„Das habe ich mir nur eingebildet, oder?“

Söder teilt in Aschermittwochs-Rede aus - doch viele achten nur auf den Hintergrund: „Geht‘s noch peinlicher?“

Markus Söder beim politischen Aschermittwoch.
+
Markus Söder hielt eine Aschermittwochs-Rede. Doch viele achteten nur auf den Hintergrund.

Markus Söder teilte beim politischen Aschermittwoch ordentlich aus. Viele achteten aber weniger auf seine Rede, als auf den Hintergrund. Auf Twitter amüsierten sich die Nutzer.

München - Auch wenn der politische Aschermittwoch in diesem Jahr aufgrund der Corona*-Pandemie anders ausfiel als gewohnt, ließ es sich Markus Söder* nicht nehmen gegen andere Parteien und Politiker auszuteilen. Sogar sein Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger musste ordentlich einstecken. Als CSU*-Chef Söder über die Friseure sprach, erwähnte er, dass einige das Handwerk für nicht so wichtig erachten würden. „Hubert Aiwanger sagt, das ist ihm eigentlich egal“, so Söder.

Aschermittwochs-Rede von Söder: Detail im Hintergrund sorgt für Aufsehen: „Ernsthaft?“

Während seiner Aschermittwochs-Rede saß Söder vor einem Bildschirm. Viele dürften statt auf den Inhalt der Rede mehr auf den Hintergrund geachtet haben. Der CSU-Chef und seine Partei müssen für ein Detail der Live-Übertragung nun ordentlich einstecken. Denn: Während Bayerns Ministerpräsident sprach, lief im Hintergrund ein Mann in bayrischer Tracht über den Bildschirm. In seiner Hand hielt er ein Schild. Die Aufschrift: „Markus, wir brauchen dich!“

Markus Söder hielt beim seine Aschermittwochs-Rede. Doch viele richteten ihre Aufmerksamkeit auf den Hintergrund.

„Das habe ich mir nur eingebildet, oder? Oder?!?“ schrieb Satiriker Claus von Wagner dazu auf Twitter. „Ernsthaft? Söder lässt im Hintergrund jemanden mit einem Schild ‚Markus wir brauchen dich‘ vorbeilaufen? Geht‘s noch peinlicher?“ oder „Lieber seriös und sachlich bleiben‘ sagt Söder und auf dem Passau-Screen im Hintergrund wird mal wieder der Running-Gag eingeblendet“, witzelten weitere Kommentatoren auf dem sozialen Medium.

Söder-Rede: Der politische Aschermittwoch im Re-Live

Söders Aschermittwochs-Rede - „Puh, vielleicht braucht das mal keine Antwort aus NRW“

„Liebe dieses CSU-Wohnzimmer. Söder sitzt auf Eichenbank, vor ihm Tisch mit weiß-blauer Decke, Bierkrug und Brettljause. An der Wand bewegtes Bild von Passau, Wolken ziehen, ab und zu läuft ein Typ mit Schild durchs Bild: ‚Markus Söder, wir brauchen dich!‘“ amüsierte sich ein weiterer Nutzer auf Twitter. „Kachelofen, Strauß-Foto, Eiche und Weißbier - und durchs Bild läuft einer mit Schild: ‚Markus, wir brauchen Dich!‘ Puh, vielleicht braucht das mal keine Antwort aus NRW“, findet ein weiterer Kommentator mit Blick auf oftmalige Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen zwischen Söder und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU*).

Laschet* schien sich nicht zuletzt von den Lockdown*-Verfechtern Angela Merkel* und Söder absetzen zu wollen. „Populär ist, glaube ich, immer noch die Haltung: Alles verbieten, streng sein, die Bürger behandeln wie unmündige Kinder“, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident bei einer Online-Veranstaltung des baden-württembergischen CDU-Wirtschaftsrats. Erst kürzlich hatte Laschet davon gesprochen, nicht ständig neue Corona-Grenzwerte zu „erfinden“. Die Bürger würden keinen „Warner“ wie Söder suchen, so der CDU-Chef weiter.

Söder mit Botschaft: „Merkelstimmen gibt‘s nur mit Merkelpolitik“

Söder argumentierte mit Blick auf die aktuell guten Umfragewerte für die Union, die Wahl im Herbst und die Debatte über den weiteren Anti-Corona-Kurs: „Jeder, der meint, Merkelstimmen im September zu bekommen, der muss wissen: Merkelstimmen gibt‘s nur mit Merkelpolitik.“ Eine Botschaft an all diejenigen in der Union, die aus Söders Sicht zu schnell zu viel lockern wollen? Möglicherweise auch an Laschet selbst, der am scharfen Corona-Kurs Kritik geübt hatte. „Wir können unser ganzes Leben nicht nur an Inzidenzwerten abmessen“, hatte Laschet am Montagabend gesagt. Das letzte Wort ist wohl noch nicht gesprochen. (kam) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Alle Nachrichten zum Coronavirus* in Bayern lesen Sie in unserem News-Ticker.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Wende: Bayern stellt Astrazeneca-Erstimpfungen in Impfzentren ein - jetzt warnt die EMA
Corona-Wende: Bayern stellt Astrazeneca-Erstimpfungen in Impfzentren ein - jetzt warnt die EMA
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Beim Überholen zusammengestoßen: Für jungen Rollerfahrer kommt jede Hilfe zu spät
Beim Überholen zusammengestoßen: Für jungen Rollerfahrer kommt jede Hilfe zu spät
Tragischer Unfall bei Freilassing: Schulbus kracht gegen Biker - Retter können nichts mehr tun
Tragischer Unfall bei Freilassing: Schulbus kracht gegen Biker - Retter können nichts mehr tun

Kommentare