Bayreuth: Überlebender von Beziehungsdrama verlässt Klinik

+
Beamte der Spurensicherung untersuchen den Tatort am 21. Dezember in Bayreuth.

Bayreuth - Zwei Wochen nach dem Beziehungsdrama in Bayreuth mit drei Toten hat der einzige Überlebende das Krankenhaus verlassen.

"Das Opfer ist mittlerweile entlassen worden und es hat zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr für den Mann bestanden", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken am Montag. Der 32-Jährige war kurz vor Weihnachten vom Ex-Mann seiner neuen Freundin angeschossen worden. Zuvor hatte der Täter die 33 Jahre alte Frau und deren Vater mitten auf der Straße erschossen. Im Anschluss erschoss sich der 41 Jahre alte Jäger selbst. Die Polizei geht weiterhin von einem Beziehungsdrama aus. Die endgültigen Ergebnisse der Obduktionen sowie des ballistischen Gutachtens stehen allerdings noch aus.

Mitteilung Polizei und Staatsanwaltschaft vom 22.12.2015

Auch interessant:

Meistgelesen

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.