Welche Partei muss nachgeben?

Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

München - Muss der Freistaat Bayern dafür sorgen, dass herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgarden entfernt werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich am Mittwoch das Oberlandesgericht. 

Das Oberlandesgericht München verhandelt am Mittwoch (14.15 Uhr) über die Frage, ob der Freistaat Bayern herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgaden entfernen muss. Der Kläger sieht seine Weiderechte auf drei Almen im Nationalpark unzumutbar stark beeinträchtigt. Die Baumstämme seien unüberbrückbare Barrieren für das Vieh. Außerdem bestehe Verletzungsgefahr für die Tiere. Das Landgericht Traunstein hatte dem Kläger in erster Instanz nur zugestanden, dass er die Bäume selbst beseitigen darf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Aktionsplan Wolf“: Diese Tiere dürfen in Bayern künftig abgeschossen werden
„Aktionsplan Wolf“: Diese Tiere dürfen in Bayern künftig abgeschossen werden
Schwere Motorradunfälle - mehrere Tote in Bayern
Schwere Motorradunfälle - mehrere Tote in Bayern
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Sattelschlepper fährt auf Lastwagen auf - Fünf Verletzte
Sattelschlepper fährt auf Lastwagen auf - Fünf Verletzte

Kommentare