Entdeckung im Landkreis Kelheim

Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst

Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.

Am Mittwochnachmittag fand eine Spaziergängerin eine zunächst unbekannte weibliche Leiche in einem Waldstück bei Teugn im Landkreis Kelheim.

Zunächst gab es mehrere Rätsel: Weder die Identität der Frau noch die Todesursache waren klar.

Dann konnte die Tote identifiziert werden, es handelt sich um eine 47-jährige Frau aus dem östlichen Landkreis Kelheim. Am Freitag folgte dann die Obduktion. Dabei ergaben sich keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen bzw. Fremdeinwirkung.

„Vorbehaltlich weiterer, noch ausstehender Untersuchungen gilt eine Unterkühlung in Verbindung mit einem innerkörperlichen Vorgang als Todesursache wahrscheinlich“, schreibt die Polizei weiter.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.