Nach der Landung

Unglück mit Sportflugzeug: 200 000 Euro Schaden

Atting - In Niederbayern ist ein Sportflugzeug nach der Landung ins Schleudern geraten und verunglückt.

Die beiden Menschen an Bord seien bei dem Vorfall nicht verletzt worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Warum der Pilot am Dienstag nach der Landung in Atting (Landkreis Straubing-Bogen) die Kontrolle über die Maschine verloren hatte, ist noch unklar. Das Flugzeug war von der Piste abgekommen und in den Schnee geraten. Ein Triebwerk wurde beschädigt, der Schaden wird auf bis zu 200 000 Euro geschätzt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare