Überhöhte Geschwindigkeit

Toter und zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß bei Mühldorf

+
Bei einem heftigen Zusammenstoß bei Mühldorf kam ein Mensch ums Leben.

Mühldorf - Bei einem Frontalzusammenstoß aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ist ein Autofahrer bei Mühldorf am Inn gestorben.

Der 20 Jahre alte Unfallverursacher sowie eine weitere Autofahrerin kamen schwer verletzt in Krankenhäuser, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Am Montag hatte der junge Mann wegen „erheblich überhöhter Geschwindigkeit“ auf einer Staatsstraße in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto eines Rentners zusammengestoßen. Der 84-Jährige starb sofort. Eine hinter ihm fahrende 44-Jährige erlitt durch den Unfall einen schweren Schock.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.