Während der Oster- und Pfingstferien

Wegen Grenzkontrollen: Tourismusverband hofft auf mehr Tagesausflügler

+
Der Tourismusverband hofft, dass sich wegen der Grenzkontrollen mehr Deutsche zum Ausflug in Oberbayern entscheiden.

München - Der Tourismusverband Oberbayern sieht die andauernden Grenzkontrollen positiv. „Wir erwarten, dass die Tourismuswirtschaft der Region durch die Kontrollen tendenziell gestärkt wird.

Ganz besonders während der Oster- und Pfingstferien rechnen wir mit steigenden Besucherzahlen“, sagte ein Sprecher des Tourismusverbands am Dienstag in München. Um die Kontrollen zu umgehen, könnten vor allem Tagesausflügler aus Bayern und Baden-Württemberg vermehrt Ausflugsziele in Oberbayern besuchen, statt nach Italien oder Österreich zu fahren.

Deutsche Übernachtungsurlauber hingegen würden sich von eventuellen Staus an den Grenzen nicht abschrecken lassen. „Wenn man für einige Tage in den Urlaub nach Italien fährt, fallen die derzeit geringen Wartezeiten an den Grenzen bei der Entscheidungsfindung nicht ins Gewicht“, führte der Sprecher aus.

Wegen der Kombination aus Ferienverkehr und Grenzkontrollen warnten der ADAC und ÖAMTC warnten bereits vor Extra-Stau rund um die Oster-Tage.  

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach spontanem Ausreiseversuch: Situation in Erstaufnahme bleibt weiter angespannt
Nach spontanem Ausreiseversuch: Situation in Erstaufnahme bleibt weiter angespannt
Mehr als drei Millionen Schweine leben in Bayern - doch es gibt ein Problem
Mehr als drei Millionen Schweine leben in Bayern - doch es gibt ein Problem
Frau wird auf Faschingsumzug von Traktor überrollt und stirbt - Polizei nennt neue Details
Frau wird auf Faschingsumzug von Traktor überrollt und stirbt - Polizei nennt neue Details
Nach Faschingsparty auf einer Alm: Junges Paar am Samerberg verschwunden
Nach Faschingsparty auf einer Alm: Junges Paar am Samerberg verschwunden

Kommentare