Winzerkeller Randersacker aufgebrochen

Unbekannte klauen Krönchen der Weinprinzessin

+
Dieses Kleine Schmuckstück ist entwendet worden.

Randersacker - Der Weinprinzessin von Randersacker ist das Krönchen geklaut worden. Ein unangenehmer Vorfall für alle Beteiligten, die Prinzessin ist außer sich.

Die bislang unbekannten Täter hätten am Wochenende in München den Transporter des Winzerkellers Randersacker aufgebrochen und daraus Geld, Portemonnaies, Papiere und eben auch die verzierte Krone gestohlen. Das schreiben der Winzerkeller und die Weinprinzessin im sozialen Netzwerk Facebook. Dort fordern sie nun auch: "Bringt uns unsere Krone zurück!".

Die Weinprinzessin Klara Zehnder, seit September im Amt, spricht von einem unangenehmen Vorfall. Die Ermittlungen führe die Polizei in München. "Bislang gibt es aber leider noch nichts Neues", sagte Kellermeister Franz Sauer am Donnerstag in Randersacker.

Die Krone wird seit einigen Jahren im Ort von Prinzessin zu Prinzessin weitergeben. Der vergoldete und versilberte Haarreif ist mit Weintrauben und -blättern sowie einigen Glitzersteinen verziert.

Die Weinprinzessin vertritt den Ort und dessen Wein und ist in der Region und im Freistaat unterwegs. Sie hat sich nun zunächst übergangsweise eine Ersatzkrone einer befreundeten Weinprinzessin ausgeliehen. In Franken gibt es dem Fränkischen Weinbauverband zufolge rund 80 Weinprinzessinnen.

Aufruf des Winzerkellers auf der Facebookseite von Randersacker

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.