Kind stirbt in Klinik

Radlader überrollt Bub (4): Tragischer Unfall in Bayern endet tödlich

+
In Buch im Landkreis Neu-Ulm ist am Freitag ein Vierjähriger bei einem tragischen Unfall getötet worden.

Bei einem Unfall auf einem Bauernhof in Bayerisch-Schwaben ist ein vier Jahre alter Bub ums Leben gekommen. Der Fall gibt noch Rätsel auf.

  • Bei einem Unfall auf einem Bauernhof ist in Bayern ein vierjähriger Bub ums Leben gekommen.
  • Das Kind wurde von einem Radlader überrollt - es starb in einer Klinik an seinen Verletzungen.
  • Die Hintergründe soll nun ein Gutachten klären.

Buch/Neu-Ulm - Bei einem Unfall auf einem Bauernhof ist in Bayerisch-Schwaben ein vierjähriges Kind gestorben. Der Bub wurde in Buch (Landkreis Neu-Ulm) am Freitagmittag von einem Radlader überrollt, wie die Polizei mitteilte. Der Vierjährige befand sich offenbar in einem befahrbaren Silo, als es zu dem Unglück kam.

Neu-Ulm: Radlader überrollt auf Bauernhof Kind - Gutachter soll Unfallhergang klären

Ein Rettungshubschrauber flog das Kind in ein Krankenhaus, dort erlag es seinen Verletzungen. Der genaue Unfallhergang blieb zunächst allerdings unklar. Zum Fahrer des Radladers machte die Polizei zunächst keine Angaben. Ein Unfallgutachter soll nun die genauen Geschehnisse aufklären und die Unfall-Ereignisse rekonstruieren.

Im Einsatz waren neben Streifen der Polizeiinspektion Illertissen auch Rettungskräfte des Roten Kreuzes.

Erst im März war im Allgäu ein Kind nach einer Kollision mit einem Traktor verstorben. Zu einem schrecklichen Vorfall kam es außerdem im oberbayerischen Tüßling. Ein Bub (4) war plötzlich verschwunden - und wurde dann leblos in einem Bachlauf gefunden.

dpa/fn

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona in Regensburg: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei über 200 - Polizei löst Corona-Party auf
Corona in Regensburg: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei über 200 - Polizei löst Corona-Party auf
Corona-Hilfen in Bayern: So kommen Sie an Geld - das müssen Selbständige und Unternehmen jetzt wissen
Corona-Hilfen in Bayern: So kommen Sie an Geld - das müssen Selbständige und Unternehmen jetzt wissen
Flammen richten Millionenschaden an
Flammen richten Millionenschaden an
„Einer der sichersten Plätze überhaupt“? Fürstin Gloria plant Weihnachtsmarkt zu Corona-Zeiten - Konzept angepasst
„Einer der sichersten Plätze überhaupt“? Fürstin Gloria plant Weihnachtsmarkt zu Corona-Zeiten - Konzept angepasst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion