Grausame Tat

Schnitte und Stiche: Unbekannter quält Stute mit Messer

Ein Tierquäler hat in Schwaben eine Stute misshandelt. Das Tier ist schwer verletzt, vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Winterrieden - Besonders grausam ist ein Tierquäler im schwäbischen Winterrieden (Landkreis Unterallgäu) vorgegangen. Mit einem Messer verletzte er eine Stute, die an einer Koppel am Waldrand stand. 

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fügte der Täter dem Tier mehrere Messerschnitte und -stiche im Genitalbereich zu. Ein Tierarzt musste das Pferd notbehandeln. Das Tier sei in der Nacht zum Dienstag auf einer Koppel an einem Waldrand in Winterrieden (Landkreis Unterallgäu) misshandelt worden. Von dem Täter fehlte zunächst jede Spur.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.