Er zog sich eine Platzwunde zu 

Radfahrer stürzt mit mehr als fünf Promille im Blut

Nachdem ein Radfahrer reichlich Alkohol konsumierte, stürzte er und zog sich eine Platzwunde zu. Dabei förderte ein Alkoholtest einen beachtlichen Wert zu Tage.

Untermerzbach - Der Konsum von reichlich Bier ist für einen 62 Jahre alten Mann im unterfränkischen Untermerzbach nicht ohne Folgen geblieben: Auf dem Rückweg von einer Tankstelle stürzte er im Ortsteil Memmelsdorf (Landkreis Haßberge) total betrunken von seinem Fahrrad. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kinn und mehrere Schürfwunden an den Händen und im Gesicht zu. 

Ein Alkoholtest habe den beachtlichen Wert von 5,2 Promille zu Tage gefördert, berichtete die Polizei am Freitag. Der Fahrradfahrer kam in ein Krankenhaus. Seinen Angaben nach hatte er etwa einen Kasten Bier getrunken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.