Schlüsselfeld: Bei einem Autounfall werden sieben Personen verletzt - Säugling stirbt

Schlüsselfeld: Bei einem Autounfall werden sieben Personen verletzt - Säugling stirbt

Schlüsselfeld: Bei einem Autounfall werden sieben Personen verletzt - Säugling stirbt
Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot

Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot

Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot

Schaden ist nicht bezifferbar

Unbekannte verwüsten Grab und stehlen sterbliche Überreste

Unbekannte haben in Amberg ein Grab aus dem Mittelalter verwüstet und sterbliche Überreste gestohlen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Amberg – Auf einem ehemaligen Friedhof in Amberg haben unbekannte Täter ein Grab aus dem Mittelalter verwüstet und unter anderem einem Kinderschädel gestohlen. Der wissenschaftliche und ideelle Schaden sei nicht bezifferbar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Am Mittwochmorgen hatte ein Archäologe den Vandalismus an der Grabungsstelle auf dem ehemaligen Friedhof hinter der Spitalkirche bemerkt.

Neben dem Schädel wurden – offenbar in der Nacht zuvor – auch weitere Knochenteile gestohlen. Das Grab stammt aus der Zeit der Pest. Die Kripo ermittelt nun wegen Störung der Totenruhe, wegen Diebstahls und Hausfriedensbruches.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Todesdrama am Watzmann: Bergsteiger aus Regensburg fällt 150 Meter in den Tod
Todesdrama am Watzmann: Bergsteiger aus Regensburg fällt 150 Meter in den Tod
Dachauer (55) lenkt sein Auto plötzlich in Gegenverkehr - Ein Toter, viele Schwerverletzte
Dachauer (55) lenkt sein Auto plötzlich in Gegenverkehr - Ein Toter, viele Schwerverletzte
Mann wird in eigenem Garten von Stahlkugel am Kopf getroffen - jetzt ermittelt die Polizei
Mann wird in eigenem Garten von Stahlkugel am Kopf getroffen - jetzt ermittelt die Polizei
Mann (32) stürzt nach Feier auf Berghütte in den Tod - Freunde hatten ihn gewarnt
Mann (32) stürzt nach Feier auf Berghütte in den Tod - Freunde hatten ihn gewarnt

Kommentare