Schaden ist nicht bezifferbar

Unbekannte verwüsten Grab und stehlen sterbliche Überreste

Unbekannte haben in Amberg ein Grab aus dem Mittelalter verwüstet und sterbliche Überreste gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Amberg – Auf einem ehemaligen Friedhof in Amberg haben unbekannte Täter ein Grab aus dem Mittelalter verwüstet und unter anderem einem Kinderschädel gestohlen. Der wissenschaftliche und ideelle Schaden sei nicht bezifferbar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Am Mittwochmorgen hatte ein Archäologe den Vandalismus an der Grabungsstelle auf dem ehemaligen Friedhof hinter der Spitalkirche bemerkt.

Neben dem Schädel wurden – offenbar in der Nacht zuvor – auch weitere Knochenteile gestohlen. Das Grab stammt aus der Zeit der Pest. Die Kripo ermittelt nun wegen Störung der Totenruhe, wegen Diebstahls und Hausfriedensbruches.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs

Kommentare