby 

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Kinder halten Autofahrer an - und zwingen Temposünder zu etwas Ekligem
Kinder halten Autofahrer an - und zwingen Temposünder zu etwas Ekligem
Nach Bombenfund: Autobahn und Bundesstraße komplett gesperrt - Evakuierung läuft
Nach Bombenfund: Autobahn und Bundesstraße komplett gesperrt - Evakuierung läuft
Verfolgungsjagd wie im Actionfilm: Mann nach Horror-Fahrt auf A92 verhaftet
Verfolgungsjagd wie im Actionfilm: Mann nach Horror-Fahrt auf A92 verhaftet
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - Verteidiger haben andere Theorie
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - Verteidiger haben andere Theorie

Kommentare