Zehn Meter in die Tiefe

Tragischer Uni-Unfall: Student stürzt von Geländer und stirbt

Ein 24-jähriger Student ist in der Regensburger Universität von einem Treppengeländer gestürzt und tödlich verletzt worden.

Regensburg - Nach ersten Ermittlungen setzte sich der Mann aus Niederbayern auf das Geländer und fiel dann zehn Meter in die Tiefe, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Fremdverschulden schlossen die Ermittler aus. Es sei am Mittwochabend ein tragischer Unfall gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Glück im Unglück hatte ein Dozent der TU München im Dezember 2017, als eine Tafel auf ihn herabstürzte.

dpa

Erhalten Sie die wichtigsten Themen des Tages für Bayern, Politik und Lokales auf einem Blick – zusammengefasst von unserer Nachrichtenredaktion. Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Armin Weigel

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auto überschlägt sich - zwei Kleinkinder schwer verletzt
Auto überschlägt sich - zwei Kleinkinder schwer verletzt
Mann will Ladung seines Anhängers checken - und wird zwischen zwei Autos eingeklemmt
Mann will Ladung seines Anhängers checken - und wird zwischen zwei Autos eingeklemmt
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Beißender Geruch: Polizisten kontrollieren Duo in Auto - dann öffnen sie den Kofferraum
Beißender Geruch: Polizisten kontrollieren Duo in Auto - dann öffnen sie den Kofferraum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion