Starker Rauch 

Brand von Hundert Tonnen Plastikmüll in Straubing - Drei Feuerwehrleute verletzt

Auf einem Firmengelände haben am Dienstag mehrere Hundert Tonnen Plastikmüll aus bisher ungeklärter Ursache gebrannt. Drei Feuerwehrleute wurden dabei verletzt.

Straubing - Mehrere Hundert Tonnen Plastikmüll haben am Dienstag am Donauhafen in Straubing gebrannt. Die Polizei forderte Anwohner wegen des starken Rauchs vorsorglich dazu auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten. 

Großaufgebot der Feuerwehr 

Die Ursache für das Feuer auf einem Firmengelände war am Mittwoch weiter unklar. Bei dem Brand wurde auch eine Lagerhalle beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, sind drei Feuerwehrleute dabei verletzt worden und vorübergehend in eine Klinik gebracht. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. 

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort; am Nachmittag war der Brand unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten jedoch bis in die Morgenstunden.

Lesen Sie auch: „Erneuter Brand in Straubing mit hohem Schaden

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Armin Weigel (Symbolbild)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Aktionsplan Wolf“: Diese Tiere dürfen in Bayern künftig abgeschossen werden
„Aktionsplan Wolf“: Diese Tiere dürfen in Bayern künftig abgeschossen werden
Schwere Motorradunfälle - mehrere Tote in Bayern
Schwere Motorradunfälle - mehrere Tote in Bayern
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Sattelschlepper fährt auf Lastwagen auf - Fünf Verletzte
Sattelschlepper fährt auf Lastwagen auf - Fünf Verletzte

Kommentare