Sankt Englmar im Bayerischen Wald 

Beim Wandern gestürzt: 75-Jähriger erfroren

In Niederbayern ist ein 75-Jähriger Wanderer leblos im Wald gefunden worden - er war beim Wandern gestürzt und ist dann erfroren.  

Sankt Englmar - Ein 75 Jahre alter Mann ist in Sankt Englmar im Bayerischen Wald gestürzt und erfroren. Wanderer hatten den Senior am vergangen Samstag leblos in einem Wald gefunden und den Rettungsdienst gerufen, teilte die Polizei am Freitag mit. 

Eine Obduktion der am Samstag entdeckten Leiche ergab, dass der Rentner an Unterkühlung starb. Hinweise auf eine Straftat gibt es den Angaben nach nicht. Der aus dem Landkreis Dingolfing-Landau stammende Mann war wohl hingefallen und alleine nicht mehr hochgekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch (Symbolbild)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkene Seniorin rammt Verkehrszeichen - Polizei stoppt Irrfahrt
Betrunkene Seniorin rammt Verkehrszeichen - Polizei stoppt Irrfahrt
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein
Schrecklicher Unfall: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Schrecklicher Unfall: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Bayerische Gemeinde setzt auf Wunderheiler - seitdem keine tödlichen Unfälle mehr auf der B22
Bayerische Gemeinde setzt auf Wunderheiler - seitdem keine tödlichen Unfälle mehr auf der B22

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion