In der Nähe von Friedberg

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt

Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei einem besteht Lebensgefahr.

Friedberg - Beim Zusammenstoß zweier Autos in der Nähe von Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) sind am Sonntag sieben Menschen verletzt worden. Bei einer Person bestehe Lebensgefahr, teilte die Polizei am Abend mit. 

Zu dem Unfall kam es demnach an einer Kreuzung. Eine 22 Jahre alte Autofahrerin habe das Stoppschild offenbar nicht beachtet. Ihr Wagen fuhr den Angaben nach in die Beifahrerseite eines anderen Autos. Beide Fahrzeuge schleuderten durch die Wucht des Aufpralls in einen Straßengraben. Zwei Rettungshubschrauber und mehrere Notärzte waren vor Ort. Ein Gutachter wurde eingeschaltet, er soll nun die Unfallursache klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Mit Teppichmesser angriffen - weil ein Fenster geöffnet war
Mit Teppichmesser angriffen - weil ein Fenster geöffnet war
Mann stirbt nach Party-Zoff mit Ehefrau: Polizei macht überraschende Feststellung
Mann stirbt nach Party-Zoff mit Ehefrau: Polizei macht überraschende Feststellung
Enkeltrick-Betrug geht nach hinten los: Cleveres Paar täuscht Ganoven
Enkeltrick-Betrug geht nach hinten los: Cleveres Paar täuscht Ganoven
LKA gelingt Schlag gegen Falschgeldhändler - Spur führt nach München und Dachau
LKA gelingt Schlag gegen Falschgeldhändler - Spur führt nach München und Dachau

Kommentare