Schwerverletzter in Nürnberg

Zu hohe Geschwindigkeit: Auto rast in Haltestelle 

Nürnberg - In der Nacht auf Montag  rast in Nürnberg ein 21-jähriger Autofahrer in eine Haltestelle der Straßenbahn und verletzt einen 53-Jährigen schwer. Zuvor war der Fahrer schon wegen erhöhter Geschwindigkeit aufgefallen.

Ein 21 Jahre alter Autofahrer ist in Nürnberg in eine Straßenbahnhaltestelle gerast und hat einen 53-Jährigen dabei schwer verletzt. Der junge Mann hatte in der Nacht zu Montag „vermutlich aufgrund deutlich erhöhter Geschwindigkeit“ die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, wie die Polizei mitteilte. Einer Streife war das Auto kurz zuvor wegen des hohen Tempos aufgefallen, die Beamten wurden Augenzeuge des Unfalls. 

Der 53-Jährige, der an der Haltestelle wartete, wurde von herumfliegenden Trümmerteilen getroffen. Er kam mit Verdacht auf mehrere Knochenbrüche in ein Krankenhaus. An der Haltestelle entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro.

DPA

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Brand in Haus: Feuerwehr entdeckt totes Ehepaar
Brand in Haus: Feuerwehr entdeckt totes Ehepaar

Kommentare