Seit über einer Woche auf Mallorca vermisster Deutscher tot

Blaulicht
+
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Ein seit mehr als einer Woche auf Mallorca vermisster deutscher Urlauber ist im Norden der Insel in einem Wandergebiet tot gefunden worden. Das bestätigte die Polizei am Mittwoch. Der 63-Jährige aus Oberfranken war am Dienstag vergangener Woche alleine zu einer Wanderung aufgebrochen. Als er nicht zurückkehrte, alarmierten die Angehörigen die Polizei.

Palma - Der Mietwagen des Mannes wurde am Samstag auf einem Parkplatz auf der Halbinsel La Victòria gefunden. Seither suchte die Bergrettung mit Unterstützung einer Hundestaffel und eines Hubschraubers nach dem Deutschen. Am Mittwochmorgen fand ein Spürhund dann die Leiche des Mannes. Eine Autopsie soll die Todesursache klären. Da der Mann auf ebenem Gelände gefunden wurde, ist ein Sturz als Todesursache auszuschließen. Hinweise auf Fremdverschulden gab es jedoch nicht.

Am Freitag war bereits ein anderer Deutscher, der auf Mallorca lebte, beim Wandern im Norden der Insel tödlich verunglückt, als er zehn Meter in die Tiefe stürzte. dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beziehungsdrama: Obduktionsergebnisse erst nächste Woche
Bayern
Beziehungsdrama: Obduktionsergebnisse erst nächste Woche
Beziehungsdrama: Obduktionsergebnisse erst nächste Woche
Urteil nach tödlicher Attacke in Augsburg rechtskräftig
BAYERN
Urteil nach tödlicher Attacke in Augsburg rechtskräftig
Urteil nach tödlicher Attacke in Augsburg rechtskräftig
Söder kritisiert Schäuble und nimmt Merkel in Schutz
BAYERN
Söder kritisiert Schäuble und nimmt Merkel in Schutz
Söder kritisiert Schäuble und nimmt Merkel in Schutz
Medien: Musiala und Ulreich verletzen sich im Training
BAYERN
Medien: Musiala und Ulreich verletzen sich im Training
Medien: Musiala und Ulreich verletzen sich im Training

Kommentare