Welche Partei muss nachgeben?

Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

München - Muss der Freistaat Bayern dafür sorgen, dass herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgarden entfernt werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich am Mittwoch das Oberlandesgericht. 

Das Oberlandesgericht München verhandelt am Mittwoch (14.15 Uhr) über die Frage, ob der Freistaat Bayern herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgaden entfernen muss. Der Kläger sieht seine Weiderechte auf drei Almen im Nationalpark unzumutbar stark beeinträchtigt. Die Baumstämme seien unüberbrückbare Barrieren für das Vieh. Außerdem bestehe Verletzungsgefahr für die Tiere. Das Landgericht Traunstein hatte dem Kläger in erster Instanz nur zugestanden, dass er die Bäume selbst beseitigen darf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

15-Jähriger schlägt Polizisten dienstunfähig
15-Jähriger schlägt Polizisten dienstunfähig
Pfaffenhofener Landrat nimmt die Wahl an
Pfaffenhofener Landrat nimmt die Wahl an
Diebe sprengen Geldautomat - und beschädigen Bankgebäude
Diebe sprengen Geldautomat - und beschädigen Bankgebäude
Polizei-Messenger für Bayerns Streifenbeamte startet
Polizei-Messenger für Bayerns Streifenbeamte startet

Kommentare