Fahndung bislang ergebnislos

Überfall auf Videospiele-Laden: Mit Maske und Pistole

Kitzingen - Zu einem Raubüberfall kam es am Dienstagabend im mainfränkischen Kitzingen: Der Täter hatte es auf Videospiele abgesehen.

Ein mit einer Pistole bewaffneter und einer Sturmhaube maskierter Mann hat in Kitzingen ein Videospiele-Geschäft überfallen. Der Mann hat am Dienstagabend das Geschäft in der Innenstadt betreten und einen Angestellten mit der Waffe bedroht, wie die Polizei mitteilte.

Neben Bargeld soll der Maskierte zwischen 50 und 60 Videospiele erbeutet haben. Er floh zu Fuß. Der Angestellte wurde nicht verletzt. Die Fahndung blieb bis in die Nacht hinein ergebnislos.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.