Gefährliche Körperverletzung

Streit eskaliert: Syrer verletzt eigene Tochter

Zwei syrische Familien streiten sich um Kindergeld. Eine 15-Jährige versucht zu schlichten und wird von ihrem Vater mit einem Messer verletzt.

Sommerkahl - Bei einem Streit zwischen zwei syrischen Familien hat ein 43-Jähriger im unterfränkischen Sommerkahl (Landkreis Aschaffenburg) zwei Männer und seine eigene Tochter verletzt. Der 43-Jährige flüchtete nach der Tat vom Sonntagabend zunächst. Später konnte die Polizei ihn in seiner Wohnung festnehmen, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. In dem Streit ging es nach Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft um das Kindergeld für die 15-jährige Tochter des 43-Jährigen, die nach islamischem Recht mit einem 19-Jährigen verheiratet ist.

Bei dem Streit hatte der 43-Jährige zunächst den Vater des 19-Jährigen oberflächlich mit einem Messer verletzt. Dann bedrohte er wohl auch den 19-Jährigen und schlug ihn mit dem Messer auf den Kopf. Bei dem Versuch, den Streit zwischen ihrem Vater und der Familie ihres Lebenspartners zu schlichten, habe der Vater dann seine Tochter mit dem Messer am Oberschenkel verletzt. Das Mädchen kam ins Krankenhaus. Der 19-Jährige und sein Vater erlitten nur leichtere Verletzungen. Ein Ermittlungsrichter erließ inzwischen Haftbefehl gegen den 43-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit

Kommentare