Ursache noch unklar

Vier Kühe von einstürzender Decke erschlagen

+
16 Kühe überstanden den Einsturz einer Stalldecke in Schierling unverletzt.

Schierling - Vier Kühe sind in der Oberpfalz von einer einstürzenden Decke erschlagen worden. 14 Kühe und zwei Kälber konnten gerettet werden.

Etwa eine halbe Stunde vor der Melkzeit sei die Decke des Kuhstalls in Schierling (Landkreis Regensburg) eingestürzt und habe die Tiere unter sich begraben, teilte die Polizei am Freitag mit. 14 weitere Kühe und zwei Kälber konnten bei dem Unglück am Donnerstagnachmittag gerettet und anschließend bei Landwirten in der Nachbarschaft untergebracht werden. Menschen wurden nicht verletzt.

Warum die Decke plötzlich einstürzte, ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen könnte aber das Alter des Gebäudes aus dem Jahr 1951 eine Ursache sein.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.